Schlagwort-Archive: Bretagne

Fruits de la mer

Hallo Ihr Kochenden da draußen, ich glaube der Feiertag beginnt mit einer „Premiere“ @ Toms Kochbuchblog – Fruits de la mer – Ich hab mal so durch die Veröffentlichungen der letzten beiden Jahre geschaut und da ist mir aufgefallen, dass ich noch kein reines Fischkochbuch „vorgestellt“ habe! Aus diesem Grund gibt es dann heute auch reichlich „Meeresfrüchte“ in Form des bereits im Mai 2015 erschienenen Kochbuchs unter dem gleichnamigen Titel.

Fruits de la mer
Copyright © by KGP.de

Das lässt Hoffnungen aufkommen, gab es doch schon seit Ewigkeiten keinen solchen Titel mehr, der sich gänzlich dem Thema Fisch widmet! Und dann auch noch das „Unterthema“ Bretagne, Gott wie ich diesen sich vereinenden Geruch von Land und Meer liebe, ich werde niemals diesen ersten Geschmack einer frisch geknackten „Belon 3“ auf dem Markt von Saint-Nazaire vergessen, einfach ein unglaubliches Erlebnis, zu dem mich meine Eltern „nötigten“……..aber wer wusste 1979 als 9 jähriger Strolch schon so etwas zu schätzen…….Ich liebe diese Küstenstädte wie La Rochelle und ihr ganz besonderes Flair, das es so nur in der Bretagne gibt. Das ist Frankreich pur!

Aber jetzt zu dem heute vorgestellten „Schätzchen“:

 

Fruits de la mer
Copyright © by KGP-Visuelle Kommunikation GmbH

FRUITS DE LA MER

Fische, Krusten- und Schalentiere

Britz, Hubert / Groß, Kurt E.

www.kgp.de

Hardcover

252 Seiten und 350 stimmungsvolle Bilder

Format: 24 cm x 29,5 cm

Erschienen im Mai 2015

ISBN 978-3-9815460-3-3

€ 38,50

Über 350, wunderbar stimmungsvolle Bilder, die vom Duft des Meeres und vom Charme und Zauber der bretonischen Küsten träumen lassen, machen Lust auf mehr/Meer und vor allem auf Fruits de la Mer!

Ganz phantastisch finde ich das Fakt, das sich ausschließlich den im Meer vor der bretonischen Küste vorkommenden Fischen, Krusten- und Schalentieren gewidmet wird – mit ganz wenigen Ausnahmen und zwar der seltenen und extrem teuren Varietäten, welche hier in unseren Breitengraden sowieso nicht zu bekommen sind (Entenmuscheln, Seeohren, etc.).

Fruit de la mer
Copyright © by KGP.de

Unberücksichtigt lässt man auch das Meeresgetier aus den Tropen, dem Pazifik und dem Mittelmeer, es geht ja schließlich auch um die Bretagne!

Eigentlich gibt es auch nur vier Kapitel (das reicht ja auch), Schalentiere, Krustentiere, Fische und Saucen, aber die haben es wirklich in sich, tolle Warenkunde, mit regionalen Bezeichnungen der Fische, wie sie auf deutsch heißen und vor allem wie man sie, auch als Fisch-Rookie, gekonnt vor- und zubereitet und am wichtigsten: Wie man sie genießt!

Fruits de la mer
Copyright © by KGP.de

Es gibt die Namen der Klassiker auf den Speisekarten und viele wichtige Tipps, Erläuterungen und vor allem Weinempfehlungen der Autoren und „Wahlbretonen“ Hubert Britz und Kurt E. Groß.

Die Rezepte:

Es sind einfach alle französischen/ bretonischen Klassiker wie Kammmuschelragout, Bulots mit Mayonnaise, geschmorte Taschenkrebse, Homard Soubinell, Bar au beurre blanc, Lotte à l´armoricaine, Maquereau au vin blanc, Rochen in Kapernsauce, Sardinenrilettes und natürlich meine ganz persönliche Königin der Bretagne die Sole à la meunière, die Seezunge „Müllerin“ und viele mehr im Buch vertreten!

Alle Rezepte erläutern die jeweiligen Besonderheiten, ergänzt durch tolle Tipps zum Einkauf und zur Garmethode.

Fruits de la mer
Copyright © by KGP.de

Fazit:

Dieses Prachtstück ist eine Anleitung zum Genießen, es ist ein wunderbares Kompendium für Fisch- und Frankreich-Liebhaber – nicht nur an den Küsten der Bretagne! Bravo!

Ach so, bevor ich es vergesse, für die Frankreich-Besessenen unter Euch gibt es dieses Meisterwerk natürlich auch komplett in französischer Sprache!