Schlagwort-Archive: Knesebeck Verlag

Café Cornersmith

Hallo Ihr genusssüchtigen Feinschmecker und Kochbuch-Liebhaber !

Nach mehrtägiger Abstinenz (ich hatte sehr viel Zeit zum Lesen), gibt es heute am zum Pfingstsonntag endlich mal wieder ein wunderschönes Kochbuch.

Es kommt aus Australien (natürlich in deutscher Übersetzung), so wie auch das namengebende gastronomische Outlet: Es geht um das berühmte Café Cornersmith von Alex Elliott-Howery und James Grant in Sidney!

Café Cornersmith
Copyright © by The Sidney Morning Herald

Ein ganz besonderes Café/ Restaurantkonzept ist hier an einer unscheinbaren Straßenecke im Westen Sidneys entstanden. Die beiden folgen mit ihrem Restaurantkonzept den gleichen Vorstellungen von Nachhaltigkeit, welche auch in ihrer heimischen Küche gelten: alles frisch, aus lokalen, saisonalen Zutaten, Verzicht auf industriell Verarbeitete Lebensmittel, dazu sollte nichts weggeworfen, sondern in Konserven eingemacht werden! Ein wirklich wunderbares Konzept wie ich finde uns es funktioniert!

Und hier ist das Buch dazu:

Café Cornersmith
Copyright © by Knesebeck Verlag

Alex Elliott-Howery und

James Grant

Café Cornersmith

Frische Saisonküche & köstliches

Eingemachtes

Knesebeck Verlag

Gebunden, 272 Seiten

Erscheinungstermin 21. Juni 2016

ISBN 978-3-86873-924-4

€ 39,95

 

Was für ein wunderbares Restaurant-Konzept das Café Cornersmith doch ist, so etwas war und ist immer noch mein großer Traum…….regional einkaufen, Kontakte zu Direktvermarktern pflegen, ganz einfach mit der Saison gehen und nicht im Dezember ein Steak mit Spargel gratinieren, nur weil es eben „die Gäste so wollen“, ich finde ein solches Verhalten einfach schlimm!

Aber nun wieder zum Buch, die Betreiber haben das Konzept mittlerweile noch weiter ausgebaut und es um eine Konservenmanufaktur und eine Kochschule erweitert.

Café Cornersmith
Copyright © by Jacky Ghossein

Nachbarn können ihr Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten gegen ein Glas Eingemachtes oder einen guten Kaffee tauschen.

Dargestellt werden im Buch die beliebtesten Gerichte für Frühstück, Mittag- und Abendessen, sowie die Desserts des preisgekrönten Cafés. Dazu gibt es Rezepte für unwiderstehliche Marmeladen, Relishes und Chutneys und natürlich nicht außer acht zu lassen, der hausgemachte Senf. Dabei folgt man natürlich immer dem Lauf der Jahreszeiten!

Darüberhinaus werden sämtliche Einmachmethoden samt der dazu gehörigen Utensilien und Grundzutaten erklärt, so dass es ganz einfach wird, saisonale Produkte zuhause selbst haltbar zu machen.

Der Inhalt:

  • Über uns
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter
  • Einmachen
  • Rezeptgrundlagen
  • Über das Cornersmith
  • Register & Danksagung

Die Rezepte (ein kleiner, aber feiner Auszug):

  • Naan-Brot mit Rotkohlsalat, pikantem Hackfleisch und Grüne-Tomaten-Relish
  • Maulbeer-Joghurt-Eis am Stiel
  • Fleischbällchen mit dicken Bohnen und Joghurt
  • Haselnuss-Baiser-Torte mit Limettencreme, Pfirsichen und Mangos
  • Gebratene Auberginen mit Ricotta und Walnüssen
  • Kakis mit Akaziensamen-Mascarpone
  • Rote Bete-Rhabarber-Salat mit Feta
  • Pikanter Blumenkohlsalat

……… und viele wunderbare Rezepte mehr!

Fazit:

Ein tolles Buch mit wunderschönen Fotos und ein regelrechtes „Must Have“ für alle denen der Begriff „Nachhaltigkeit“ nicht ganz egal ist ! Hier steht gesunde, saisonale und vor allem leckere Ernährung im Fokus!

Bravo für dieses tolle Konzept!

Big Flavour

Hallo Ihr gerne kochenden, alles ausprobierenden Buch-Gourmets.

Ich hab da mal wieder was ganz neues für Euch entdeckt.

Liebt Ihr genauso wie ich das Spiel mit Aromen, und Texturen, mögt Ihr neue, aufregende Geschmackserlebnisse, mögt Ihr es wenn sich Aromen und Texturen in innovativen Rezepturen plötzlich gegenüber stehen???

Dann hab ich hier genau das richtige Buch für Euch……oder Eure lieben:

844-5_cover_big-flavour_2d-1

Copyright ©by Knesebeck Verlag/ Leonore Höfer
Copyright © by Octopus Publishing/ Knesebeck Verlag

Chris Honor,

Laura Washburn Hutton

Big Flavour

Moderne Rezepte mit Aroma und Biss

Knesebeck Verlag

Gebunden, 224 Seiten

160 farbige Abbildungen

ISBN 978-3-86873-844-5

€ 29,95

 

 

Copyright © by Octopus Publishing/Knesebeck Verlag
Copyright © by Octopus Publishing/Knesebeck Verlag

Da ist er, Chris Honor mit seinem „Erstlingswerk“ und den Rezepten aus seinem kleinen Lokal Chriskitch im Londoner Norden.

Ich muss wirklich sagen, man spürt, wo er sein Handwerk gelernt hat, er war bei Gordon Ramsay und David Nicolas und bevor er beschloss, sein eigenes Ding zu machen leitete er die riesige Brigade des Londoner „Dorchester“.

In seiner „eigenen“ Küche vereint er das Wissen seiner australischen Grundausbildung mit der Lehre der klassischen französischen Küche, sowie seinen Erfahrungen aus der ganzen Welt.

Im Chriskitch entstehen außergewöhnliche, sowie bodenständige Kreationen

wie Algen-Apfel-Mohn-Salat, eine Vorspeise aus Lachs, Paprika, Dill und

Copyright © by Octopus Publishing/ Knesebeck Verlag
Copyright © by Octopus Publishing/ Knesebeck Verlag

Vodka, eine Suppe aus Kartoffel, getrockneten Pilzen, Kümmelsamen und Ei, oder ein phantastisches Rinderfilet mit Kaffirlimette- und Curryblätter, Pomelo und Chilischote.

Mein ganz persönliches #dasmussichausprobieren – Dèja-Vu hab ich auch in Form eines genialen Hähnchen-Rezeptes gefunden: Hühnchen – Dunkler Rohrzucker – Balsamessig – Chilischote – Rosmarin, ein wahres Fest für alle Gewürz-Verliebten!

Überhaupt spielt – experimentiert Chris Honor sehr viel mit Gewürzen und Flavours aus aller Welt, das ist einfach phantastisch!

Copyright © by Octopus Publishing/ Knesebeck Verlag
Copyright © by Octopus Publishing/ Knesebeck Verlag

Seine ebenfalls göttlichen, aus einfach-mach-wunderbaren Dessertkreationen zeugen von wirklich hoher Kreativität und ausgezeichneter Produktkenntnis, hier gibt es Food-Pairing vom feinsten was Desserts betrifft!

Fazit:

Die Neuerscheinung für alle die, die es kreativ, außergewöhnlich, modern, mit tollen Aromen und Biss lieben!

Die Küche Venedigs

So Ihr Herdakrobaten und Schneebesenschwinger, nachdem es jetzt jede Menge süßes in Toms Kochbuchblog gab, ist es heute mal wieder Zeit für etwas anderes……..

Heute gibt es Cucina italiana in einer ganz besonderen Form und in einem ganz phantastischen neuen Kochbuch aus dem Knesebeck-Verlag in Form von traditioneller venezianischer Küche!

Und hier ist es auch gleich:

Copyright (c) by Knesebeck Verlag
Copyright (c) by Knesebeck Verlag

Katie & Giancarlo Caldesi

Die Küche Venedigs

Traditionelle Rezepte neu entdeckt

Knesebeck Verlag

19.7 x 24.6 cm, gebunden,

272 Seiten,

200 farbige Abbildungen

Übersetzt von Barbara Holle

ISBN 978-3-86873-811-7

€ 29,95

 

Ich habe ja so einige „Italiener“ in meinen Buchreihen stehen, aber ein venezianisches ist bisher noch nicht dabei.

Der erste Eindruck war gleich prägend; beim Ersten durchblättern und studieren der Rezepte, stellt man ganz schnell fest, das die venezianische Küche eine ganz andere als die klassische Italienische ist, klar hat sie sich angepasst, aber man spürt noch immer den Einfluss Jahrhunderte während der Handelsbeziehungen in die ganze Welt, leider gibt es heute in der Calle degli Spezieri (der Gewürzgasse) nur noch einen großen wunderbaren Gewürzladen. Leider geriet diese kulinarische Vielfalt ab der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts bei den venezianischen Köchen in Vergessenheit…….

Aber wie es überall ist, so kann man auch heute noch abseits der klassischen Touristenrouten eine Zeitreise ins historische Venedig und seine Küchen unternehmen, man muss nur danach suchen!

In einem alten venezianischen Kochbüchlein gibt es eine nennen wir es Gewürzmischung mit dem Namen „Feine Gewürze für Speisen aller Art“, sie war eine Mischung aus Pfeffer, Zimt, Ingwer, Gewürznelken und Safran, die als „milde Gewürze für viele gute und feine Speisen“ angepriesen wurde; allein hier spürt man die weitreichenden Handelsbeziehungen!

Copyright (c) by Bistrot De Venise
Copyright (c) by Bistrot De Venise

Im Buch findet man die gelungensten Interpretationen aus diesem Büchlein, die Giancarlo mit den Köchen des Bistrot de Venise nachempfunden und ausprobiert hat!

Einfach phantastisch!

Die Kapitel:

  • In der Bar (hier gibt es Cocktails und klassisches Bar-Food von Auberginenbällchen über Crostini mit Ricotta und Walnusspesto bis hin zu Sadinen mit süß-sauren Zwiebeln und Pinienkernen und wunderbarem Fritto misto)
  • Beim Bäcker (eines meiner Lieblingskapitel, hier gibt’s alles vom pikanten Hefebrötchen bis zum Strudel mit Steinpilzen und Asiago)
  • Im Pasta-Laden (unglaublich gute Pasta von Bigoli in Zwiebel-Sardinen-Sauce oder Dinkelspaghetti mit Pilzen und sahniger Parmesansauce bis hin zu köstlichen Kürbis-Gnocchi mit würzigem Lammragout, was für eine Offenbarung)
  • Brühen, Reis, Bohnen und Suppen (die klassischen Brühen von Fumetto di pesce bis zur Soffritto und von der Graupensuppe mit Kastanien und Pancetta zu den klassischen Risotti mit Zitrone und Prosecco oder Risotto mit Hähnchenfleisch und vieles, vieles mehr! Was für eine wunderbare Fundgrube!)
  • Auf dem Markt von Rialto (Gemüse in allen Varianten, ob als Frittata, aus dem Ofen oder blanchiert, von Auberginen über Paprika bis hin zu Zucchini in allen erdenklichen Varianten, aber immer unglaublich lecker!)
  • Auf dem Fischmarkt (Venusmuscheln, Schwertmuscheln, Steinbutt, Seebarsch oder schwarze Seppie, das ist ein wahres Eldorado für alle Liebhaber außergewöhnlicher Kreationen!) und dann kommt ……
  • Beim Metzger (Wildgeflüger aus der Lagune, die berühmte Fegato alla veneziana oder Truthahnbrust mit Asiago und Südtiroler Speck und die passenden Saucen wie eine Agliata per carne……..die hab ich übrigens heute direkt ausprobiert, sie ist einfach nur der Hammmer!)
  • In der Konditorei (Göttlich und süß wird´s hier, Krapfen mit Mandelcreme und Kirsch-Coulis oder Mandelmilchreis mit Kardamom und Orange sind Hüftgold in Reinform und einfach unwiderstehlich gut, und darauf gibt es jetzt gleich erst mal einen Sgroppino, den Zitroneneis-Cocktail mit Wodka und Prosecco)

Fazit:

Das Buch ist eine wunderbare geschichtliche und kulinarische Reise durch Venedig! Ein absolutes Muss für jeden Liebhaber der italienischen, bzw. venezianischen Küche! Es ist einfach wunderbar geworden!

Die Autoren:

Katie und Giancarlo Caldesi haben eine Passion für die italienische Küche und besitzen zwei Restaurants und eine italienische Kochschule in London, wo sie an der Seite der bekanntesten Köche Italiens seit über 15 Jahren unterrichten. Dieses ist ihr siebtes Kochbuch.

Macarons

So, Ihr Pâtissiers, Confiseure und Konditoren, weiter geht es mit Eurem Fachgebiet @ Toms Kochbuchblog mit einem weiteren ganz großen!

Nach David Schmid geht es heute mit einem neuen Buch von Pierre Hermé, dem Picasso der Patisserie weiter!

Und ohne lange Vorrede, hier ist es auch gleich:

Copyright (c) by Knesebeck-Verlag
Copyright (c) by Knesebeck-Verlag

Pierre Hermé

Macarons

Knesebeck Verlag

24.0 x 28.5 cm, gebunden,

264 Seiten mit 73 farbigen Abbildungen

Übersetzt von: Silvia Bartholl

ISBN 978-3-86873-839-1

€ 34,95

 

Da ist es also, das neue Meisterwerk des Grand Maître der chocolatiers, einem derer, der die Patissier-Kunst entstaubt und in die Moderne geführt hat !

Hermé hat die Macaron-Herstellung nicht nur revolutioniert,  hat sie auch in gewisser weise „salonfähig“  und berühmt gemacht und dieses Buch ist die Bibel der Macarons.

Diese „paar Gramm Glück“ wie er sie liebevoll nennt, bieten seiner Kreativität ein ideales Feld. Viele seiner Macarons sind bereits zu all time classics geworden.

Hermé ist in dieses Handwerk hineingeboren worden, Pâtissier  bereits in der vierten Generation, einer der mit vierzehn bereits seine Ausbildung bei Gaston Lenôtre begann, einer der niemals rastet und sich beständig weiterentwickelt. Einer der seine Kreationen entdeckt, einer der Gerüche in Macarons einbaut, einer der alle seine Sinne gebraucht um neue Kreationen zu ersinnen,………Pierre Hermé halt eben.

Aber jetzt zum Buch:

Sehr praktisch finde ich schon mal gleich zu Anfang die 8-seitige herausnehmbare Grundanleitung, die alle essentiellen Schritte zu perfekten Macarons sehr verständlich und leicht umsetzbar erklärt, hab sie mir auch gleich laminiert !

Das Buch macht auf den ersten Blick einen sehr hochwertigen Gesamteindruck (es geht ja auch um Pierre Hermé) und der setzt sich auch durch das ganze Buch fort, perfekte Foodfotografie, perfekte Rezepturen, sehr gute und verständliche Erläuterungen zu allen wichtigen Arbeitsschritten. Das vorliegende Werk von Pierre Hermé ist wie seine Vorgänger auch, nichts für die klassische Hausfrauenküche, es richtet sich in seiner Gesamtheit mehr an den versierten Hobby-Pâtissier und natürlich an alle Profis!

Nichtsdestotrotz möchte ich es natürlich jedem der genauso verrückt auf diese kleinen „Glücklichmacher“ ist, wie ich es bin, unbedingt ans Herz legen. Es wurde wirklich Zeit, das sich endlich mal jemand in professioneller Art und Weise diesem Thema mit einem Buch widmet.

Aus dem Inhalt:

·      Vom Lehrling zum Meister

·      Meine neuen Klassiker

·      Reizvolle Kombinationen

·      Stilvoller Geschmack

·      Die „Veloutés“

·      Die „Jardins“

Eine unbeschreiblich Gute Kreation folgt der anderen, am liebsten würde ich sie hier alle aufzählen, aber das würde den Rahmen dieser Buchvorstellung sprengen. Aber zumindest ein paar stelle ich Euch hier vor um Euch noch mehr Lust auf dieses Prachtstück zu machen:

·      Macaron Infiniment chocolat Chuao

·      Macaron Caramel à la Fleur de sel

·      Macaron Chloé

·      Macaron Infiniment mandarine

·      Macaron Caraquillo

·      Macaron Coing à la Rose

·      Macaron  Magnifique

·      Macaron Jardin d´été

·       Das alles sind Kombinationen und Kreationen von solch herausragender Finesse und (das sage ich ganz bewusst) Kreativität, das es einfach schwerfällt das hier zu beschreiben.

Hermé kombiniert im Macaron Jardin d´été die erfrischende Lebhaftigkeit von Saft und Zesten der Zitrone mit der leichten Anisnote des Fenchels, welcher mit Butter und Vollrohrzucker karamellisiert und mit Sarawak-Pfeffer „vollendet“ wird………… was für eine Kombination……….Aber keine Angst, nicht alle Macaron-Kreationen sind mit Gemüse, das ist einfach Geschmacksarchitektur in absoluter Vollendung!

Fazit:

Ein absolutes „Must Have“ für alle deren Herz an der „süßen Küche“ hängt!

Carrie´s Kitchen

Hallo Ihr Topfpiraten, Herdfreaks und Gernekocher!

Heute gibt´s essen für die Seele @ Toms Kochbuchblog in Form eines wunderbaren neuen Kochbuchs aus dem Knesebeck-Verlag.

Ein wahrer „kulinarischer Roadtrip“ durch die USA, einfach ein richtig geniales Kochbuch, nicht nur für´s „every-day-cooking“ zuhause.

So und hier ist es jetzt auch:

Copyright (c) by Knesebeck-Verlag
Copyright (c) by Knesebeck-Verlag

Carrie´s Kitchen

Kulinarischer Roadtrip durch die USA

Carrie Solomon

Knesebeck-Verlag

Gebunden, 224 Seiten

mit 200 farbigen Abbildungen

€ 24,95

ISBN 978-3-86873-823-0

Erscheinungstermin: 17. September 2015

 

Schon der Erste Eindruck, beim ansehen des Buchcovers macht Lust auf amerikanische Küche bzw. auf´s Buch, Carrie in einer gestreiften Latzschürze mit einer großen typisch amerikanischen Papiertüte im Arm…..

Beim Ersten durchstöbern des Buches fallen mir das Layout und die Fotografien auf, absolut passend zum Thema, auch beim der Wahl des Papieres, hat man sich für eine stabile und „griffige“ Variante entschieden, sehr gute und vor allem passende Wahl wie ich finde!

So aber jetzt zu dem was Euch am meisten interessiert – Der Inhalt………

Aufgeteilt ist es in lediglich vier Kapitel – aber das ist auch völlig ausreichend wie ich finde – , die da lauten:

Breakfast and Brunch, Sandwiches, Soups and Salads, Dinners & Desserts.

224 Seiten voller amerikanischer Lebensfreude, Küchenkultur und wunderbarer Klassiker der Nordamerikanischen Küche, die so bunt üppig und vielfältig ist, wie Land und Leute selbst.

Hier stellt man immer wieder fest, (das habe auch ich schon mehrmals in vorangegangen Beiträgen betont), das die regionalen Küchen der USA weitaus mehr zu bieten haben als nur Burger, HotDogs, Cookies & Co.

Carrie stellt in ihrem Buch 80 Rezeptklassiker, von Frühstück bis Dessert und von der Ost- bis zur Westküste vor.

Natürlich gibt es Pastrami-Sandwich am Big Apple und die New England Clam Chowder, aber da ist noch so vieles mehr zu entdecken !

Von den wichtigsten Hot-Dog-Regeln, selbstgemachten Bagels, Orange-Curd, Donuts oder wunderbaren Cole Slaw-Rezepten bis hin zu Barbecued Ribs, dem Soda-Can-Barbecued Chicken und meinem Favourite, dem Pastrami, sowie vielen Tipps und Tricks zur Zubereitung der Rezepte hat Carrie einfach an alles gedacht, was die Nordamerikanische Küche ausmacht!

Noch erwähnenswert und wirklich Klasse finde ich Carries Beschreibung der regionalen Küchen der USA, von der kalifornischen Küche, über die indianische und Tex-Mex-Küche, von der Nordwestlichen Pazifikküste über den mittleren Westen in den Osten zu den Amish aus Pennsylvania, bis hin in die klassische Südstaatenküche mit ihrem phantastischen Cajun- und Creole-Style, alles phantastisch erzählt und in ihren Ursprüngen beschrieben.

Oooooh, ich vergaß natürlich die vielen wunderbaren Adressen für amerikanische Lebensmittel etc. am Ende des Buches, da war auch ich direkt stöbern ! Hier sind einige davon:  www.us-food.de , www.americansoda.de, www.usfoodz.de! Viel Spaß beim Stöbern!

Fazit:

Das Buch von Carrie Solomon ist ein absolutes „Must-Have“ für alle Liebhaber und Freaks der nordamerikanischen Küche! Ich als absoluter USA-Freak finde es absolut gelungen!

Die grüne Küche auf Reisen

Hallo Ihr Foodies, Herdfreaks und Kochbuchverrückten. Zum Sonntag Abend und so kurz vor Beginn der neuen Woche gibt es mal vegetarisches aus aller Welt.

Sozusagen, die grüne Küche auf Reisen…..

Die Autoren habe ich bereits mit ihrem ersten Buch vorgestellt, Luise Vindahl und David Frenkiel, die beiden Bloggerstars von greenkitchenstories lieben es zu reisen und die Küchen fremder Länder zu entdecken.

In Ihrem zweiten Buch haben sie ihre vegetarischen Lieblingsrezepte aus der ganzen Welt zusammengestellt.

Und hier ist es:

 

Copyright (c) by Knesebeck
Copyright (c) by Knesebeck

Die grüne Küche auf Reisen – Vegetarisches aus aller Welt

David Frenkiel & Luise Vindahl,

Knesebeck-Verlag,              € 34,95

25,4 x 20,3 cm, gebunden, 256 Seiten, mit 200 farbigen Abbildungen

Erscheinungsdatum: 03/2015

                                                                                             ISBN 978-3-86873-806-3

 

Auch das zweite Buch der Autoren ist wieder ein wahres Veggie-Feuerwerk, dieses mal mit köstlichem aus aller Welt!

Nach einer kurzen Einleitung und einer Darstellung (dieses mal nicht ganz so ausführlich) ihrer Ernährungsphilosophie, die da lautet „gesund, natürlich und grün“ geht es über zwei weitere Kapitel (Küchen & Kulturen, sowie Reisen mit Kindern – super coole Tipps übrigens) dann direkt mit dem Kapitel „Frühstück“ und den ersten Rezepten an den Start!

Hier finden wir alles zum Frühstück, von Haferflocken im Glas über die Acai-Schale „de luxe“ oder den Orangenblüten-Kardamom-Joghurt à la Marrakesch; aber den absoluten Knaller finde ich hier den Chia-Erdbeer-Pudding, er ist frisch, leicht, aber gleichzeitig auch gehaltvoll süß und nahrhaft!

Im zweiten Kapitel „Fingerfood & Snacks“ gibt´s vom Halloumi-Veggie-Burger über die Linsen-Erdbeer-Tacos und die Saté-Spieße mit Tempeh & Papaya leichtes-vegetarisch- bis-vegan-köstliches auch mal nur für zwischendurch!

Das dritte Kapitel widmet sich „Vorspeisen & Salaten“, vom sommerlichen Kirschsalat (yeah, der liest sich sooo genial) bis zum süßen vietnamesischen Gurkensalat, einfach genial!

Natürlich gibt es auch noch „Suppen“ von Vietnam über Indien bis Portugal und Italien, einfach, köstlich und zum Verlieben gut!

Den Suppen folgt das „Abendessen“ und die „Getränke“, aus diesen Kapiteln verrate ich ganz bewusst nichts, ich denke ich habe Euch bereits genug Appetit gemacht!

Die letzten beiden Kapitel, widmen sich natürlich (wie sollte es auch anders sein), den „süßen Gaumenfreuden“ und „gutem aus dem Glas“ hier geht’s noch mal richtig zur Sache, die Sweets (Limettenmousse mit Granatapfelkernen & Co.) schreien förmlich danach ausprobiert zu werden und das „Eingemachte“ von der rohen Himbeer-Chia-Marmelade bis zur Mango-Rosinen-Chutney klingen ebenfalls mehr als verlockend!

Natürlich wird mich alten Carnivoren auch dieses phantastische Buch nicht ganz zum umdenken bewegen, aber es zeigt wirklich in eindrucksvoller Art und Weise wie kreativ, köstlich und auch abwechslungsreich eine vegetarische und vegane Ernährung sein kann, vor allem macht es mir dieses Buch noch leichter zwei bis dreimal in der Woche auf Fleisch zu verzichten!!

Es gibt bei YouTube übrigens einen total schön Trailer zum Buch, sehr ihn Euch doch einfach mal an!

Fazit:

Das ist „weltgereiste“ vegetarische und vegane Küche nicht nur für Dauer-Veggies, sondern auch für solche wie mich, die einfach zwei bis dreimal in der Woche auf Fleisch verzichten wollen, gepaart mit wunderschönen Fotos der Autoren! So macht der „veggie-way-of-living“ richtig viel Spaß!