Österreichische Mehlspeisen

Hallo Ihr Genusssüchtigen da draußen, weiter geht’s mit süßer Küche @ Toms Kochbuchblog! Nach Österreich geht es endlich mal wieder und es geht um………na was wohl – Österreichische Mehlspeisen, mit 250 süßen Rezepten für alle Jahreszeiten.

Ingrid Pernkopf meldet sich köstlich, süß und eindrucksvoll mit diesem Meisterwerk zum Thema österreichische Süßspeisenkultur zurück!

Die Mehlspeisen sind das Herzstück der österreichischen Küche: Herrlich süße Köstlichkeiten begleiten uns durch das ganze Jahr, in ihrer wunderbaren Vielfalt spiegelt sich die Freude am Leben und Genießen.

Warme und kalte Genüsse, Schmarren und Aufläufe, Kuchen und Torten, Schnitten und Knödel, Tascherl und Nudeln – der Fantasie, so zeigen Ingrid Pernkopf und Alexander Höss-Knakal, sind keine Grenzen gesetzt.

Sie zaubern klassische und neue Rezepte in den Mehlspeisenhimmel, kein Backtraum und keine süße Sünde bleibt in diesem Buch unerfüllt!

Was gibt es im Buch zu entdecken?

 

Warme Köstlichkeiten

Schmarren, Palatschinken & Waffeln

Knödel, Tascherl, Nudeln & Schmalzgebackenes

Warme Aufläufe und Soufflés

Strudel & warme Fruchtgenüsse

 

Kalte Genüsse

Torten & Schnitten

Gugelhupf & Kuchen

Tartes & Cupcakes

Brownies, Muffins & Kleingebäck

 

Cremiges, Eisiges & Erfrischendes

Kalte Cremen & Terrinen

Parfaits, Granités & Eis

Säfte & Smoothies

 

Alle Rezepte sind „klassifiziert“ von „Einfach – für Hobbyköchinnen & -Köche“ über „etwas schwieriger – mit etwas Übung & Erfahrung nachzukochen“ bis hin zu „erfordert einiges am Geschick und/oder Zeitaufwand“.

 

Steckbrief zum Buch:

Österreichische Mehlspeisen

Österreichische Mehlspeisen
Cover © by Pichler-Verlag

 

 

Ingrid Pernkopf/ Alexander Höss-Knakal

Österreichische Mehlspeisen

250 Rezepte für alle Jahreszeiten

Pichler-Verlag

Hardcover, 224 Seiten

ISBN 978-3-85431-735-7

€ 29,90

 

 

Fazit:

Für alle die es gerne österreichisch-süß zuhause mögen, ein Buch an dem Ihr nicht vorbeikommt!

Teil mich mit ......Pin on PinterestShare on StumbleUponEmail this to someoneTweet about this on TwitterShare on TumblrShare on Google+Share on LinkedInPrint this page

Kommentar verfassen