Schlagwort-Archive: haedecke

Bayerische Weiberwirtschaften

Hallo Ihr Herdhelden, es ist mal wieder Zeit für geballte Frauenpower, für bayerische Weiberwirtschaften, für Portraits und Lieblingsrezepte von 33 Wirtinnen aus Ober- und Niederbayern, der Oberpfalz, Schwaben, sowie Unter-, Mittel- und Oberfranken, die mit Leib und Seele ihre Gasthäuser, Wirtsstuben und Restaurants führen.

Hier gibt´s auf 176 Seiten wahre Refugien für Leib und Seele. Eigentlich sagen wir Köche ja, „die Küche ist die Seele des Wirtshauses“, aber noch mehr prägt natürlich eine weiblich Seele das Gesicht eines Gasthauses oder eines Gasthofes – ist sie es doch, die dem Ganzen ihren persönliche Touch gibt, die es mit Leben erfüllt.

In diesem Buch lebt sie, die weibliche Wirtshauskultur. Hannelore Fisgus stellt großartige und sehr unterschiedliche Frauen in ihren Potraits vor, deren Gemeinsamkeit im richtigen Gespür und einer großen Leidenschaft fürs Kochen und Bewirten liegt.

Vertreten sind Wirtsstuben und Landgasthöfe ebenso, wie Cafés und Restaurants mit gehobener Küche.

Die Rezepte zum Nachkochen sind ebenso abwechslungsreich, nicht immer typisch für die Region, aber auf jeden Fall typisch für die vorgestellten Häuser und ihre Wirtinnen/ Gastgeberinnen.

Ich mag solche Bücher sehr gerne, sind sie doch eben nicht nur Kochbuch, sondern auch Ausflugs(ver)führer und Reisebegleiter in einem.

Neben den nötigen Informationen zu den Refugien gibt es zu jeder Adresse auch noch weiterführende Kultur- und Freizeit-Tipps. Zusätzlich stellt der Verlag eine Google-Maps-Online-Karte zur Verfügung, mit der sich alle Adressen problemlos in eine Routenplanung einbinden lassen!

Steckbrief zum Buch:

Bayerische Weiberwirtschaften
Copyright © by Haedecke-Verlag

 

Bayerische Weiberwirtschaften

Refugien für Leib und Seele –

33 Wirtinnen und ihre Lieblingsrezepte

Hädecke-Verlag

Text von Hannelore Fisgus

176 Seiten, 198 Farbfotos plus Übersichtskarte

ISBN 978-3-7750-0750-4

€ 22

 

 

Fazit:

Nicht nur für Fans der bayerischen Küche und Wirtshauskultur wie mich ein ganz besonderes Buch, sondern auch für alle die, die gerne in Bayern auf Entdeckungstour gehen! Ich finde es wunderbar!

Global Bakery

Hallo Ihr koch-, back- und Buchsüchtigen! Zum Abschluß der ziemlich „süßen Woche“ @ Toms Kochbuchblog gibt´s noch ein Highlight für die süße Fraktion!

Und heute gibt es wirklich nur Kuchen und gesammelte süße Vielfalt aus aller Welt und nichts anderes!

 Hier ist es, im März diesen Jahres erschienen:

Copyright (c) by FONA
Copyright (c) by FONA

Global Bakery

Kuchen aus aller Welt

von Anna Weston,

Erschienen bei FONA

157 Seiten, 62 Farbfotos,

200 x 280 mm, Hardcover

ISBN: 978-3-03780-561-9

€ 29,90

Wie bereits eingehend gesagt, heute gibt´s neues, nicht nur für Eure Kaffeetafel…..63 phantastische Kuchenrezepte aus aller Welt von Afrika bis Zentralasien und vom einfachen (aber immer wieder göttlichen) Blechkuchen, bis zur aufwendig geschichteten Cremetorte.

Anna Weston, Verlagsleiterin und selbst begeisterte Hobbybäckerin, hat aus Ihrer Überzeugung heraus, das eigentlich jedes Land seine eigenen Kuchengeheimnisse hat und diese teilweise in einfachsten und primitivst eingerichteten Küchen „gezaubert“ werden, dieses wirklich nicht alltägliche Backbuch mit seinen phantastischen, kreativen und unkomplizierten Rezepten herausgegeben.

Der Leser findet Rezepte aus Afrika, aus dem Nahen Osten und Nordafrika, aus Europa, Südostasien, der Karibik und Nordamerika, sowie aus Ozeanien, dem Pazifik, Lateinamerika, Osteuropa und Zentralasien.

Vom Orangen-Grießkuchen aus Mali – der Gâteau de Semoule aux Agrumes über finnischen Sauerrahmkuchen bis hin zur Gigantischen Torta de Hojas aus Chili, schon der schiere Anblick des Fotos lässt mich dahinschmelzen !

Im übrigen wird auch hier (im Kapitel Südostasien – Japan) mit Matcha-Tee gearbeitet, hier gibt es einen Kasutera – einen Grünteecake, der wunderbar fluffig und mit Butter bestrichen mit Sicherheit zum Niederknien gut ist ! (Siehe Rezension „Matcha“ vom Samstag).

Also ich muss sagen, auch wenn ich das etwas antiquierte Pepita-Design der Innenseiten des Einbandes schrecklich finde (aber hier geht’s ja auch nicht drum), ist das wirklich eines der besten Backbücher der letzten zwei Jahre, nicht die klassische „Tina-das-neue- Blatt-Bild-der-Frau-Schiene“, sondern einfach mal ein kreatives und tolles neues „Welt-Backbuch“.

 

Fazit:

Über Design reden wir hier nicht mehr, das Buch ist TOP und an sich an sehr gelungenes Konzept! Ein MUSS für die Backfreaks unter Euch allen da draußen !

Texas BBQ – meat, smoke, love

Hallo Ihr BBQ-Freaks, Grilljunkies und Küchenchaoten da draußen. es ist kalt, stürmisch und einfach nur eklig da draußen, was liegt da näher als die Winter-Grillsaison einzuläuten ??

Und für all die Grillfreaks unter Euch gibt´s heute eine geniale Buchneuerscheinung:

Copyright (c) by Haedecke-Verlag
Copyright (c) by Haedecke-Verlag

TEXAS BBQ – meat-smoke-love, von Jonas Cramby, erschienen bei Hädecke

Das Green Egg ist befüllt, das Gartenhaus ist warm, heute Abend gibt’s „Brisket“ mit einem Rub aus dieser „Bibel“, genannt „Angel Dust“, bin seeeehr gespannt drauf, er riecht jedenfalls göttlich!

Aber jetzt zu den Facts:

Unglaublich viele Bücher zum Thema Grillen sind in den letzten beiden Jahren erschienen, das hier ist ein reines BBQ-Buch, ich bin nicht abgeneigt zu sagen, das ist die neue BBQ-Bibel…..das ist der „BBQ-Road-Trip“ durch Texas!

Ein wenig „derb“, aber sehr passend zum Thema kommt es daher, festes Papier, kein Hochglanz (das würde auch nicht passen), Fotos, die teilweise ein wenig an alte Photochrome erinnern, hier passt wirklich eins zum anderen! Die Food-Fotos phantastisch und auch wiederum absolut passend zum Thema BBQ in Szene gesetzt.

Der Inhalt:

Überrascht nicht, eigentlich habe ich das erwartet, wie bereits gesagt, perfektes Layout, der Inhalt ebenfalls tadellos zusammengestellt.

Nach eine kurzen Erklärung zum Thema „Was ist BBQ“ , startet auch direkt Teil eins mit den BBQ Basics vom richtigen Smoker, über perfektes Werkzeug, Holz, Kohle und Räucherholz bis hin zu Tips und Techniken, Rubs (der Angel-Dust ist der Knaller!)…….und natürlich den BBQ-Saucen!

Im zweiten Teil gehts dann an den Start durch die verschiedenen texanischen Regionen, hier „Central Texas“, hier gibt´s alles vom Brisket (Yeah, ich freu mich aufs Abendessen) über Pork & Beef Ribs, bis hin zum Chopped Beef Sandwich und dem T-Bone!

Der dritte Teil befaßt sich mit East Texas…….je weiter man in den texanischen Osten reist, desto „schweiniger“ und klebriger wird es. Hier spürt man die Nähe zu den Südstaaten und deren „afroamerikanischer Grillkultur“! Hier kommen göttliche Schweinereien wie das Pulled Pork Sandwich, die Red Neck Porchetta und die St. Louis Spareribs auf den Tisch……… (oh Gott, ich möchte einmal ziellos von einem zum nächsten BBQ durch Texas reisen)……..

Im vierten Teil dreht sich alles um West Texas und wie soll es auch anders sein, hier wird’s mexikanisch mit Asado de Puerco, Beef Barbacoa, Ancho braised Short Ribs und Fajitas……. die Rezepte sind einfach nur der Hammer!

Der fünfte Teil, (na was fehlt denn noch????) kümmert sich um die „Kleinigkeiten“ dazu, hier gibts wunderbare „Sides“ von Sourdough White Bread über die klassischen Bohnen bis zu Crispy Greens (ein klein wenig gesund muss ja sein) und noch viele andere Leckereien wie den all time classic „Corn on the cob“.

Jetzt aber genug der Lobhudelei………vor mir liegt meiner Meinung nach das BBQ-Buch des Jahres 2014, es ist nicht vollgestopft mit Rezepten, nein, es ist wohldosiert mit dem Besten von allem gefüllt!

Also Ihr Grillfreaks, es sind noch 12 Tage bis Weihnachten, ab mit Euch in die nächste Buchhandlung, schaut es Euch an, ihr werdet genau so begeistert sein, wie ich es bin!