Schlagwort-Archive: David Kikillus

David Kikillus – Das Interview

So, Ihr (Buch)-Gourmets, Dauer-Kocher und Sternefresser da draußen, es ist endlich mal wieder Zeit für ein Interview @ kochbuch.tips

Heute hat mir ein „Dortmunder“ die Ehre erwiesen! Ich muss ja ganz ehrlich sein, ich hab mich auch sehr darüber gefreut ihm meine FAQ´s (Foodie is Answering Questions) schicken zu dürfen, denn wir alle wissen, wie knapp bemessen und vor allem wertvoll bei uns „lebenslänglichen“ der Gastronomie die Freizeit ist!

Er ist ein ganz besonderer unserer Gattung, höchst kreativ, ein wenig verrückt, unheimlich Detailverliebt und geradezu versessen nach guten Produkten, ach so und tätowiert ist er auch und das find ich richtig gut !

Und das allerbeste ist, (ich war leider noch nicht bei ihm essen, sauge aber alles geschriebene von und über ihn in mich ein …….) er hat auch ein phantastisches Kochbuch (wobei die Bezeichnung „Buch“ hier eigentlich die falsche ist) geschrieben, es ist eher ein „Werk“, eine Retrospektive seines jungen „Wirkens“, einfach ein phantastisches Exemplar kulinarischer Literatur!

So, und hier ist es,  das Interview mit Dortmunds zweitem Sternekoch David Kikillus vom kikillus Restaurant !

Tom:

Die Frage der Fragen: Was hat Dich dazu bewogen Koch/ Autor zu werden?

David Kikillus

Es war schon immer mein Wunsch meine Gerichte auf Papier zu bringen.

Tom:

Welcher Deiner Lehrmeister hat Dich am nachhaltigsten geprägt?

David Kikillus

Paul Schrott in Kitzbühel.

Tom:

Was liebst Du am meisten an Deinem Beruf?

David Kikillus

Jeden Tag mit tollen Menschen und wahnsinnig guten Produkten zuarbeiten.

Tom:

Wie beurteilst Du das Nachwuchsproblem in der Gastronomie?

David Kikillus

Tom:

Deine beste Eigenschaft ist?

David Kikillus

Kreativität und Ehrgeiz..

Tom:

Hast Du einen unverwirklichten Traum?

David Kikillus

Ja, ich würde gerne mal eine längere USA-Reise machen.

Tom:

Wie heißt Dein Lieblings- koch- back- fach- buch ?

David Kikillus

Eleven Madison Park von Daniel Humm.

Tom:

Dein letzter Restaurantbesuch war bei?

David Kikillus

Am Kamin in Mülheim bei Sven Nöthel.

Tom:

In welchem Restaurant, egal wo auf der Welt würdest Du gerne mal essen gehen?

David Kikillus

Bei Grant Achatz im Alinea in Chicago.

Gänseleber mit Birne, Schokolade und Haselnuss Copyright © by David Kikillus
Gänseleber mit Birne, Schokolade und Haselnuss
Copyright © by David Kikillus

Tom:

Ein Foto eines Deiner „Signature-Dishes“ oder eine Deiner schönsten/wichtigsten Kreationen

 

Copyright © by David Kikillus
Copyright © by David Kikillus

Tom:

Ein Foto von Dir

David Kikillus

Tom:

Deine drei Lieblings-Foodie-Websites

David Kikillus

Da gibt es einige.. J

 

Name: David Kikillus

 

Geburtstag: 04.01.1982

 

Erlernter Beruf: Koch

 

Derzeitiger Arbeitsort: kikillus RESTAURANT in Dortmund

 

Fun Dine by David Kikillus

Hallo Ihr Herdakrobaten, Sternefresser und Gernekocher !

Wir haben Mittwoch und es ist Bergfest, zwar nicht für uns lebenslängliche der Gastronomie, aber trotzdem ist es Zeit für einen absolut coolen Koch und sein bezauberndes Buch…..

Einer der die Haute Cuisine mit seinem Konzept des Fine Dinings, nicht revolutioniert, aber zumindest erstaunt hat, getreu dem Motto „Krawatte kannste zuhause lassen“ !

Und so  geht es auch in seinem Restaurant zu:

Essen auf höchstem Niveau, in lässiger Atmosphäre, ohne Schwellenangst und Chi-Chi, eben einfach Fun Dine- eben genau das ist das wunderbare Konzept von David Kikillus´ Restaurant in Dortmund, welches ihn von den etablierten Sternetempeln unterscheidet!

Aber!!…….gleichzeitig muss man natürlich auch sagen, das David auf dem Teller keine Kompromisse duldet, alles was zum Gast kommt ist verdammt nochmal Fucking Perfect!

Viele Produkte der klassischen Haute Cuisine finden auf Davids Tellern ihre Vollendung!

So und hier ist es dann jetzt auch endlich:

 

Copyright © by Toms Kochbuchblog
Copyright © by Toms Kochbuchblog

David Kikillus

Fun Dine-

Die neue Lässigkeit der Haute Cuisine

Edition Fackelträger

Erschienen 12/2015

192 Seiten

ISBN 978-3-7716-4596-0

€ 29,99

Lang ersehnt und da ist es jetzt endlich, das Erstlingswerk von David Kikilius !

Den ersten Michelin-Stern für den 33-jährigen Lüner, der an der Galopprennbahn in Wambel in seinem nach ihm benannten Restaurant „Kikillus“ kocht, gab es verdienterweise in 2015.

Seinen Stil beschreibt David als „Cuisine Logique“, als experimentierfreudig, „im Kern aber immer klar französisch“.

David Kikillus machte seine ersten Schritte als Koch als 15-jähriger Schülerpraktikant im Hotel „Römischer Kaiser“ in Dortmund. Im Laufe seiner Karriere kochte er in zahlreichen Restaurants, unter anderem in Berlin, Kitzbühel, Düsseldorf und auf Mallorca. In Dortmund war er für die Küche des Hotels „L’Arrivee“ tätig, in Castrop-Rauxel im Schlosshotel „Goldschmieding“.

Und jetzt tischt er im Kikillus seine wunderbaren Kreationen auf. Und man spürt bei jedem Teller sein Maxime, die da lautet „Macht was Ihr wollt, aber macht es mit Spaß“.

Gerichte wie das „LegomännchenEntenleber, Birne, Haselnuss“, „Rock´n´RollmopsKabeljau, Miso, Röstzwiebel, Knoblauch-Blumenkohl“ oder die „Prinzessin auf der Erbse Jakobsmuschel, Erbse, Aprikose, Mandel“, zeugen von großer Kreativität und meisterlicher Kochkunst.

Die Anrichteweisen zeugen von einer gewissen „maskulinen Verspieltheit“, sind gleichzeitig aber auch wunderschöne Kunstwerke, deren Aromen und Texturen, wie bei der „WollwieseLamm, Blumenkohl, Kartoffel, Petersilie“ perfekt miteinander harmonieren!

Hoffentlich beschreitet David diesen Weg weiterhin und weicht nicht von dem ab, was er gerade so perfekt tut……….Kochen mit großer Freude und höchster Kreativität!

Die ausdrucksvollen Fotos und das perfekt dazu passende Layout des Buches passen perfekt zum Gesamtkonzept „Kikillus“!

Bravo Herr Kikillus!

Fazit:

Das ist ein Kochbuch für alle detailverliebten Kochfreaks! Ich liebe es!