Schlagwort-Archive: Kochbuch Italien

Toskana – Eine kulinarische Liebeserklärung

Hallo Ihr Helden vom Herd, ich habe mir gedacht, das es mal wieder Zeit für eine kulinarische Liebeserklärung an die Toskana wird! Irgendwie habe ich Italien im letzten Jahr völlig vernachlässigt, gab es diesbezüglich doch auch nichts vernünftiges auf dem Buchmarkt! Aber unverhofft kommt oft, in diesem Fall aus dem Callwey-Verlag in München- und dann auch gleich noch ein Titel von einer der erfolgreichsten italienischen Kochbuchautorinnen überhaupt, Csaba dalla Zorza.

Toskana
Fonterutoli
Photo Credit © by Callwey-Verlag

Da wird der Kochbuchsüchtige schnell neugierig, zählen Verlag und Autorin doch in vielerlei Hinsicht zu den Besten!

Also, Csaba dalla Zorza, in Mailand geboren und aufgewachsen, hat toskanische und venezianische Wurzeln, ist Autorin zahlreicher, bereits mehrfach ausgezeichneter Kochbücher, Lifestyle-Expertin und Bloggerin. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Mailand.

Mit ihrem neuen Kochbuch hebt Csaba dalla Zorza ihren kulinarischen Familienschatz. Sie vereint großartige, seit Jahrzehnten überlieferte Rezepte in toskanischer Tradition mit einfacher, zeitgemäßer und gesunder Zubereitung. Altbewährtes wird neu interpretiert und mit ihrem ganz eigenen Charme versehen: Es gibt Antipasti und Suppen, Pasta und Gnocchi, Gerichte mit Fleisch, Wild und Fisch, sowie die typischen Desserts, versehen mit zahlreichen, sehr persönlichen Geschichten rund um Florenz und vielen wundervollen Fotos.

Der Inhalt:

Einleitung: Mein Leben in der Toskana

  1. Die Speisekammer – sinnvoll ausstatten
  2. Antipasti – die italienische Lebensart
  3. Gnocchi und Pasta – Paradies auf dem Teller
  4. Heiße Suppen – für graue Regentage
  5. Fleisch und Wein – für besondere Anlässe
  6. Fisch – für ein Mittagessen im Sommer
  7. Gemüse – als Beilage
  8. Snacks – für Groß und Klein
  9. Süßes, Obst und Kaffee – zum Abschluss

Also mein Lieblingskapitel kristallisierte sich schon gleich bei der ersten Durchsicht des Buches heraus, welches wohl……Gnocchi und Pasta natürlich, die Rezepte sind einfach zum niederknien gut (alle anderen natürlich auch), aber für einen „Klöße & Pastafreak“ wie ich es nun mal bin, ist dieses Kapitel „State of the Art“

Steckbrief zum Buch:

Toskana
Photo Credit © by Callwey-Verlag

Toskana

Eine kulinarische Liebeserklärung

Csaba dalla Zorza

Callwey-Verlag

Ausstattung: Gebunden mit Schutzumschlag

Seitenanzahl: 416

ISBN: 978-3-7667-2234-8

€ 39,95

Ich will das haben!

 

Fazit:

Wer´s italienisch mag und ganz speziell für die toskanische Küche schwärmt, für den ist dieses Buch ein absolutes Must Have! Es ist das Hohelied der toskanischen Küche – eine wahre Fundgrube an neuen Rezepten.

Ein Sommer wie damals

Hallo Ihr Buch-Gourmets und kochverliebten! Das Wetter da draußen ist mehr als bescheiden, eigentlich ein wahres „ichbekommelamgsampsychischeprobleme-Wetter“, was also liegt da näher als „Dolce-vita-wohlfühl-Küche“ und das passende Kochbuch dazu??? Eine Liebeserklärung an den ersten Italien-Urlaub, Erinnerungen an damals, an Rimini, an Bibbione oder an Lignano de Sabbiadoro, an Strandverkäufer die die lauthals ihren Coccobello anpreisen, an das erste wunderbare Gelato……, quasi „Ein Sommer wie damals“……, das wäre doch was, oder???

Ich sag´s jetzt wieder in meinen Worten, „ich hab da was für Euch gefunden, ein wunderbares neues Kochbuch, mit unvergesslichen Rezepten, also quasi ein Ticket für italienisches Kopfkino, hier ist es:

© Claudio Del Principe/Brandstätter Verlag
© Claudio Del Principe/Brandstätter Verlag

 

Claudio del Principe

Ein Sommer wie damals

Brandstätter-Verlag

244 Seiten voller Urlaubserinnerungen

200 Abbildungen

Hardcover

ISBN 978-3-85033-968-1

€ 29,90

 

Ich glaube für ganz viele von uns, waren diese ersten Urlaubsreisen in den siebzigern und frühen achtziger Jahren, der erste kulinarische Kuss, die erste Begegnung mit Dolce Vita und der italienischen Küche, auch wenn wir als Kinder noch nicht soviel damit anfangen konnten. Ich könnte jetzt stundenlang in Erinnerungen verbringen, aber es geht ja um ein Buch……. und noch dazu um ein ganz wunderbares!

Es geht um Sardinen auf sizilianische Art, um gefüllten Pulpo mit Salsiccia, um Gnocchi mit Scampi und Zucchini, um Carratelli mit wildem Spinat, um frittierte Fleischbällchen, um Peperonata um wunderbare Antipasti, einfach um phantastische, bodenständige, italienische „wohlfühl-Küche“, um Cucina della Nonna………..

© Claudio Del Principe/Brandstätter Verlag
© Claudio Del Principe/Brandstätter Verlag

Auch bei diesem Buch war ich mal wieder etwas zu voreingenommen, ich dachte, naja, mal sehen was

© Claudio Del Principe/Brandstätter Verlag
© Claudio Del Principe/Brandstätter Verlag

da kommt und habe es erst einmal ein wenig unbeachtet zur Seite gelegt, aber dann, nach einigen Tagen hab ich mich dessen abends bei einem Glas Wein gewidmet und es lässt mich nicht mehr los, ich hatte wirklich lange kein so schönes, unkompliziertes und lebensfrohes Kochbuch in der Hand, das war mehr als Liebe auf den ersten Blick!

Naja und erst die Kapitel und deren wunderbare Gerichte, die lesen sich wie die Speisekarte einer kleinen römischen Hinterhof-Trattoria:

  • Antipasti –Pizze Focaccie –
  • Primi – Pasta Risotto –
  • Secondi – Fisch –
  • Secondi – Fleisch –
  • Dolci

So, Ihr Italien-verliebten Gourmets da draußen, hier gibt es ein Buch für Euch, quasi die schönsten Urlaubserinnerungen zum Nachkochen. Eigentlich wollte ich es jemandem schenken, der absoluter Italine-Fanatiker is(s)t, aber weit gefehlt, dieses Prachtstück italienischer Esskultur und Lebensfreude behalte ich selbst!

Dem Autor Claudio del Principe wurde wie vielen Italienern die Besessenheit fürs Kochen in die Wiege gelegt. Für sein Buch reiste er Erinnerungen nach und sammelte von Genova über Venezia bis nach Apulien vertraute und verlockende Rezepte, die einen italienischen Sommer perfekt machen.

Fazit:

Ich kann nur sagen „La vita è bella“!

Mediterraneo

Hallo Ihr Genussmenschen, Gernekocher und Topfgucker !

Es wird seit langem einmal wieder italienisch @ Toms Kochbuchblog, mit einer kulinarischen Reise durch Süditalien.

Es gibt einen köstlich-wunderbaren Einblick in die Kochtöpfe Kampaniens, Kalabriens, Apuliens und der Basilikata.

Und hier ist es auch gleich:

 

Copyright (c) by Styriabooks/ Pichler-Verlag
Copyright (c) by Styriabooks/ Pichler-Verlag

Mediterraneo

Eine kulinarische Reise durch Süditalien

Elisabetta De Luca

Pichler Verlag

272 Seiten

ISBN 978-3-85431-716-6

€ 29,90

Das was Elisabetta De Luca und Luigi Barbaro hier zusammengetragen haben, erinnert von den Rezepten her, an etwas, das ich leider nur einmal bei der Mutter eines italienischen Kollegen in Frankfurt sehen durfte, ihr kleines uraltes selbst geschriebenes „Kochbüchlein“, voll mit purer, authentischer, süditalienischer Cucina della nonna!

Nirgendwo sonst wird Essen so im Kreise der Familie zelebriert wie hier in Süditalien, es ist ein gemeinsamer, ja fast ritueller Genuss, der den Höhepunkt eines jeden Tages darstellt. Und das zeigt dieses Buch sehr eindrucksvoll in wunderschönen Fotos und phantastischen Rezepten aus dem Herzen Italiens!

Unterteilt ist das Buch in vier Kapitel, welche jeweils den bereits angesprochenen Regionen zu geordnet sind, von La Campania, La Calabria und La Puglia bis zu La Basilicata. Diese vier Kapitel sind jeweils unterteilt in Antipasti, Primi, Secondi & Dolci.

Zusätzlich gibt es zu jeder Region noch etwas über Land und Leute zu erfahren, und es werden die regionstypischen Produkte vorgestellt!

Von Gnocchi alla Sorrentina, Frittura di Pesce alla Napoletana, Polpette di Melanzane, Bucatini con Baccalà e arancia oder der Melanzane alla Tarantina, findet der Leser Rezepte wie sie authentischer nicht sein können, alleine beim durchblättern des Buchs jubilieren meine Geschmacksrezeptoren und mein Herd beginnt zu rufen!

Fazit:

Ein Buch , nein eigentlich ein Schatzkästchen der italienischen Küche. Das ist wirklich etwas für die Fans der Cucina della Nonna, ein Buch für Italienverliebte und die, die es noch werden wollen. Ich finde, das Buch sollte in keiner gut sortierten Kochbuchsammlung fehlen!

Perfekt!