An American Odyssey by TASCHEN

Liebe Gastronauten und heute mal nicht nur Kochbuch- sondern im allgemeinen Buchverrückte; heute gibt es mal etwas total anderes, etwas völlig gegensätzliches zu den Kochbüchern, die ich sonst in meinem Blog vorstelle.

Ich muß Euch dieses Buch einfach ans Herz legen, es hat mich als absoluten USA- Freak so unglaublich beeindruckt und gefesselt, daß mir auch nach mehrmaligem durchblättern und schwelgen in Reiseerinnerungen immer noch der Mund offen stehen bleibt. Dieses Buch ist eines derer, welche für immer fest in meiner literarischen DNA verankert sein werden!

Man blättert mit höchster Vorsicht und Respekt darin, weil man Angst davor hat, das der Einband oder der Schnitt kleinste Dellen oder Druckstellen, oder die Seiten vielleicht kleinste Eselsohren bekommen könnten!

Es ist einfach nur phantastisch gemacht. Schon hier, jetzt und vorweg: Danke an Benedikt Taschen für die Realisierung dieses unglaublichen und wunderschönen Buchprojektes!

An American Odyssey, Photos from the Detroit Photographic Company, 1888 – 1924, von Marc Walter und Sabine Arqué.

Copyright by TASCHEN

Copyright by TASCHEN

TASCHEN
An American Odyssey
Marc Walter und Sabine Arqué
Hardcover mit Ausklappern, 612 Seiten
€ 150

Es fällt mir nicht leicht zu beschreiben was ich hier vor mir liegen habe, es ist atemberaubend, wie das Land selbst über das es berichtet, ein Buch voller unglaublicher Eindrücke, wundervoller Fotos, sogenannter Photocrome, (das war das erste Verfahren, welches es ermöglichte Farbfotos herzustellen, erfunden hat´s der Schweizer Hans- Jakob Schmidt im Jahr 1889) die ein Land im Aufbruch in den Jahren zwischen 1888 und 1924 zeigen. Es ist eine phantastische (Zeit)-Reise durch einen Kontinent zwischen Atlantik und Pazifik und vom tiefsten Süden der USA bis zum nördlichen Wendekreis.

Fotografien in deren Szenerie man eintaucht und plötzlich meint, in diese Zeit zurückversetzt zu sein, fesselnd unglaublich schön und einen immer wieder neugierig machend, was wohl auf der nächsten Seite kommen mag. Fotos die so kraftvoll, voller Leben und ausdrucksstark sind, das man denken mag, wofür braucht man heute digitale Fotografie oder die vielen Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung.

Copyright by TASCHEN

Copyright by TASCHEN

Beginnen tut es wo wohl ? Natürlich am „Big Apple“, New York, dem wahrgewordenen Traum von Millionen von Auswanderern des „alten Kontinentes“. Nennen möchte ich hier nur einige, wie zum Beispiel das, des im Bau befindlichen Flatiron- Buildings, einfach nur unglaublich schön, da wirken meine vielen Fotos einfach nur erbärmlich dagegen…..Von New York aus geht es an der Ostküste weiter bis nach Quebec, „Je me souviens“. Von dort aus „reist“ man weiter über die Great Lakes in den Mittleren Westen.

Copyright by TASCHEN

Copyright by TASCHEN

Dem folgen der „Alte Süden“ und „The Caribbeans“. Dann wird es wild und wir tauchen tief in die fesselnde Geschichte des Wilden Westens ein. Das Highlight zum Schluß bildet die „Pacific Coast“ und ihre Bundesstaaten Oregon, Washington und Kalifornien.

Unglaublich beeindruckend ist das ganzseitige Foto der Häuptlingstochter zum Start des letzten Kapitels, man hat wirklich den Eindruck als würde man ihr gegenüber sitzen !

Beim Betrachten der Fotos der Monterey Bay Area und von Carmel fällt einem auf, daß sich dort in den letzten 100 Jahren nicht sehr viel verändert hat, da dieses heute unter besonderem Schutz stehende Gebiet zum Glück von übermäßiger Bebauung verschont geblieben ist! Nicht zu vergessen und zum Schluß möchte ich natürlich auch noch „San Fran“ erwähnen, das doppelseitige Foto der Zerstörungen des großen Bebens von 1906 hat mehr Aussagekraft alles alle die ich bisher davon gesehen habe. Ganz zu schweigen von den Fotos des Golden Gate Parks und des leider nicht mehr existenten Cliff House, die wie das Presidio heute zum Glück alle unter einem besonderen Schutz stehen.

Genug der Worte, ich weiß nicht, ob das hier von mir dargebrachte überhaupt diesem Buch gerecht werden kann, ich könnte noch stundenlang so weiter-(be)-schreiben, aber das ist nicht Sinn und Zweck meines Blogs.

Fazit:

Ich glaube es ist alles zu diesem prächtigen Buch von TASCHEN gesagt.

Einfach nur wunderbar!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .