Schlagwort-Archive: Kochbuch Österreich

Meine österreichische Küche

Hallo Ihr Herd-Akrobaten und Genusshandwerker! Die neue Woche startet mit Küche die ich liebe – Meine österreichische Küche von der Grand Dame der Alpenkulinarik Lisl Wagner-Bacher. Einfach nur österreichische Familienrezepte für jeden Tag – genau meins!

 

Und hier ist es auch gleich:

Meine österreichische Küche
Meine österreichische Küche – Lisl Wagner-Bacher

Lisl Wagner-Bacher

Meine österreichische Küche

Familienrezepte für jeden Tag

Brandstätter Verlag

272 Seiten, Hardcover

ISBN 9783710602559

€ 35,00

 

Also ich muss ja sagen (auch wenn ich mich wiederhole), Lisl Wagner-Bacher ist schon irgendwie mehr als „nur“ die Grand Dame, sie ist schon so etwas wie eine Legende der österreichischen Hochgastronomie, besser geht es eigentlich schon nicht mehr!

Lisl Wagner-Bacher wurde sprichwörtlich in ihren Beruf hineingeboren. Bereits nach der Übernahme des Hauses von ihren Eltern erkochte sie sich in wenigen Jahren den Ruf als beste Köchin des Landes: zwei Michelin-Sterne, fünf Sterne und 98 Punkte im À la carte sowie drei Hauben und 18 Punkte im Gault Millau.

Als sie 1979 von ihren Eltern in Mautern, im Herzen der Wachau, das „Landhaus Bacher“ übernahm, war es das Lieblingsrestaurant vieler Schauspieler aus Film und Fernsehen, die in der wunderschönen Donau-Landschaft Heimatfilme drehten.

Heute gehört das Landhaus Bacher zu den besten Restaurants im deutschsprachigen Raum.

In diesem sehr persönlichen Buch verrät Lisl Wagner-Bacher, welche Gerichte ihren Erfolg seit Jahrzehnten begleiten, was Essen im Kreis von Freunden und Familie für sie bedeutet , was sie am liebsten kocht, wenn es besonders schnell gehen soll und wie sie ihre Enkel kulinarisch verwöhnt.

Kreativ, inspirierend und nie abgehoben. Fest in der Region und in der österreichischen Küche verankert und dabei immer mit dem Blick über die Grenzen und auf internationalem Top-Niveau. Das Beste daran: Lisl Wagner-Bachers Rezepte sind perfekt für die Küche zu Hause und alltagstauglich.

Fazit:

Ach (seufz), was soll ich sagen, ich liebe diese wunderbare Art zu kochen einfach, ich sage nur „Risottoknödel mit Spargel und Flusskrebsen“ oder „Knusprige Krautlasagne“.…….das ist einfach großartige Küche!

Das Beste aus der Wirtshausküche

Servus Ihr Genussmenschen und Herdakrobaten- mit „ Das Beste aus der Wirtshausküche “ gibt es endlich mal wieder deftig-österreichisch aber vor allem Herzensküche!

Und hier ist es auch direkt:

 

Das Beste aus der Wirtshausküche
Das Beste aus der Wirtshausküche
Copyright © by Servus Verlag

 

 

Erwin Werlberger

 

Das Beste aus der Wirtshausküche

Servus Verlag

240 Seiten / 21 x 26 cm

ISBN-13 9783710401541

36,00 €

 

 

 

Das sagt der Verlag:

Das Wirtshaus ist die Heimat des guten Essens. Erwin Werlberger, Chef des salzburgischen Winterstellguts, erfüllt diese Tradition mit größter Leidenschaft und Hingabe. Nur saisonale und regionale Produkte kommen ihm in die Küche und auf den Tisch. Werlberger kennt seine Leut’, die Bauern, die Jäger und natürlich seine Gäste. Bei Qualität und dem eigenen hohen Anspruch gibt es keinen Kompromiss. Die Gäste danken es ihm. Und er dankt es den Gästen – mit dem Besten aus der Wirtshausküche zum Nachkochen für daheim.

 

»Dass Erwin Werlberger sein Handwerk meisterlich beherrscht, ist auf vielen Seiten dieses Buches zu sehen. Was hier gezeigt wird, ist Wirtshausküche in Vollendung. Dazu kann und will ich nur herzlich gratulieren.« Rudi Obauer

 

Fazit:

Endlich mal wieder eins für die Fans der klassischen Wirtshausküche – Tolle Rezepte, tolle Produkte – „down sized“ aber trotzdem Produktverliebt und dem Produkt seine Bühne geben, das ist Küche die ich zutiefst verehre!

Absolut empfehlenswert!

Aus Omas Kochbuch

Hallo Ihr Genusshandwerker, weiter geht’s mit herzberührender Küche – Aus Omas Kochbuch – Fast vergessene Rezepte, hat alles was es zu einem Kult- Kochbuch werden lassen könnte!

Aus Omas Kochbuch ist ein wahrer Schatz an Rezepten, die den Geschmack der Kindheit wieder in Erinnerung rufen. Gefunden wurde diese Rezepte übrigens auf Dachböden oder lagerten vergilbt in Schachteln im Keller oder wurden in alten Kochbüchern wieder entdeckt. Die meisten von ihnen entstammen jedoch der mündlichen Überlieferung, viele wurden handschriftlich und fein säuberlich in Heften notiert oder einfach auf Zeitungspapier gekritzelt und gesammelt.

Die Leserinnen und Leser des Servus- Magazins haben die Rezepte ihrer Großmütter an die Redaktion geschickt und die Geschichten dahinter erzählt – ich denke spätestens jetzt wisst Ihr auch, das es heute endlich wieder einmal österreichische Küche gibt, wie sie authentischer und echter nicht sein kann! Um es mit den Worten einer ganz wunderbaren Freundin zu sagen: Ich bin schockverliebt in dieses Buch! – Und wenn ich so drüber nachdenke, verschlingen meine Österreicher den meisten Platz unter den Länder-Kochbüchern und das ist auch gut so !

 

Steckbrief zum Buch:

Aus Omas Küche
Aus Omas Kochbuch
Photo Credit © by Servus Verlag / Benevento Publishing

 

Elisabeth Ruckser

Aus Omas Kochbuch

Fast vergessene Rezepte

192 Seiten, Pappband

Servus bei Benevento Publishing

ISBN 978-3-7104-0140-4

€ 25

 

 

 

 

Viele der Rezepte sind „Arme-Leute-Essen“, also mehr oder weniger aus der Not oder aus lokalen Gegebenheiten entstanden. Die Speisen bestehen meist aus sehr einfachen Zutaten, was aber nichts an dem Umstand ändert, das wir hier über eine unglaublich schmackhafte und wunderbare Küche, bzw. eine grandiose Art zu kochen reden!

Egal ob Pinzgauer Buttermilchnudeln, Traisentaler Holzknechtnocken, Mittelfränkische Metzelsubba oder Oberpfälzer Apfelmaultaschen – alle sind wunderbar in Szene gesetzt und verführen zum Nachkochen und Genießen.

Bergleitet werden die Gerichte von Geschichten, wie diese in der Familie gegessen wurden und welchen Stellenwert sie dort einnahmen.

Aus dem Inhalt:

  • Vorwort
  • Zur Suppe
  • Gemüse
  • Fleisch und Fisch
  • Strudel & Nudel, Krapfen & Knödel
  • Süß geht immer
  • Für die Vorratskammer
  • Alle Rezepte im Überblick
  • Kulinarisches Wörterbuch

Fazit:

Für alle Liebhaber der Alpenkulinarik eine wahre Fundgrube kulinarischer Erbstücke aus dem gesamten Alpenraum – von Südtirol bis Vorarlberg, vom Burgenland bis Bayern! Absolut genial!

Die Jahreszeiten Kochschule – Winter

Wenn ich bei einem (Koch)-Buch schon den Untertitel „Kochschule“ lese, werde ich schon hellhörig und auch sehr schnell skeptisch – JA, ich weiß, man sollte nicht voreingenommen sein, aber es ist doch so, es gibt einfach viel zu viel Unsinn was dieses Thema angeht!

Wie so oft, gibt es auch hier ein großes ABER – und wenn hinter diesem aber auch noch der Steira-Wirt Richard Rauch steht, na dann dürften die wissbegierigen „österreichische-Küche-Liebhaber“ unter Euch hellhörig werden.

Der Brandstätter Verlag ist dabei die Jahreszeiten Kochschule mit Richard Rauch und Katharina Seiser zu publizieren und begonnen wird mit dem ersten Band im Winter!

Ein dickes W ziert das Cover. W wie Winter, das bedeutet hier ganz konkret kochen und vielleicht auch kochen lernen im Rhythmus der Jahreszeiten, also mal ein ganz neues Buch-Kochkurs-Konzept, bei dem mit dem besten gekocht wird, was die Jahreszeiten zu bieten haben! Ich bin gespannt.

Richard Rauch
Richard Rauch, Copyright © by Rolling Pin

Auf den ersten Seiten erfährt der Leser auch, was in den drei folgenden Titeln/ Jahreszeiten so „aufgetischt“ wird, ich denke das wird ein wirklich sehr interessanter und informativer Trip durch den kulinarischen Kalender.

Yeah und es gibt endlich wieder österreichische Küche auf den Tisch !

Unterteilt ist der Winter in die folgenden neun Kapitel:

  • Unterirdische Schätze-     Rüben und Wurzelgemüse
  • Oberirdische Schönheiten-         Kohl und Kraut
  • Gesotten & Geschmort-    Wiener Rindfleischküche
  • Sautanz-        Schwein von der Backe bis zur Wurst
  • Aus dem Meer-       Heringsschmaus und noch viel mehr
  • Flott, elegant & vegetarisch-       Festtagsmenüs
  • Wintersonne vom Baum- Zitrusfrüchte und Exoten
  • Süsser Germteig-   Striezel, Krapfen, Buchteln & Co.
  • Heisser Advent-      Kekse, Kletzenbrot & Kramperl

Also ich zu meinem Teil kann behaupten das mir bei Rezepten wie „Im Bratfett geschmorter Sellerie mit Senfsalat“ einfach das Herz aufgeht, ganz zu schweigen vom „Gfuiten Schweinsbrüstel“ und natürlich der Wiener Rindfleischküche!

Katharina Seiser
Katharina Seiser
Copyright © by esskultur.at

Es gibt zu allen Kapiteln und Rezepten tolle Tipps, sehr schöne Illustrationen und Basics, alles absolut verständlich und ohne großes Tequipment ganz unproblematisch umsetz- und kochbar!

Und die erste Ferkelein hab ich schon auf dem Schirm, Grammeln auslassen, und Grammel- und Selchfleischknödel machen!

Aber keine Angst, es gibt auch so einiges für Vegetarier zu entdecken! Sogar ein komplettes, vegetarisches Menü haben sich Richard und Katharina ausgedacht, hier gibt es unter anderem Kohlrouladen mit Gemüsecouscous und Krensauce!

Naja und die Desserts kommentiere ich mal nur mit: zum Niederknien gut, von Buchteln mit Vanillesauce, Mohndalken, dem steirischen Klassiker Nusspotize bis hin zur Schokoladenschnitte ist dieses Buch für mich so etwas wie eine „séduction autrichienne“ eine wundervolle Verführung zur österreichischen Küche!

Danke Richard, danke Katharina für den absolut gelungenen Auftakt zur Jahreszeiten-Kochschule – österreichische Küche. Und natürlich auch, wie so oft vergessen , oder einfach nicht beachtet, ein ganz dickes Lob an den Fotografen dieses Prachtstücks, Jörg Lehmann, großartige Arbeit Herr Lehmann!

Steckbrief zum Buch:

Winterküche
Winterküche
Copyright © by Christian Brandstätter Verlag/ Wien

Richard Rauch, Katharina Seiser

Winter

Die Jahreszeiten Kochschule

Brandstätter-Verlag

Format 20×27 cm

Hardcover

240 Seiten, ca. 150 Abbildungen

ISBN 978-3-7106-0029-6

€ 34,90

Fazit:

Heute mal das Chapeau zuerst!

Die erste saisonale Kochschule des neuen Erfolgsteams Richard Rauch und Katharina Seiser. Das perfekte Geschenk für alle Koch-, Genuss- und Österreich- Begeisterten.

Oberösterreichische Küche

Hallo Ihr Liebhaber der alpinen Hochgenüsse, lang ist es her, das ich etwas zum Thema Österreichische bzw. Oberösterreichische Küche vorgestellt hab. Heuer gibt´s endlich wieder mal ein neues Kochbuch zu diesem Thema.

Das Autorinnen-Duo ist ein absoluter Garant für Authentizität was dieses Thema angeht.

Oberösterreich ist Genussland…… und was für eines, zwischen böhmischen Massiv und Dachstein wird schon immer gut und kulinarisch Freudvoll gelebt.

Das beweist auch das neue Buch von Ingrid Pernkopf und Renate Wagner-Wittula. Und hier ist es auch gleich:

Copyright © by Pichler-Verlag/ Styriabooks
Copyright © by Pichler-Verlag/ Styriabooks

 

 

Ingrid Pernkopf, Renate Wagner- Wittula

Oberösterreichische Küche

Pichler Verlag/ Styriabooks

272 Seiten, Hardcover

ISBN 978-3-85431-731-9

€ 34,90

 

Da sind sie endlich wieder die Damen aus dem Oberösterreichischen „Knödel-Zentral-Massiv“…..,und sie melden sich mit einem Paukenschlag zum Thema Oberösterreichische Küche zurück!!

Getreu dem Motto des österreichischen Mundartdichters Franz Hönig „ ´s is a himmlische Kost, a Trumm Speck und a Most……“ ist es den Autorinnen wieder einmal köstlich und eindrucksvoll gelungen, diesen kulinarischen Himmel auf die Erde zu holen und in Rezepte zu fassen.

In bewährter Weise werden die Rezepte auch dieses mal wieder Schritt für Schritt beschrieben, klare Symbolik weist auf den jeweiligen Schwierigkeitsgrad hin und vegetarische Gerichte werden wie immer besonders hervorgehoben.

Dazwischen eingestreute Geschichten erzählen wissenswertes rund um Oarfischsupp´n, Katzengschroa, Krauthapperl oder Stangerlfisch und lassen längst vergangene Tage wieder auferstehen.

Auch hier griffen die Autorinnen wieder auf das legendäre „Linzer Kochbuch“ von 1827 zurück, um zu recherchieren und sich bei ihren Rezepten inspirieren zu lassen.

Unterteilt ist es wie folgt:

  • Vorspeisen (Jause & Imbiss, Terrinen & Sulzen, Brote)
  • Suppen & Suppeneinlagen
  • Beilagen (Sättigungsbeilagen, Gemüsebeilagen, Beilagensalate)
  • Hausmannskost
  • Hauptspeisen (Fisch, Schwein, Kalb, Rind, Faschiertes, Innereien, Geflügel, Lamm & Wild)
  • Süssspeisen (Kuchen & Torten, Kekse & Kleingebäck, Cremen, Strudel, Buchteln, Knödeln & Nudeln, in Schmalz gebackenes, Palatschinken, Schmarrn & Waffeln, Wandl & Aufläufe, Grundrezepte aus der süßen Küche)

Oh ja, das ist wieder meins, ab Montag ist bei mir zuhause wieder amoi österreichische Woche angesagt. Alleine schon der Anblick des „süßen Kapitels“ lässt mich jubilieren. Ob Mühlviertler Apfelschedl, Mostschober, Liwanzen, Pofesen, Mohn- oder Nussnudeln, Schloss-Orth-Knödel oder G´füllte Dampfnudeln, das ist oberösterreichisches Soulfood pur! Da kann ich nicht widerstehen!

Aber auch das herzhafte Hüftgold ist zum niederknien gut, ob es nun das Eggenberger Bierschnitzel, der Liachtbratl vom Kalb, die Fischbauzerl, oder die Hascheeknödel in zweierlei Varianten sind, wenn ich mich auch zu fast allem essbaren mehr als hingezogen fühle, aber das ist eine meiner absoluten Lieblingsküchen!

Also, kurze Rede, langer Sinn, wenn Ihr genauso auf Waldzeller Rahmschöberl steht wie ich, dann ist dieses Buch ein absolutes Muss für Euch!

Fazit:

Es is ois gsogt, das ist traditionelle österreichische Kulinarik wie sie sein soll!

Vielen Dank Frau Pernkopf für diesen phantastischen Einblick in Oberösterreichs Küchen! Absolute Kaufempfehlung!

Das Kochbuch der Bäuerin

Hallo Ihr Herdakrobaten, Gernekocher und Genussmenschen, endlich schaff ich es mal wieder Euch eine total geniale Neuerscheinung vorzustellen! Ich versuche es ja so oft wie möglich, aber das eine oder andere mal hänge ich halt eben jobbedingt ein wenig hinterher (Ihr Kollegen aus der Gastronomie wisst glaube ich wovon ich rede)…….

Also, kurze Rede, langer Sinn, heute gibt es mal wieder etwas ganz besonderes, ein Buch aus einer meiner absoluten Lieblingsküchen, die ich allein schon wegen ihrer Bodenständigkeit unglaublich mag !

Hier ist es:

Copyright (c) by Verlag Anton Pustet
Copyright (c) by Verlag Anton Pustet

Das Kochbuch der Bäuerin

Die gute alpenländische Küche

Verlag Anton Pustet

315 Seiten, Hardcover

Zehnte Auflage !

ISBN 978-3-7025-0810-4

€ 24,00

 

Ja, dieses Buch ist unglaublich erfolgreich, auch ohne Hochglanzfotos, dafür aber mit 1082 absolut authentischen Rezepten aus einer der schönsten Regionen Europas, den Alpen. Es ist wie gesagt bereits die zehnte Auflage, allein das drückt schon den großen Erfolg dieses Buches aus!

Der Leser findet absolut alles, was ein gutes Kochbuch auszeichnet, Kapitel wie Gemüse, Suppen, Fleischspeisen, Haupt- und Mehlspeisen, Fisch, Pilze, Beilagen, Torten, Süßspeisen, Liköre, Essigrezepte, Krankenkost, Gewürzkräuter und Haltbarmachung machen das Buch zu DEM Standardwerk der alpenländischen Küche!

Sehr fundiert finde ich auch die Kapitel, welche sich dem Thema Fleisch widmen, hier gibt es alles wissenswerte rund ums Schwein, Rind, Kalb, Schaf und Ziege und Wildbret, sowie deren Fleischteile und weitere Verwendung. Hier wurde wirklich an alles gedacht!

Selten habe ich ein so kompaktes, aber dennoch überaus umfangreiches Kochbuch zu diesem Thema in den Händen gehabt!

Ein einziges kleines Manko habe ich, die Umschlaggestaltung wirkt etwas antiquiert und verleitet nicht unbedingt zum Kauf (obwohl sie dem Thema angepasst ist), aber wie gesagt, es müssen nicht immer Hochglanzfotos sein um ein Kochbuch gut zu machen……… dieses Exemplar hier ordne ich aufgrund seiner Vielseitigkeit trotzdem der Sparte „perfektes Kochbuch“ zu !

Ich werde hier und heute keine Rezepte oder Gerichte aus dem Buch vorstellen, das würde den Rahmen dieser Rezension einfach sprengen, nur eines noch, alleine das rund 50 Seiten umfassende Kapitel zum Thema Haltbarmachen von Lebensmittel ist schon ein Buch im Buch, so umfangreich ist es!

Einfach phantastisch, was der Pustet-Verlag mit diesem Kompendium zur alpenländischen Küche publiziert hat!

Fazit:

Ein absolutes Must Have für alle Fans der originalen alpenländischen Küche, umfangreicher und professioneller geht es nicht!

Die Österreichische Küche

Hallo Ihr Gernekocher und Kochbuchsüchtigen, es ist Sonntag und mal wieder Zeit für ein neues Buch zu einer meiner liebsten Länderküchen, nämlich der Österreichischen.

Und da gibt es ein ganz phantastisches neues Kompendium vom Autorentrio Adi Bittermann, Ingrid Pernkopf und Renate Wagner-Wittula.

Und hier ist es auch direkt:

Copyright (c) by StyriaBooks/Pichler Verlag
Copyright (c) by StyriaBooks/Pichler Verlag

Adi Bittermann, Ingrid Pernkopf,

Renate Wagner-Wittula

Die Österreichische Küche

432 Seiten, Hardcover

Erscheinungsdatum September 2015

ISBN 978-3-85431-710-4

€ 39,90

 

Da haben sich drei wirkliche Profis der österreichischen Küche zusammengetan und ein, man könnte fast sagen neues Standardwerk der österreichischen Küche geschaffen!

Gleichwohl begeben sie sich auf Spurensuche, Knödel- und Mehlspeisspezialistin Ingrid Pernkopf, Grillmeister und Spitzenkoch Adi Bittermann sowie Autorin Renate Wagner-Wittula widmen sich in ihrem ersten gemeinsamen Projekt dem, worum sie in der ganzen Welt beneidet werden, österreichischer Küche vom Feinsten, mit allen regionalen Facetten.

In Kapiteln wie :

  • Kalte Vorspeisen
  • Suppen & Suppeneinlagen
  • Beilagen
  • Zwischengerichte
  • Hauptspeisen Fisch
  • Hauptspeisen Fleisch und
  • Süsse Küche,

findet der Leser alles relevante und köstliche, was die österreichische Küche so begehrens- und liebenswert macht.

Von Sulzen und Terrinen, pikantem Gebäck und Brot, bis hin zu Suppen, Suppeneinlagen und Sättigungsbeilagen, deftiger Hausmannskost und natürlich Hauptgerichten von Fisch über Kalb bis Wild, gibt es alles was uns Liebhaber der österreichischen Küche so süchtig macht!

Aber dann ist da noch etwas, das Süsse Finale des Buchs………von Grundteigen, Saucen, Glasuren und Füllmassen, über Kuchen, Strudel und Schnitten, Röster, Kompotte und Marmeladen, bis hin zu meinen Lieblingen, den süßen Knödeln, Nudeln, Tascherln, Aufläufen, Nockerln, Palatschinken und Schmarren……hier gibt´s Süßes zum Niederknien gut! Wenn ich nur an meine ersten Salzburger Nockerl denke, oh mein Gott, das sind einfach Erlebnisse die man nie vergisst!

Das erste Rezept, welches ich definitiv ausprobieren werde, sind Ingrid Pernkopfs „Powidltascherl“, ich freu mich riesig drauf! Einfach unbeschreiblich lecker!

Fazit:

Das ist Österreich-Urlaub in Kochbuchform, hier finden die Liebhaber der Alpenküche alles was das Herz begehrt!

Danke an den Verlag und die Autoren für dieses phantastische Buch!