Das kulinarische Manifest

Oh yeah – Feinschmecker aller Länder vereinigt Euch – und hier kommt das kulinarische Manifest mit den Rezepten der Kochgenossen dazu!

Was für ein geiles Buchkonzept und was für ein Autor……. – Michael Langoth ist uns ja bereits durch seine kulinarischen Prachtbände Il Po, Spirit & Spice sowie Mekong Food und durch seine phantastische Food Fotografie bekannt, hier jetzt sein viertes Meisterwerk!

Steckbrief zum Buch:

Das kulinarische Manifest

Das kulinarische Manifest
Photo Credit © by Verlag Anton Pustet

 

Michael Langoth

Das kulinarische Manifest

Mit Rezepten der Kochgenossen

Verlag Anton Pustet

240 Seiten, durchgehend farbig bebildert

Hardcover

ISBN 978-3-7025-0868-5

€ 35

 

 

 

 

 

Über die Kochgenossen:

Die „Kochgenossen“ sind eine Genossenschaft von Gleichgesinnten, die ihre Aufgabe in der Dokumentation von authentischen Kochsprachen aus aller Welt sehen. Seit mehr als 15 Jahren wird gemeinsam gekocht, gegessen und gereist, um verschiedene Kochtechniken und kulinarische Glaubenssysteme zu erforschen und zu vergleichen, um zu lernen, worum es beim wirklich guten Kochen geht.

In seinem neuesten Werk plädiert Michael Langoth für eine Art des Kochens, welche ich bedingungslos unterschreibe und täglich ebenso lebe und „zelebriere“.

Es ist eine neue Art des Kochens, fernab von Lebensmittelindustrie und dem teils sinnfreien geprotze der Prestige-Küchen. Es ist ein Plädoyer an alltagstaugliches Kochen, welches auf ehrlichen und authentischen Regionalküchen aufbaut. Es geht um das Sichtbarmachen der Details, die gutes Kochen ausmachen und die man nicht in Rezepturen findet.

Mit sorgfältig erarbeiteten Kochanleitungen wird gezeigt, was es bedeutet, das Konzept eines Gerichts zu verstehen und die mit ihm verbundenen handwerklichen Traditionen zu erkunden. Kochen sollte sich nach Langoth nicht über Verzicht definieren, sondern alles zulassen, denn Genuss kennt keinerlei Grenzen wie die vielen wunderbaren Rezepte aus allen Teilen der Welt eindrucksvoll unter Beweis stellen!

 

Der Inhalt:

  • Eine kurze Geschichte des Kochens – Kurzer Darm und großes Hirn
  • Das Manifest der Kochgenossen- Gutes Essen hat nichts mit Luxus zu tun
  • Kochtechnik- Das Rohe, das Verbrannte und das dazwischen
  • Rezepte der Kochgenossen- Format schnelles Gemüse, – Format Nudel, Format Roh & Format Fleisch

Fazit:

Das ist ein Buch welches mich vom ersten Moment unseres „Zusammentreffens“ fasziniert und gefesselt hat – nicht nur der Rezepte wegen, auch wegen der Philosophie die dahinter steht- ich finde es ganz wunderbar!

Danke Herr Langoth!

Teil mich mit ......Pin on PinterestShare on StumbleUponEmail this to someoneTweet about this on TwitterShare on TumblrShare on Google+Share on LinkedInPrint this page

2 Comments

on “Das kulinarische Manifest
2 Comments on “Das kulinarische Manifest

Kommentar verfassen