Palomar – Kreative israelische Küche

Hallo Ihr Genusswerker da draußen, weiter geht es heut mit Palomar – Kreative israelische Küche vom Feinsten, ein weiteres Meisterwerk zum Thema Küchen des Nahen Ostens und Orientalische Küche.

Dieses Kochbuch stellt sehr eindrucksvoll unter Beweis, das die israelische Küche, die ja ein Schmelztigel ganz vieler Kulturen ist, nicht nur aus der erst kürzlich so berühmt gewordenen Shakshuka besteht – Hier treffen jüdische Traditionen, arabische und nordafrikanische Wurzeln und mediterrane Leichtigkeit aufeinander. Alle vereint eine grundlegende Gemeinsamkeit – die unbedingte Liebe zum Genuss, egal ob kosher oder nicht!

Bei einem israelischen Kochbuch über koshere Küche philosophieren zu wollen, wäre vermessen, ich glaube wie kosher ein Gericht ist, das entscheidet jeder für sich selbst, klar gibt es ganz strikte Richtlinien, aber wie bei allem ist natürlich auch eine gewisse persönliche Auslegung des Ganzen möglich und erwünscht. So wie beim Kellner der an den Tisch von vier israelischen Damen kommt die mit dem Essen fertig sind und fragt: Na meine Damen, hat irgendwas geschmeckt?

 

Aber jetzt erst mal den Steckbrief zum Buch:

Palomar - Kreative israelische Küche

Palomar – Kreative israelische Küche
Photo Credit © by DK Verlag

 

Palomar

Kreative israelische Küche

Dorling Kindersley

256 Seiten
Über 200 Fotografien und Abbildungen
262 x 210 mm, gebunden

ISBN 978-3-8310-3170-2

€ 24,95

 

 

 

Hier kannst Du mich bestellen!

Ob geröstete Aubergine mit Tahin und Granatapfel über Rib-Eye-Steak mit Harissa-Püree und nahöstlichem Chimichurri bis hin zu Orangenblüten-Eis in Kataifi-Nestern – die außergewöhnliche kulturelle Vielfalt auf dem Teller begeistert Gourmets aus aller Welt. 

 

Der Inhalt:

  • Einführung
  • Was ist im Küchenschrank?
  • Das Essen vor dem Essen
  • Aller Anfang ist … roh
  • Die Hauptdarsteller
  • Aus der Backstube
  • RegisterIn über 100 aromenstarken und innovativen Rezepten erzählen die jungen Köche des Londoner Trend-Restaurants The Palomar von ihrer Heimat, kulinarischen Einflüssen und vererbten Familiengerichten. Lassen Sie sich von ihrer Liebe zum Genuss leiten und entdecken Sie in zahlreichen atmosphärischen Fotos, interessanten Porträts landestypischer Zutaten und persönlichen Anekdoten die ganze Bandbreite moderner, abwechslungsreicher israelischer Küche!

Und ein Lieblingsrezept habe ich auch gleich zu Beginn entdeckt, dafür muss ich mir nur noch Sumach bei meinem Lieblings-Gewürzhändler bestellen und dann gehts rund …..

Einen ganz einfachen, aber phantastischen Salat aus roten Zwiebeln, Petersilie, Koriandersaat, Sumach, Zitronensaft und Olivenöl………gierig und verliebt einfach nur, das wird meine Lieblingsbeilage zu Grillfleisch – oder aufs Brötchen mit Pulled Pork….!

Aber es gibt noch so vieles mehr zu entdecken, natürlich auch die wunderbare Shakshuka, aber gleich in mehreren Varianten, es gibt Ribeye mit nahöstlichem Chimichurri, Schweinebauch mit Ras el-Hanout, Trockenfrüchten und israelischem Couscous, Labneh-Kreplach-Tortellini, verbrannte Aubergine mit Tahin und Granatapfel und viele weitere kulinarische Verführungen!

Also wenn ich mir das Foto des Schweinebauchs mit Raz el-Hanout, Trockenfrüchten und israelischem Couscous so ansehe, der ganz wunderbar in einer kleinen Tajine angerichtet wurde, so kann ich nur sagen: Das sieht zum Niederknien gut aus!

Das wird definitiv mein zweites Testgericht zu diesem Buch sein, da der Zwiebelsalat ja recht flott gemacht ist !

Fazit:

Das die orientalische Küche zu meinen Lieblingsküchen zählt wisst Ihr glaube ich jetzt, aber die israelische begeistert einfach, genauso wie dieses Kochbuch!

Also Ihr Fans orientalisch-kulinarischer Genüsse, hier ist schon wieder eines, das mehr als begeistert! Stürmt die Buchläden – support your local dealer!!!!

Teil mich mit ......Pin on PinterestShare on StumbleUponEmail this to someoneTweet about this on TwitterShare on TumblrShare on Google+Share on LinkedInPrint this page

Kommentar verfassen