Origin – Das Kochbuch von Ben Shewry

Hallo Ihr Herdakrobaten, Gerne-gut-Esser und Kochbuchverrückte, heute gibt es etwas ganz besonderes, ein ganz besonderes Buch, natürlich wieder ein Kochbuch. Aber es ist mehr als das, es ist die Geschichte, beziehungsweise die Betrachtung eines Lebens und einer ganz besonderen Person, natürlich ein Koch ! Einer der so unglaublich mit beiden Beinen im Leben steht, der so geerdet,  nicht abgehoben, schnörkellos und ohne glamourösen Lebensstil ist.

Er steht mit seinem Restaurant derzeit auf Platz 21 der Liste der weltbesten Restaurants und hat mit diesem Buch weit mehr verfasst, als nur ein einfaches Kochbuch, es erzählt Geschichten, es beschreibt den Weg einer phantastischen Karriere, von der Kindheit bis zum heutigen Tag, ungeschönt und ehrlich.

Die Rede ist vom Küchenchef des „Attica“ in Melbourne, von Ben Shewry.

Ich habe dieses Buch schon ein paar Tage, aber ich habe es mir für einen ruhigen Abend mit einem guten Glas Wein aufgehoben. Es ist kein Kochbuch um es einfach mal durchzublättern, es verdient mehr, es verdient Zuwendung und die Ganze Aufmerksamkeit des Lesers, es will auch gelesen werden. Man schlägt es auf, es hat für einen Kochbuch-Verrückten wie mich etwas, nennen wir es mal „mystisches“, es fesselt, es lässt das Herz schneller schlagen, es ist einfach unglaublich schön!

Der Matthaes-Verlag hat hier etwas geschaffen, …… als einen Paukenschlag der Kochbuchliteratur würde ich es bezeichnen, es ist unvergleichlich, es ist ganz im Stil des Verlages, genauso wie man es von einer solchen Hommage erwartet.  Es ist die Retrospektive eines der innovativsten und außergewöhnlichsten Köche Australiens, wenn nicht sogar weltweit !

So und hier ist dieses Kunstwerk jetzt endlich :

Copyright (c) by Matthaes-Verlag
Copyright (c) by Matthaes-Verlag

Origin – das Kochbuch von Ben Shewry. Erschienen im Matthaes-Verlag69,90 EUR, 304 Seiten, 1. Auflage 2014

ISBN: 978-3-87515-091-9

Ganz besonders beeindruckend und absolut passend für ein Buch dieser Güte finde ich die Fotos im Buch, sie sind eine Mischung aus wunderschönen Landschaftsfotos und perfekter Food-Fotografie.

Die Rezepturen, mehr als innovativ, …….das ist allerhöchste Kreativität, regional geprägt (das finde ich sooooo unglaublich toll, die schönsten Dinge wachsen so oft „vor unserer Haustür“) und für mich absolut wichtig, Küche und kochen im Wandel der Jahreszeiten.

Die fünf Kapitel des Buches sagen schon alles über die Philosophie Shewry´s aus, „Geschichten erzählen“ „Wurzeln“, „In die Wildnis“, „Herz und Seele“ und „Basics“, spiegeln in Gerichten wie „Himbeeren, Feigenblattfrischkäse und Feigenblattsorbet“ die grandiose Kreativität, aber auch zugleich eine wunderbare „Einfachheit“ von Shewry´s Schöpfungen wieder. Zu jedem Gericht gibt es kurze, hochinteressante Statements oder Vorworte von Ben Shewry, die dem Leser einen tiefen Einblick in die „Seele“ der Gerichte geben!

Desserts wie das „Violet Crumble“ zu der Shewry aus einem Telefonat mit seinem Schokoladen-Lieferanten zitiert, bestärken und komplettieren meine Meinung zu Shewry und diesem unglaublichen Buch!

Und mehr werde ich an dieser Stelle wie immer nicht verraten, ab in die Buchläden mit Euch !

Fazit:

Dieses wunderschöne Kochbuch bietet einen außergewöhnlichen, tiefen und sehr persönlichen Einblick in die Philosophie des Küchenchefs Ben Shewry und 60 phantastische und vor allem nachkochbare Rezepte. Erschienen Ende 2014, ist dieses Buch für mich der Château Pétrus unter den letztjährigen Kochbuchnovitäten! Ein absolutes Muss für jeden Küchenfreak !

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.