Dan May´s Chili Kochbuch

Hallo Ihr Herdgeiseln, Gastro-Junkies und Kochbuchfanatiker. Heute wird es scharf @ Toms Kochbuchblog.

Heute gibt´s Chili und zwar in allen Variationen in einem richtig genialen Kochbuch aus dem Hädecke-Verlag.

Vorhang auf, hier ist es:

Copyright (c) by Haedecke Verlag

Copyright (c) by Haedecke Verlag

Dan May´s Chili Kochbuch, erschienen im Hädecke-Verlag

Knallig bunt, richtig passend zum Thema kommt es daher und macht nicht nur Spaß beim durchblättern und stöbern, sondern auch beim Nachkochen ! Absolut passendes Layout, tolle, hauptsächlich ganzseitige Fotos von Peter Cassidy machen einfach Lust auf alles rund um die Chili, vom Anbau bis zum Verarbeiten.

Zum Start gibt es interessantes über Geschichte und Verbreitung der Chilis, Ernährungsphysiologisches, Tips zur Bestimmung von Chilis und natürlich für alle Hobbyzüchter „Dan´s Leitfaden für die eigene Chili-Aussaat“ und natürlich auch noch ein sehr interessanter Artikel zum Thema „Woher kommt die Schärfe“, alles wirklich sehr interessant verfasst!

Im Ersten Kapitel befasst sich der Autor mit Suppen und Salaten, hier gibt es ein leckeres Crossover vom Chilli Billi Bi, einer modernen Variante des bretonischen Klassikers der Muschelsuppe über die Thailändische Nudelsuppe mit Rindfleisch, bis zum Rindercarpaccio mit grünem Salat und Meerrettichdressing.

Jedem der Gerichte im Buch sind die passenden Chilisorten zugeordnet und zusätzlich ist jedes in einer Schärfeskala eingeordnet, natürlich ist alles auch individuell „justierbar“ !

Die Gerichte sind wunderschön in Szene gesetzt, auf absolut zum Thema passendem Geschirr angerichtet und wie bereits eingehend gesagt perfekt fotografiert! So macht ein Kochbuch wirklich Spaß!

Die Rezepturen sind sehr übersichtlich gegliedert und wie ich beim Ausprobieren des bereits 4 Rezeptes festgestellt habe auch in sich sehr stimmig!

Das zweite Kapitel, Snacks & Vorspeisen finde ich absolut gelungen (der Graved Lachs mit Chili-Beize ist DER Hammer), ebenso die gegrillten Garnelen in Chili-Soja Marinade!

Kapitel drei widmet sich dann den Hauptgerichten, ich war sehr gespannt das erste der rund 23 Rezepte auf Herz & Nieren zu prüfen, und wie eigentlich immer bei Hädecke, so wurde ich auch dieses mal nicht enttäuscht, das „Peruanische Chili-Knoblauch-Huhn“ ist in jeglicher Hinsicht genial, die Aromen passen perfekt, die Zusammenstellung ist eine Wucht, naja und vom Geschmack ganz zu schweigen, es war ein absoluter Erlebnis! Als nächstes gibt es den Chili-Gemüse-Burger mit getrockneten Tomaten und scharfem Zwiebelrelish, bin sehr gespannt!

Den Hauptgängen folgen in Kapitel vier die Beilagen, köstlich-scharfes aus aller Welt ist hier vertreten, vom mexikanischen Kartoffelsalat über den indischen Dhal bis zu den Patatas bravas, eine wirklich sehr gelungene und „würzige“ Auswahl!

Im fünften Kapitel dreht sich alles um die wichtigsten „Sides“ überhaupt, Sauce, Salsas und Marinaden, unbedingt erwähnenswert hier die Jamaikanische Jerk-Marinade, sowie die Würz- und Kräutermischungen, einfach Klasse!

Zum Schluß gibt es natürlich auch noch süßes in Form von Kapitel sechs mit Desserts & Getränken, von der Chili-Eiscreme über Schoko-Cookies mit Chili-Ingwer Note bis zur Chili-Schokolade und der perfekten Bloody Mary, alles absolut passend zum Thema!

Fazit:

Nicht nur für Chili-Liebhaber, sondern auch für alle andern, die es kreativ anders mögen!

Ein tolles Buch, das unglaublich Spaß am ausprobieren und tüfteln in der eigenen Küche macht, sehr informativ und für mich ein absolutes Highlight!

Unbedingte Empfehlung für alle die es scharf mögen !

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .