Schlagwort-Archive: Craft Bier

Bier – Kochen, kombinieren, geniessen

Hallo Ihr Bierliebhaber und Genusswerker, es geht endlich mal wieder um unser liebstes Gebräu, ums Bier……und wie die meisten ja nun mittlerweile wissen, kann man es nicht nur trinken, sondern auch ganz phantastisch damit kochen!

Und passend dazu gibt es jetzt eine wunderbare Neuerscheinung von Prestel:

Bier – Kochen, kombinieren, genießen.

Schaut man sich nur mal ein wenig auf den einschlägigen Food-Pairing-Portalen um, so erfährt man ganz schnell, das Bier eigentlich geschmacklich mit Käse besser harmoniert als Wein und des Bayern liebstes Weizenbier ein grandioser Begleiter zu Meeresfrüchten ist!

In Zeiten in denen sich gerade ein wahrer Hype ums Craft-Bier entfaltet, ist es doch ganz wunderbar, das immer mehr mit Bier auch in der Küche „gezaubert“ wird und die Weisse nicht mehr nur zum ablöschen des Krustenbratens „verarbeitet“ wird (das meiste vom „Ablöschbier“ läuft sowieso in den Koch – getreu dem Motto: Gieß den Rotwein in den Koch, oder etwa nicht??

Aber mal im Ernst, ist es nicht ganz wunderbar, was sich gerade in den unzähligen Micro-Breweries abspielt, hier entsteht handwerklich erstklassiges Bier, zum Niederknien gut!

Und diese Kapitel findet Ihr im Buch:

  • Vorwort
  • Einführung
  • Vom Wesen des Bieres
  • Bierstile
  • Bierkulinarische Traditionen
  • Bierkulinarik heute
  • Gut kombiniert
  • Bier-Köche & Ihre Rezepte
  • Was passt wozu
  • Die ultimativen Gastro-Tipps

Der Autor übrigens ist Blogger und schreibt über das Thema Bier, u.a. für den International Herald Tribune und das Wine Enthusiast Magazine, und hat mehrere Bücher veröffentlicht. In seiner Heimatstadt Toronto hat er das „Beer Bistro“ mitgegründet.

Höchst interessant finde ich Stephen Beaumonts Ausführungen zum Thema „Warum wird im Restaurant zum Essen meistens Wein bestellt“, quasi eine Einführung zur Trinkkultur in Kurzform.

Naja und dann sind da solche wie Greg Higgins, Bierpionier aus Portland, sowie Eigentümer und Chefkoch im Higgins Restaurant, der das Thema Bier und gutes Essen im waren Sinne auskostet bis zum letzten. In diesem Umfeld entstehen eben Gerichte wie Heilbutt mit Zitronen-Haselnuss-Kruste in Sauce Bière Blanche, in Bier mariniertes, frittiertes Hähnchen, Kammmuscheln mit Zuckermais & Barley Wine-Tapioka oder Schweinerippchen in Schokoladen-Bier-Sauce !

Bier
Copyright © by Prestel-Verlag

Mein ganz persönlicher Favorit (das Pairing ist schon genial ! ), ist der Rösti mit Grünkohl, Ziegenkäse & Beurre Blanc à la Bière und dazu ein feines Trappistenbier aus Belgien, was will die Seele mehr?……

Also, lange Rede, kurzer Sinn, das vorliegende Buch aus dem Prestel-Verlag richtet sich an alle, deren Herz an handwerklich perfektem Craft-Bier und gutem Essen hängt, hier wird beides sogar noch in über 100 wunderbaren Rezepten perfekt miteinander kombiniert!

Steckbrief zum Buch:

 

Bier
BIER- Kochen kombinieren geniessen von Stephen Beaumont

 

Stephen Beaumont

Bier – Kochen, kombinieren, geniessen

Prestel

Gebundenes Buch, Pappband, 224 Seiten,

21,0 x 25,0 cm, 250 farbige Abbildungen

Cover mit hochwertiger Folienprägung

ISBN: 978-3-7913-8286-9

€ 29,95

 

Fazit:

Bierexperten, Küchenchefs und Sommeliers aus aller Welt teilen ihr Wissen und verraten ihre Lieblingsrestaurants und –bars!

Ein absolutes Must Have für jeden Bier liebenden Gernekocher!!

Craft Bier

So, heute mal nicht Gernekocher, oder Herdfreaks, aber trotzdem Liebhaber kulinarischer Literatur und vor allem heute……. Hallo Ihr gerne-Bier-Trinker!

Es ist Sonntag Abend und wieder mal Zeit für ein ganz besonderes Buch, es ist das bereits dritte Buch der „Männer-Genuss-Zeitung“ BEEF! in Verbindung mit dem Tre Torri Verlag Wiesbaden und es ist das nächste Highlight aus der Serie „Meisterstücke für Männer“.

Und da ist es:

Copyright (c) by Tre Tori Verlag / BEEF!
Copyright (c) by Tre Tori Verlag / BEEF!

Craft Bier

Meisterstücke für Männer

Tre Torri Verlag / BEEF!

254 Seiten | zahlr. Farbfotos

22,0 x 28,0 cm | Hardcover

€ 39,90 (D) | € 41,10 (A)

ISBN 978-3-944628-67-7

Was für eine meisterliche Hommage ans Bier, aber was bedeutet eigentlich der Begriff „Craft Bier“? Es geht hier um Handwerk, auch um fast in die Bedeutungslosigkeit abgerutschtes Können von Braumeistern, in Zeiten von Computer gestützten Brauabläufen. Das Buch stellt Bier in seiner ganzen Vielfalt und vor allem in seiner Vielschichtigkeit dar, mit der es dem Wein in nichts nachsteht!

Ist es nicht etwas wunderbares, das es sie doch tatsächlich noch gibt, die kleinen und Kleinstbrauereien, in der das klassische Brauhandwerk noch oberste Priorität hat?

Klar ist hier vieles falsch gelaufen, die kleinen wurden von den großen nach und nach geschluckt aber was ist übrig geblieben? Beinahe wäre unser deutsches Bier zur EU-Einheitsplörre verkommen, wenn sich da nicht doch einige besonnen hätten und mit ihren Spezialbieren eine ganz neue Tür aufgestoßen hätten! Bravo.

Ist es nicht so, das wir eigentlich viel zu wenig über unser Lieblingsgetränk wissen?

Vom Hopfen mit seinen unzähligen Aromanoten, vom Quellwasser und dessen Härtegrad, dem Braumalz und seiner traditionellen Herstellung in Franken, was war noch IPA und wie ist das mit dem Bamberger Rauchbier????

Es wird endlich wieder an „neuen“ Braumethoden herumexperimentiert, aber sind die so neu? Nein, eben nicht, es sind lediglich die alten Methoden, die einfach völlig in Vergessenheit geraten sind!

Heute verkostet man Biere ebenso wie Wein und auch das zeigt den Wandel im Bewusstsein, Bier ist einfach wieder „salonfähig“ geworden!

Und das alles, nebst wunderbaren Rezepten zeigt uns dieses Buch!

Teil 1 des Buches befasst sich mit der über 10000 jährigen Geschichte des Bieres an Hand von Geschichten und Geschichte sowie einer durch das Kapitel laufenden Zeitleiste. Hier geht’s auch um deutsche Biertypen von Alt bis Weizenrauchbock, 10 wunderbare Bierportraits und ihre Geschmacksnuancen mit den Rezepturen zum selber brauen! Auch die Bierstile der Welt werden hier behandelt und eingehend beschrieben.

Aber vor allem geht es ums handwerkliche Craft-Bier, das hier bei uns eigentlich noch in den Kinderschuhen steckt, in Großbritannien und den USA sieht das etwas anders aus, hier entwickelte sich bereits in den 1970ern ein wahre Hobby- und Garagenbrauer-Generation. Natürlich sind aber auch hier die ganz großen nach wie vor Marktbeherrschend, aber es gibt sie die kreativen Micro-Breweries!

Teil 2 beschäftigt sich mit der Seele des Bieres, hier geht es um alles was ein Bier braucht, immer wieder mit tollen Grafiken, Interviews zu den behandelten Themen und coolen Fotos. Themen wie „Bier richtig schmecken“ und das „Glas zu jedem Bierstil“ runden auch hier die Kapitel wieder höchst fachmännisch ab!

Der Teil 3 ist der Praxisteil, „Brau es Dir selbst“, so startet eins der Kapitel, also was soll ich dazu noch sagen? Es gibt einen Verkostungsbogen den man hier übrigens neben viele anderen nützliche Tools auch herunterladen kann und es gibt needful Things, die jeder Hobby-Brauer benötigt um erfolgreich selbst zu brauen. Alle Brauprozessen werden genauestens erklärt und es gibt Bierrezepte mit und ohne Bier, hier wird dann gekocht und nicht gebraut! Bei mir gibts morgen direkt mal das Bieramisu J !

Fazit:

Also, Ihr habt es in der Hand, das hier ist das beste und hochwertigste Kompendium zum Thema Bier und allem was man dazu wissen muss! Es ist unheimlich viel Fachkunde, die aber jedem wirklich Bierinteressierten sehr viel Freude und vor allem Wissensvorsprung verschaffen wird! Naja und es ist eben eine perfekte Anleitung zum Thema Bier selbst brauen! Ein wahres Buch für Männer und natürlich auch bierinteressierte Frauen!

Ich liebe es und werde mich in den nächsten Tagen erst mal richtig in dieses Thema einlesen!