Schlagwort-Archive: Brandstätter Verlag

Meine österreichische Küche

Hallo Ihr Herd-Akrobaten und Genusshandwerker! Die neue Woche startet mit Küche die ich liebe – Meine österreichische Küche von der Grand Dame der Alpenkulinarik Lisl Wagner-Bacher. Einfach nur österreichische Familienrezepte für jeden Tag – genau meins!

 

Und hier ist es auch gleich:

Meine österreichische Küche
Meine österreichische Küche – Lisl Wagner-Bacher

Lisl Wagner-Bacher

Meine österreichische Küche

Familienrezepte für jeden Tag

Brandstätter Verlag

272 Seiten, Hardcover

ISBN 9783710602559

€ 35,00

 

Also ich muss ja sagen (auch wenn ich mich wiederhole), Lisl Wagner-Bacher ist schon irgendwie mehr als „nur“ die Grand Dame, sie ist schon so etwas wie eine Legende der österreichischen Hochgastronomie, besser geht es eigentlich schon nicht mehr!

Lisl Wagner-Bacher wurde sprichwörtlich in ihren Beruf hineingeboren. Bereits nach der Übernahme des Hauses von ihren Eltern erkochte sie sich in wenigen Jahren den Ruf als beste Köchin des Landes: zwei Michelin-Sterne, fünf Sterne und 98 Punkte im À la carte sowie drei Hauben und 18 Punkte im Gault Millau.

Als sie 1979 von ihren Eltern in Mautern, im Herzen der Wachau, das „Landhaus Bacher“ übernahm, war es das Lieblingsrestaurant vieler Schauspieler aus Film und Fernsehen, die in der wunderschönen Donau-Landschaft Heimatfilme drehten.

Heute gehört das Landhaus Bacher zu den besten Restaurants im deutschsprachigen Raum.

In diesem sehr persönlichen Buch verrät Lisl Wagner-Bacher, welche Gerichte ihren Erfolg seit Jahrzehnten begleiten, was Essen im Kreis von Freunden und Familie für sie bedeutet , was sie am liebsten kocht, wenn es besonders schnell gehen soll und wie sie ihre Enkel kulinarisch verwöhnt.

Kreativ, inspirierend und nie abgehoben. Fest in der Region und in der österreichischen Küche verankert und dabei immer mit dem Blick über die Grenzen und auf internationalem Top-Niveau. Das Beste daran: Lisl Wagner-Bachers Rezepte sind perfekt für die Küche zu Hause und alltagstauglich.

Fazit:

Ach (seufz), was soll ich sagen, ich liebe diese wunderbare Art zu kochen einfach, ich sage nur „Risottoknödel mit Spargel und Flusskrebsen“ oder „Knusprige Krautlasagne“.…….das ist einfach großartige Küche!

30 Minuten Gemüseküche

Hallo Ihr Genusshandwerker da draußen, ich habe mir gedacht der Ostersamstag wird vor der Sonntags- und Montags- Feiertagsvöllerei mit kreativer 30 Minuten Gemüseküche nochmal vegetarisch! Also ab mit Euch auf Euren Wochenmarkt, wir sind da heute auch wieder unterwegs!

Katharina Seiser hat wieder veröffentlicht, dieses mal zusammen mit Gerhard Zoubek, einem leidenschaftlichen Gemüsebauern und Ekkehard Lughofer, dem Vermarktungsgenie des ADAMAH- Biohofes von Gerhard Zoubek.

Herausgekommen ist ein phantastisches Kompendium zum Thema Gemüseküche für jeden Tag – vegetarisch, abwechslungsreich, einfach in der Zubereitung und ruck-zuck auf dem Tisch: Alle Rezepte sind in maximal 30 Minuten fertig.

Ein praktisches Handbuch mit toller, gut recherchierter Warenkunde und kreativen Zubereitungsideen für die beliebtesten Gemüsearten von A bis Z.

 

30 Minuten Gemüseküche
30 Minuten Gemüseküche
Photo Credit © by Brandstätter Verlag

Steckbrief zum Buch:

Katharina Seiser, Ekkehard Lughofer

Gerhard Zoubek

30 Minuten Gemüseküche

Von A bis Z

Brandstätter Verlag

176 Seiten, 100 Abbildungen

Flexocover

ISBN 978-3-7106-0099-9

Erschienen im Januar 2017

€ 24,90

Das will ich haben !

 

Das Buch bildet eine verlässliche Hilfe bei der täglichen Frage nach dem „Was koche ich heute?“ Der Leser findet einen wahren Schatz an neu interpretierten Klassikern und Lieblingsrezepten. Katharina Seiser hat die besten und schnellsten Rezepte aus der erfolgreichen „Vegetarisch- Reihe“ zusammengetragen – einfach und bewährt, kreativ und international.

Wertvolle Tipps zu Warenkunde, Einkauf, Verarbeitung und Lagerung der verschiedenen Gemüsearten, sowie ein Rezept-Saison-Kalender runden den Band ab.

Fazit:

„Made by Katharina“- Das heißt für mich – einfach ein tolles und kulinarisch wertvolles Kochbuch! Bravo!

Mini Mania

Hallo Ihr Gerne-Esser, Genuss-Handwerker und Snack-Liebhaber, heute gibt es mit Mini Mania die perfekte Anleitung für süßes und salziges, für Tartelettes, Canapés, Galettes, Veggie Bites & Co.

Klein und unwiderstehlich sollen sie sein, die süßen und pikanten Minis – einfach das perfekte Essen für jeden Anlass. Aber sie sollen ja nicht nur wunderbar schmecken, sondern auch ein echter Hingucker sein, dafür gibt´s mit Mini Mania den perfekten Leitfaden!

Steckbrief zum Buch:

Mini mania
Mini mania
Copyright © by Brandstätter Verlag

Ilse König, Inge Prader, Clara Monti

Mini Mania

Sweet & Salty, Tartelettes, Canapés,

Galettes, Veggie Bites & Co.

Brandstätter Verlag

160 Seiten, ca. 80 Abbildungen

Hardcover

ISBN 978-3-7106-0108-8

€ 19,80

 

 

 

Im Buch gibt´s wie ich finde eine geniale Auswahl an Rezepten, die meisten sind wirklich blitzschnell gebacken und mit köstlichen Toppings à la minute auf den Tisch gezaubert – naja und wenn´s dann mal ganz eilig ist kann auch schnell mal auf ein Produkt aus dem Ladenregal zurückgegriffen werden.

Es ist für jeden Geschmack etwas dabei, von sündig-süßen, cremigen Versuchungen, mit denen man sich reuelos (weil Miniformat) verwöhnen kann, bis hin zu fruchtigem und Veggie-Bites, wenn es mal etwas gesünder sein darf!

Traditionelles „en miniature“, da ein mundgerechter Bissen oft viel feiner und vielschichtiger erscheint und ist, als eine große Portion.

Von Citrus Cups über Paté Craquelins und Sliders bis hin zu mediterranen Croustades, Kaprizpölster, Ducky Rolls, Nutty Bites und Quasi-Reuben-Mazzen gibt noch viele weitere überraschende Kreationen für außergewöhnliche Geschmackserlebnisse.

Die Kapitel:

  • Spoil yourself
  • Go a bit healthy
  • Look inside &
  • Make it easy . . . . sind alle jeweils nochmal in „sweet“ & „salty“ unterteilt.

Die Zubereitungen sind alle sehr detailliert beschrieben und mit Zeitangaben versehen, so das es nahezu unmöglich ist sich zu „verkalkulieren“!

Fazit:

Wer´s klein, köstlich und kreativ mag, wer nicht nur sich selbst, sondern auch seine Gäste ab und zu mal überraschen möchte, den macht dieses Buch zum kreativen Mini-Mania-Profi!

Selbstgemacht im Glas

Hallo Ihr Haltbarmacher, Einkocher und Genussmenschen! Selbstgemacht im Glas lautet die Devise, denn nur dann wisst Ihr wirklich was drin ist……

Einkochen, Einmachen, Einlegen – das ist sowohl altbewährte Tradition als auch brandaktueller Trend! Denn diese Methoden sind nicht nur nachhaltug und ökologisch; die Lebensmittel bleiben durch die Konservierung auch über lange Zeit geschützt, nährstoffreich und aromatisch.

Ab ins Glas mit frischen, saisonalen Produkten und die selbst gemachten Köstlichkeiten des Sommers auch im Winter genießen!

Ob herzhaft oder süß, ob Obst, Gemüse, Marmeladen, Pasteten, Suppen, Spirituosen oder gar Kuchen – Selbstgemacht im Glas bietet vielfältige, kreative Rezepte und wertvolles Wissen rund ums richtige Glas. Das eignet sich außerdem als perfekter Snack für die Mittagspause oder unterwegs und ist nicht zuletzt ein individuelles Geschenk für jeden Anlass. Also ran ans Eingemachte, weil Selbstgemacht einfach am besten schmeckt!

Die Kapitel:

  • Ab ins Glas – Vorwort
  • Einfach selbst gemacht – wichtiges rund ums Einkochen
  • Fein & frisch im Glas – Zum zubereiten, mitnehmen & servieren
  • Feines Haltbar gemacht – Zum genießen, verschenken & lagern
  • Zu guter letzt – Noch einige Tipps, damit alles gelingt

 

Die Rezepte:

  • Apfel-Basilikum-Senf
  • Aprikosen-Marmelade mit Kardamom
  • Bratapfelmus mit Trockenfrüchten
  • Erdäpfelkas mit Meerrettich und Kümmel
  • Espressolikör
  • Gartenkräutersirup
  • Ingwerkirschen, mariniert
  • Haselnuss-Petersilien-Pesto
  • Rotes Kimchi
  • Leberwurst, herzhaft
  • Mangochutney……… und viele mehr!

 

Steckbrief zum Buch:

Selbstgemacht im Glas
Copyright © by Brandstätter Verlag

Nikolaus Tomsich (Hg.)

Selbstgemacht im Glas

Zum Einkochen, mitnehmen &

verschenken

Brandstätter Verlag

240 Seiten, ca. 200 Abbildungen

Format 19×24 cm

Hardcover

ISBN 978-3-7106-0040-1

€ 34,90

 

Fazit:

Ein total geniales „Do-it-yourself“-Buch zum Thema selbstgemachtes im Glas. Egal ob haltbar gemacht, frisch im Glas to go oder angerichtet und sofort genießen. Es ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei!

Obst – von salzig bis suess

Hallo Ihr Genusshandwerker, heute geht’s mal um ein ganz wunderbares Thema, um Obst – von salzig bis suess – habt Ihr schon einmal Entenbrust mit Brombeeren und Mangold oder Schweinefleisch mit karamellisierten Birnen und Salbei probiert?

Falls nicht, dann ist es höchste Zeit! Denn Obst in Kombination mit salzigen Zutaten eröffnet wunderbare neue und köstliche Geschmackserlebnisse.

Wie wir ja alle wissen, ist Obst nicht nur unglaublich vielfältig, sondern auch noch irre gesund. Für gewöhnlich jedoch ist Obst aber hauptsächlich in Süßspeisen zu finden.

Dabei lässt sich doch viel mehr daraus zubereiten, als Kuchen, Marmeladen, Eis oder sonstige Desserts.

Ob als raffinierte Vorspeise, pikantes Hauptgericht oder fruchtiges Dessert: Obst begleitet uns das ganze Jahr und passt eigentlich zu fast jeder Mahlzeit!

Die saisonale Gliederung der Rezepte und die Verwendung von heimischen Obstsorten, ergänzt durch Zitrus- und Trockenfrüchte, machen das neue Buch von Bernadette Wörndl zu einem Standardwerk, das uns weit abseits von vielen kurzlebigen Foodtrends langfristig in der Küche bereichern wird.

Die Fotografien von Gunda Dittrich und das absolut zum Thema passende, hochwertige Layout des Buches tun ein übriges, ich habe mich sofort in dieses Prachtstück verliebt und mir fällt auch gerade mal so ein, wenn ich an Brombeeren, Mangold und Entenbrust denke, die ersten beiden Zutaten hab ich im Garten und zum Thema Entenbrust muss ich mal den Landmetzger meines Vertrauens interviewen.

Das Inhaltsverzeichnis ist schnell beschrieben, es geht um Obst von A bis Z, von Apfel über Birne, Erdbeere und Feige bis hin zu Melone, Quitte, Traube und Zitrusfrüchten.

Im Rezeptverzeichnis am Ende des Buches gibt´s auch nochmal die klassische Gliederung von

  1. Davor & Zwischendurch
  2. Vegetarisch
  3. Fisch
  4. Fleisch
  5. Süss
  6. Backen bis
  7. Eingelegt & Eingekocht

Von der Apfel-Sellerie-Gazpacho mit Zitronenöl, dem in Tee pochiertem Pfirsich mit salzigem Joghurt und Estragon, knuspriger Makrele mit süß-sauren Stachelbeeren, Zanderfilet mit Erdbeer-Paprika-Salsa, confierte Perlhuhnkeule mit Balsamico-Kirschen auf Blumenkohlcreme, Pulled-Duck Burger mit Pflaumencreme, Wildschweinragout mit Quitten, Aprikosenknödel, Kirsch-Tiramisu, Rhabarber mit Joghurt und Mandelkrokant, Carries Erdbeer-Pie, Quitten-Tarte-Tatin, Zwetschgen-Buchteln bis hin zu wunderbarem Eingelegten und Eingekochtem wie Feigen-Chutney, Johannisbeer-Relish oder Rhabarber-Ketchup und viele mehr.

Macht das nicht unheimlich neugierig? Mehr als das, es fasziniert, begeistert mit wunderschönen Fotos und Rezepten die Lust aufs Nachkochen machen.

Steckbrief zum Buch:

Obst Kochbuch
Copyright © by Brandstätter Verlag

 

Bernadette Wörndl

mit Fotografien von Gunda Dittrich

Obst

120 Rezepte von salzig bis süß

Brandstätter Verlag

Format 19x24cm

240 Seiten, 150 Abbildungen

Hardcover

ISBN 978-3-7106-0016-6

€ 34,90

Fazit:

Obst – endlich mal anders, den Dauertrend Foodpairing höchst kreativ aufgegriffen!

Mit wertvollen Tipps zu Lagerung, Warenkunde und Resteverwertung!

Super!

Ein Sommer wie damals

Hallo Ihr Buch-Gourmets und kochverliebten! Das Wetter da draußen ist mehr als bescheiden, eigentlich ein wahres „ichbekommelamgsampsychischeprobleme-Wetter“, was also liegt da näher als „Dolce-vita-wohlfühl-Küche“ und das passende Kochbuch dazu??? Eine Liebeserklärung an den ersten Italien-Urlaub, Erinnerungen an damals, an Rimini, an Bibbione oder an Lignano de Sabbiadoro, an Strandverkäufer die die lauthals ihren Coccobello anpreisen, an das erste wunderbare Gelato……, quasi „Ein Sommer wie damals“……, das wäre doch was, oder???

Ich sag´s jetzt wieder in meinen Worten, „ich hab da was für Euch gefunden, ein wunderbares neues Kochbuch, mit unvergesslichen Rezepten, also quasi ein Ticket für italienisches Kopfkino, hier ist es:

© Claudio Del Principe/Brandstätter Verlag
© Claudio Del Principe/Brandstätter Verlag

 

Claudio del Principe

Ein Sommer wie damals

Brandstätter-Verlag

244 Seiten voller Urlaubserinnerungen

200 Abbildungen

Hardcover

ISBN 978-3-85033-968-1

€ 29,90

 

Ich glaube für ganz viele von uns, waren diese ersten Urlaubsreisen in den siebzigern und frühen achtziger Jahren, der erste kulinarische Kuss, die erste Begegnung mit Dolce Vita und der italienischen Küche, auch wenn wir als Kinder noch nicht soviel damit anfangen konnten. Ich könnte jetzt stundenlang in Erinnerungen verbringen, aber es geht ja um ein Buch……. und noch dazu um ein ganz wunderbares!

Es geht um Sardinen auf sizilianische Art, um gefüllten Pulpo mit Salsiccia, um Gnocchi mit Scampi und Zucchini, um Carratelli mit wildem Spinat, um frittierte Fleischbällchen, um Peperonata um wunderbare Antipasti, einfach um phantastische, bodenständige, italienische „wohlfühl-Küche“, um Cucina della Nonna………..

© Claudio Del Principe/Brandstätter Verlag
© Claudio Del Principe/Brandstätter Verlag

Auch bei diesem Buch war ich mal wieder etwas zu voreingenommen, ich dachte, naja, mal sehen was

© Claudio Del Principe/Brandstätter Verlag
© Claudio Del Principe/Brandstätter Verlag

da kommt und habe es erst einmal ein wenig unbeachtet zur Seite gelegt, aber dann, nach einigen Tagen hab ich mich dessen abends bei einem Glas Wein gewidmet und es lässt mich nicht mehr los, ich hatte wirklich lange kein so schönes, unkompliziertes und lebensfrohes Kochbuch in der Hand, das war mehr als Liebe auf den ersten Blick!

Naja und erst die Kapitel und deren wunderbare Gerichte, die lesen sich wie die Speisekarte einer kleinen römischen Hinterhof-Trattoria:

  • Antipasti –Pizze Focaccie –
  • Primi – Pasta Risotto –
  • Secondi – Fisch –
  • Secondi – Fleisch –
  • Dolci

So, Ihr Italien-verliebten Gourmets da draußen, hier gibt es ein Buch für Euch, quasi die schönsten Urlaubserinnerungen zum Nachkochen. Eigentlich wollte ich es jemandem schenken, der absoluter Italine-Fanatiker is(s)t, aber weit gefehlt, dieses Prachtstück italienischer Esskultur und Lebensfreude behalte ich selbst!

Dem Autor Claudio del Principe wurde wie vielen Italienern die Besessenheit fürs Kochen in die Wiege gelegt. Für sein Buch reiste er Erinnerungen nach und sammelte von Genova über Venezia bis nach Apulien vertraute und verlockende Rezepte, die einen italienischen Sommer perfekt machen.

Fazit:

Ich kann nur sagen „La vita è bella“!

Open Air

So Ihr Kochbuch-Verrückten Festivalgänger, wer kennt sie nicht von uns, die großen Festivals wie Rock am Ring (gibt´s ja leider nicht mehr), Wacken, Roskilde und die vielen anderen, die uns seit Jahrzehnten die Zeit zwischen Frühjahr und Sommerurlaub verschönern ……

Heute gibt´s ein Buch gegen die kulinarische Komplettverwahrlosung auf Festivals, weil 4 oder 5 Tage feiern, campen, trinken muss ja nicht immer gleichzusetzen sein mit Junk Food, schrottigen Bratwürstchen, ledrigen Brötchen und anderem ungesundem (auch wenn es manchmal fein ist) „Budenfraß“.

Stevan Paul ist endlich wieder da, nach seinen Top-Sellern „Auf die Hand“ & „Craft Beer Kochbuch“ hier nun sein neues Prachtstück, perfekt für Frühjahr und Sommer!

Hier ist es:

Copyright © by Brandstätter-Verlag/ Daniela Haug
Copyright © by Brandstätter-Verlag/ Daniela Haug

Stevan Paul, Daniela Haug

Open Air

Das Festival und Camping-Kochbuch

Brandstätter-Verlag

Format 19 x 24 cm

256 Seiten, 224 Abbildungen

Flexcover in Moleskine-Optik

ISBN 978-3-85033-928-5

€ 29,90

 Sind die großen Open Airs und Festival nicht eine ideale Auszeit für zwischendurch (auch wenn man danach manchmal noch 3 Tage Urlaub bräuchte)……und ist es nicht wunderbar auf den Festivals auch noch richtig gut zu essen und sich nicht tagelang von irgendwelchem Buden-fertig-furchtbar-teuer-Mist zu ernähren??

Mit „Open Air“ habt Ihr das richtige Kompendium dazu, Stevan Paul, als alter Festival-Gänger kennt sich da bestens aus in Sachen Equipment und Ernährung jenseits von schwabbeligen Dosenravioli und unsinnigen Tütensuppen!

Zusammen mit Daniela Haug war Stevan einen Sommer lang mit Bulli, Campingkocher und Grill auf den 6 schönsten Musik-Festivals Europas unterwegs, hat in die Töpfe von „Festival-Köchen“ und Zeltnachbarn geschaut und die besten Geschichten und Rezepte zusammengetragen.

Entstanden sind über 100 „Festival- & Outdoor-, sowie Campingtaugliche“ Rezepte der Extraklasse, jenseits von überteuertem Budenfraß und „Dosenmatschioli“ !

An alles haben die beiden Autoren gedacht und sogar vegetarisch und vegan nicht außer acht gelassen. Vom Frühstück über feine Snacks und „hausgemachten“ Fertiggerichten bis hin zu Grillpartys und Handfestem für ganz ausgehungerte.

Wertvolle Tipps zu Transport, Outdoor-Küchen-Equipment und dem richtigen Umgang mit Gaskocher und Grill lassen das Buch zum ultimativen „Festival-Camping-iss-was-vernünftiges-Guide“ werden!

Aus dem Inhalt:

  • ·      Frühstück
  • ·      Grillen Teil 1
  • ·      Grillen Teil 2
  • ·      Gaskocher: Aus der Pfanne
  • ·      Gaskocher: Aus dem Topf
  • ·      Astronautenfood (wenn es mal ganz hart geworden ist )!
  • ·      Zwischendurch & Energie (bevor es richtig hart wird)!
  • ·      Drinks & Erfrischungen
  • ·      Zugabe
  • ·      Pimp my……….(hier wird’s nochmal richtig cool) J

 Fazit:

Oh Mann, wenn ich denke, wie es bei uns war als wir Ende der Achtziger, Anfang der Neunziger Jahre die ersten Festivals „stürmten“…….oh mein Gott, was waren das geile Zeiten!

Stevan Pauls „Open Air“ ist ein wunderbarer „Festival-gut-essen-viel-feiern-und-Spaß-haben“-Begleiter mit tollen Rezepten (da verrate ich heute mal keine von), coolen Fotos und ganz vielen Tipps zur geilsten Zeit des Jahres!

Bravo lieber Stevan!