Schlagwort-Archive: italienische Küche

So kocht Umbrien

Hallo Ihr Genusshandwerker, mit „So kocht Umbrien“ gibt es den nächsten Titel aus der Serie herzberührende Heimatküche bei Toms Kochbuchblog!

Es gibt Gerichte und Geschichten von Tanten und Typen aus Italiens grünem Herzen.

Umbrien steht für Trüffeln und einfache bäuerliche Hülsenfrüchte, für den würzigen Duft von gegrilltem Fleisch, für Fische, für grünlich schillerndes Olivenöl und für seit Generationen überlieferte Wildrezepte an denen sich bis heut nichts geändert hat!

Umbrien bietet eine regionale Küche der Extraklasse, die sich bisher kaum auf touristische Kompromisse eingelassen hat. Denn auch im verwöhnten Italien ist eine so bodenständige und naturbelassene Küche selten geworden.

Steckbrief zum Buch:

So kocht Umbrien
So kocht Umbrien
Photo Credit © by Gerstenberg Verlag/ Felix Partenzi

Daniela und Felix Partenzi

So kocht Umbrien

Geschichten von Tanten und Typen

aus Italiens Mitte

Gerstenberg Verlag

Über 60 Rezepte

Erschienen 2017

192 Seiten, reich bebildert

ISBN 978-3-83691222-0

€ 26

Buch bestellen?

 

Hinreißende Familienanekdoten, stimmungsvolle Fotografien sowie phantastische und unverfälschte Rezepte entführen in Italiens Mitte.

Daniela Partenzi porträtiert mit viel Humor ihre Verwandschaft, die in dieser wunderschönen Hügellandschaft lebt: eigenwillige, erdverbundene Zeitgenossen, deren Leidenschaft in erster Linie dem Sammeln und Zubereiten von Lebensmitteln gilt – und „La Famiglia“ natürlich!

Felix Partenzi hat fotografiert und grandios in Szene gesetzt. Er hat ein Auge für die köstlichen Gerichte, die seit Generationen im Kreis der „Famiglia“ serviert werden, ebenso wie für deren Urheber und das wundervolle Umbrien.

Kapitel wie….

  • Vorneweg
  • Vor dem Öl sind alle gleich
  • Die umbrische Diät
  • Lucianos schöne Schweinerei
  • Sandro wittert den Braten
  • Graziella und die weite Welt
  • Alle essen Fisch
  • Bei Calcabrinas reift der Plan

– und viele weitere mehr lassen erahnen wie es im Buch „zugeht“; Geschichten und Rezepte voller italienischer Leidenschaft, ohne großes Schnickschnack flankiert von wunderschönen und stimmungsvollen Fotos von Land und Leuten! So gehört das in einem solchen Kochbuch!

Die Rezepte….

  • Unterteilt in die klassischen Kapitel wie
  • Vorspeisen und Salate
  • Pasta, Reis & Co.
  • Fleisch
  • Gemüse
  • Süßspeisen, Gebäck sowie
  • Saucen und Cremes

   gibt es phantastische und unverfälschte Umbrische Küche in Form von Carciofi crudi, Panzanella, Farrecchiata, Spezzatino al Cinghiale, Rocciolo al Spinaci, Pizza di Pasqua, Crema di Cchi al Torrone oder Pesto di Sedano Nero.

Klingt das nicht einfach betörend und wunderbar??

Fazit:

Wer verrückt nach klassischer, unverfälschter italienischer Küche ist, für den ist dieses Buch ein absolutes Must Have!

Toskana – Eine kulinarische Liebeserklärung

Hallo Ihr Helden vom Herd, ich habe mir gedacht, das es mal wieder Zeit für eine kulinarische Liebeserklärung an die Toskana wird! Irgendwie habe ich Italien im letzten Jahr völlig vernachlässigt, gab es diesbezüglich doch auch nichts vernünftiges auf dem Buchmarkt! Aber unverhofft kommt oft, in diesem Fall aus dem Callwey-Verlag in München- und dann auch gleich noch ein Titel von einer der erfolgreichsten italienischen Kochbuchautorinnen überhaupt, Csaba dalla Zorza.

Toskana
Fonterutoli
Photo Credit © by Callwey-Verlag

Da wird der Kochbuchsüchtige schnell neugierig, zählen Verlag und Autorin doch in vielerlei Hinsicht zu den Besten!

Also, Csaba dalla Zorza, in Mailand geboren und aufgewachsen, hat toskanische und venezianische Wurzeln, ist Autorin zahlreicher, bereits mehrfach ausgezeichneter Kochbücher, Lifestyle-Expertin und Bloggerin. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Mailand.

Mit ihrem neuen Kochbuch hebt Csaba dalla Zorza ihren kulinarischen Familienschatz. Sie vereint großartige, seit Jahrzehnten überlieferte Rezepte in toskanischer Tradition mit einfacher, zeitgemäßer und gesunder Zubereitung. Altbewährtes wird neu interpretiert und mit ihrem ganz eigenen Charme versehen: Es gibt Antipasti und Suppen, Pasta und Gnocchi, Gerichte mit Fleisch, Wild und Fisch, sowie die typischen Desserts, versehen mit zahlreichen, sehr persönlichen Geschichten rund um Florenz und vielen wundervollen Fotos.

Der Inhalt:

Einleitung: Mein Leben in der Toskana

  1. Die Speisekammer – sinnvoll ausstatten
  2. Antipasti – die italienische Lebensart
  3. Gnocchi und Pasta – Paradies auf dem Teller
  4. Heiße Suppen – für graue Regentage
  5. Fleisch und Wein – für besondere Anlässe
  6. Fisch – für ein Mittagessen im Sommer
  7. Gemüse – als Beilage
  8. Snacks – für Groß und Klein
  9. Süßes, Obst und Kaffee – zum Abschluss

Also mein Lieblingskapitel kristallisierte sich schon gleich bei der ersten Durchsicht des Buches heraus, welches wohl……Gnocchi und Pasta natürlich, die Rezepte sind einfach zum niederknien gut (alle anderen natürlich auch), aber für einen „Klöße & Pastafreak“ wie ich es nun mal bin, ist dieses Kapitel „State of the Art“

Steckbrief zum Buch:

Toskana
Photo Credit © by Callwey-Verlag

Toskana

Eine kulinarische Liebeserklärung

Csaba dalla Zorza

Callwey-Verlag

Ausstattung: Gebunden mit Schutzumschlag

Seitenanzahl: 416

ISBN: 978-3-7667-2234-8

€ 39,95

Ich will das haben!

 

Fazit:

Wer´s italienisch mag und ganz speziell für die toskanische Küche schwärmt, für den ist dieses Buch ein absolutes Must Have! Es ist das Hohelied der toskanischen Küche – eine wahre Fundgrube an neuen Rezepten.

Meine italienische Küche

Liebe Genussmenschen und Italien-Liebhaber, heute gibt es Teil 2 der „Viaggio Italiano“ diese Woche @ Toms Kochbuchblog. Wieder ein ganz wunderbares Kochbuch, dieses mal aus dem Tre Torri- Verlag in Wiesbaden, „Meine italienische Küche“ von Violante Guerrieri Gonzaga, einer passionierten Malerin und Fotografin, deren größte Leidenschaft das Kochen ist! Diese Leidenschaft für´s Kochen und fotografieren spiegelt sich auch eindrucksvoll in diesem phantastischen Buch wieder!

Hier ist es:

Copyright © by Tre Torri-Verlag, Wiesbaden
Copyright © by Tre Torri-Verlag, Wiesbaden

Marchesa Violante Guerrieri Gonzaga

Meine italienische Küche

Tre Torri Verlag

208 Seiten | zahlr. Farbfotos 

70 Rezepte

21,0 x 28,0 cm | Hardcover 

ISBN 978-3-944628-76-9

€ 29,90

Also, irgendwie denke ich die letzten Tage, beim Durchblättern dieses zauberhaften Buchs immer irgendwie an eine Restaurantkritik, so wie die, die früher im Gault Millau zu lesen waren (heute mag ich die nicht mehr, ist mir einfach alles zu arrogant und zu überheblich geworden), also, wenn ich denn nun so wortgewandt wäre, wie es diese Meister der Rhetorik gewesen sind, so könnte ich hier auch mehr zum besten geben, als das was ich fühle und denke, wenn ich in diesem Buch „schwelge“…….. ach ja, wir waren ja bei einer Restaurantkritik, ähm Buchrezension natürlich; also wenn man das hier wie eine Restaurantkritik verfassen würde, dann würde ich schreiben, ich wurde zunächst überaus herzlich und zuvorkommend empfangen, war direkt berauscht vom wunderbaren Ambiente der Lokalität und mehr als begeistert vom anschließenden Menu, ach so, den charmanten Service natürlich nicht zu vergessen ! Ja das war jetzt wirklich kurz und knackig, aber wie beschreibt man ein wunderschönes (und das sage ich ganz bewusst) Kochbuch wie dieses? Man merkt  der Autorin förmlich an, wie sehr sie alles das liebt, was sie tut, perfekte Fotos, einfache, traditionelle, italienische Küche und Rezepte mit absoluter Genussgarantie!

In einem wunderbaren Streifzug durch die Regionen Italiens, vom Norden bis nach Sizilien, lernt der Leser die einzigartige Vielfalt und deren wunderbare Spezialitäten kennen.

Marchesa Violante hat ihre Rezeptkreationen mit kulinarischen und kulturellen Impressionen aus verschiedenen Ländern verfeinert und zaubert so mit viel Leidenschaft und Liebe spezielle, aber immer leicht nachkochbare Hochgenüsse für alle Sinne!

In Kapiteln wie

  • ·      Antipasti
  • ·      Primi piatti
  • ·      Secondi piatti und
  • ·      Dolci……..

verzaubert uns Marchesa Violante mit kleinen Garnelensoufflés, Brandteigbällchen mit Gruyère, Curry-Gratin, Farfalle mit Zitronensauce, Fleischpastete, frittierten Ricottakugeln, Pasta mit Auberginen, Pennette mit Salsiccia und Safran oder Dolci wie Schokoladenküchlein, Vanille-Soufflé mit Orangensauce, süßen Windbeuteln oder Aprikosenkuchen.

Marchesa Violante´s Rezepte, ihre phantastischen Fotos und die Geschichten um sie herum, machen das Buch zu einem „dasmussichsoforthaben“-Werk zum Thema cucina italiana und Dolce vita!

Fazit:

Mille Grazie Marchesa Violante & natürlich auch Bravo Ralf Frenzel für die wunderbare Idee zu diesem einmaligen Kochbuch!