Schlagwort-Archive: Kochbuch

Schwein – Von Kopf bis Fuss

Hallo Ihr Kochbuchsüchtigen, immer wenn etwas wichtiges bevorsteht oder passiert ist sagt man doch „aus gegebenem Anlass“, oder? Das hier ist so einer, Schwein – Von Kopf bis Fuss ist endlich da. Wolfgang Müller hat sich zusammen mit dem Matthaes Verlag endlich dieser ganz wichtigen Thematik in wunderbarer Art und Weise angenommen!

 

Kurze Rede, langer Sinn- hier ist es:

 

Schwein - Von Kopf bis Fuss
Schwein – Von Kopf bis Fuss
Copyright © by Matthaes Verlag

 

Wolfgang Müller

Schwein – Von Kopf bis Fuss

Matthaes Verlag

256 Seiten

Erste Auflage 2018

Hardcover – Höhe 290 mm, Breite 240 mm

ISBN: 9783875154269

79,90 €

 

 

Die Verfasser der Vorworte im Buch, Sarah & Mirko Dhem von Kalieber sowie Torsten Pistol sagen eigentlich alles, was auch mir zu diesem Thema mehr als am Herzen liegt! Es geht um Respekt vor dem Lebewesen, es geht um ein oft völlig unterschätztes Lebensmittel und um ehrliche und wertschätzende Herangehensweise an den Umgang mit Fleisch! Für einige mag es wohl mittlerweile eine ja fast abgedroschene Phrase sein, aber ich finde sie ist wichtiger denn je – das „Nose to Tail Eating“, also alles vom Lebewesen, das für uns sterben musste auch zu verwerten!

Wolfgang startet mit den wichtigsten Worten überhaupt in seinem Prolog zum Buch: …..nie war Fleisch so billig wie heute. Jeder kann es sich in unserem Land leisten – doch zu welchem Preis? Denkt mal drüber nach!

Aber dieser Artikel soll ja kein Statement meinerseits werden, sondern eher eine Hommage an dieses wundervolle und so wichtige Buch!

Neben Wolfgangs Lieblingsrassen, Tipps zu Haltung und Fütterung und dem Kapitel vom Tier zum Fleisch, gibt es natürlich auch absolut geniale Rezepte von Kopf bis Fuss, sowie ein großes Kapitel zum Thema Schinken und Spezialitäten.

Aber erst die Rezepte, einfach umwerfend und genial, was da so „entstanden“ ist, wirklich großartig! Zeigen doch Kreationen wie „Zapfen vom Kopf“, „Brust, Shiitakepilze, Pak Choi“, „Krautwickel Deluxe“ oder „Grieben in Buttermilch und Olivenöl mit konfiertem Skrei“, was so ein Schwein doch an wundervollen Zutaten hervorbringt!

Hier könnt Ihr übrigens im Buch blättern und Euch berühren und inspirieren lassen!

Eines hat mich ganz besonders berührt, und zwar die Kreation vom Schwänzchen……“Schwanz, getrockneter Römersalat, Morcheln und Honig-Sesam-Pulver“- stritten wir uns doch als kleine Kinder bei den Hausschlachtungen in unserer Kindheit immer ums „Schwänzchen“ wenn es frisch gebrüht aus dem Wurstkessel kam….oder das Nierchen, frisch aus der Wurstsuppe und nur mit etwas Salz und geröstetem Brot vom Vortag – Kindheitserinnerungen werden wach! JA, so war das eben früher auf dem Land! Heute muss leider Gottes für so etwas erst wieder ein Bewusstsein unter den Menschen geschaffen werden und das ist mehr als traurig!

 

Fazit:

Diese Buch steht für die Verbreitung der Werte, die viele Menschen im Umgang mit Tieren verloren haben, die nicht mehr das Lebewesen, das für ein Stück Fleisch sein Leben lassen musste, sondern nur noch das „Stück Fleisch“- aber vor allem auch der Preis ist es, es darf ja nur noch billig sein- und das geht so nicht weiter!

Ich glaube es ist alles gesagt! Danke lieber Wolfgang für diese wundervolle Hommage an die Sau!

NOMAD – Das Kochbuch

Hallo Ihr Küchengötter und Kochbuch-Liebhaber, hier kommt es, DAS ultimative Weihnachtsgeschenk für den Foodie von Welt: DIE Kochbuch-Neuerscheinung des ausgehenden Jahres 2016, NOMAD- Das Kochbuch – Das neue Buch der New Yorker Sterne-Gastronomen Daniel Humm und Will Guidara vom Eleven Madison Park.

Nomad
NOMAD – Das Kochbuch
© by Toms Kochbuchblog

Kaum eröffnet, schon war es das hippste Restaurant am Big Apple, das NOMAD – die zweite Pilgerstätte von Daniel Humm und Will Guidara in New York City. Nicht allzu weit entfernt vom „EMP“, dem Eleven Madison Park.

Zunächst erst einmal ein wenig „Geschichte“ zum NOMAD:

NOMAD, was soll ich sagen…… Daniel Humm und Will Guidara wurde klar, das sie nach 4 Jahren extremer Fokussierung aufs EMP- das Eleven Madison Park, etwas neues brauchten. Es wurde höchste Zeit für ein neues Projekt, das EMP sollte eine lockere und entspannte „Schwester“ bekommen.

So begann die Suche in Manhattan, aber nichts, kein Objekt fühlte sich wie ein Homerun an. Das Schwester-Restaurant sollte halt eben auch nicht zu weit vom EMP entfernt sein, um dort eben auch weiter präsent sein zu können. Die Suche gestaltete sich äußerst schwierig, passende Objekte sind am Big Apple eben rar oder nahezu unbezahlbar.

Nomad
NOMAD- Das Kochbuch
© by Toms Kochbuchblog

Nach einiger Zeit wurde man aber doch fündig und begann auch sofort mit der Planung des neuen Konzeptes – aber wie so oft, es muss einfach passen – und das war eben nicht der Fall, irgendetwas fehlte den beiden. So ging alle Planung buchstäblich den East River hinunter und die Suche ging weiter! Aber irgendwann ist auch die längste Suche von Erfolg gekrönt- und der Startschuss in eine neue Ära Daniel Humm und Will Guidara konnte beginnen. Die komplette Story hierzu gibt es natürlich in dem wundervollen Buch der beiden!

Mit „The NOMAD“ haben Humm und Guidara etwas geschaffen, das ähnlich dem Konzept des EMP, zwar das Thema Fine Dining aufgreift, aber eher legerer und trotzdem auf Sterneniveau, jedoch ohne das formelle und knöcherne eines Sternetempels.

Ein Grand Hotel mit einem feinen aber niemals spießigen Restaurant wurde geboren, ein Ort für ein dreistündiges Menü oder auch nur ein paar Cocktails zu viel, ein Ort für Brathähnchen und Champagner, aber eben auch für Foie Gras und Sauternes!

Entstanden ist an der Ecke 28th Street und Broadway, direkt nördlich von Madison Square Park etwas ganz wunder- aber zugleich auch würdevolles, das dem Viertel am Madison Square Park neuen Glanz verleiht! Nicht zu vergessen, natürlich auch die NOMAD-Bar. welche aber mittlerweile wegen der zwei riesigen Elefanten-Skulpturen den „Bei-Namen“ Elephant-Bar trägt.

So, aber jetzt endlich wieder zum Buch:

Nomad Kochbuch
NOMAD – Das Kochbuch
© by Toms Kochbuchblog

Unglaublich schön und eine gewisse Ehrfurcht einflößend kommt es ganz in schwarz mit goldenen Lettern und einem Schnitt in British Racing Green daher…Will Guidara und Daniel Humm begeistern immer wieder neu, das EMP ist irgendwo mit Madonna vergleichbar, dort erfinden sie sich und ihre grandiose Küche immer wieder neu – mit dem NOMAD haben die beiden einen Ort geschaffen, an dem Uptown und Downtown aufeinandertreffen, ein Ort an dem die Hipster aus Downtown und Brooklyn neben den Schönen und Reichen der Upper East sitzen. Eine Location wo berühmte Köche an Cocktails nippen und Filmstars an Salaten knabbern, während Jet-Setter einen Snack und ein Glas Wein bestellen.

Das NOMAD hat sprichwörtlich alle ihre Träume wahr werden lassen!

Mit diesem Meisterwerk gewährt der Schweizer Daniel Humm ganz persönliche Eindrücke in die Küche eines der kreativsten Fine-Dining-Hot Spots der USA.

Kreationen wie Kirsche mit Fenchel und Joghurt, Radicchio mit Granny-Smith-Äpfeln und Mozzarella, Tortelloni mit Knollensellerie und Trüffel, Jakobsmuschel kurz gebraten, mit Erbsen und Möhren, Schweinefleisch-Variationen mit Kohl und Bohnen, Hähnchen im Ganzen gebraten, mit Kartoffeln und schwarzem Winter-Rettich, Erdbeeren- Cheesecake mit Vollkornstreuseln und Meyer-Zitrone oder Apfel, Buchweizen und Salbei, lassen erahnen, welch großartige und schöpferische kreative Energie in Daniel Humm stecken!

Es ist eben nicht nur ein weiteres „gastronomisches Objekt“ mit dem gleichen, funktionierenden Konzept wie das Erste, was ja leider bei ganz vielen so ist – man multipliziert sich halt einfach – Nein, das NOMAD, von den New Yorkern bereits bei seiner Eröffnung frenetisch gefeiert, ist innerhalb ganz weniger Jahre aus dem Schatten seiner großen Schwester, des EMP in grandioser Weise und vor allem auch dank der überragenden Kreativität und Stilsicherheit des Daniel Humm herausgewachsen und steht seiner „Schwester“ in nichts mehr nach!

Daniel Humm hat mit seinen gerade mal vierzig Jahren alles erreicht, was man in der Gastro-Szene erreichen kann – und es ist noch lange nicht Schluß!

Make it nice Mr. Humm !

Nomad
NOMAD – Das Kochbuch
© by Toms Kochbuchblog

Eine wundervolle, zusätzliche Überraschung zu den über 160 Rezepten im Buch ist das im hinteren Teil des Buches eingebaute NOMAD- Cocktailbuch, verfasst von Leo Robitschek, das die geheimsten Rezepturen einer der hippsten Bars New Yorks verrät.

 

 

 

 

 

 

Der Inhalt:

 

  • Willkommen
  • Ein Viertel definieren
  • Ein ganz normaler Tag
  • Hinweise zu den Rezepten

 

  • Snacks
  • Appetizers
  • Hauptspeisen
  • Desserts
  • Grundrezepte

 

  • Dank
  • Über die Autoren
  • Register

 

Steckbrief zum Buch:

 

NOMAD
Copyright © by Matthaes-Verlag

 

Daniel Humm & Will Guidara

NOMAD – Das Kochbuch

Matthaes-Verlag

530 Seiten

Erste Auflage 2016

ISBN 978-3-87515-414-6

€ 89

 

 

 

Fazit:

Ich bin einfach nur beeindruckt und überwältigt von diesem Buch!

Power Snacks

Hallo Ihr Sauteusenschwinger, Herdakrobaten und Kochbuchverrückten da draussen!

Nach kurzer Pause gibt es heute endlich wieder ein Kochbuch @ Toms Kochbuchblog.

Es ist Sommer, hier in Hessen sind noch Ferien, einige von Euch da draußen werden wohl auch noch im Urlaub sein.

Aus diesem Anlass gibt es heute mal wieder gesunde Küche in Form von phantastischen Power Snacks!

Egal ob für´s Büro, für die Kinder in die Schule oder in den Kindergarten, oder auch einfach nur mal für zwischendurch zuhause…….. vergesst Müsliriegel, die schmecken als würde man Fensterkitt kauen (und suggerieren auch noch etwas von gesunder Ernährung, ….das ich nicht lache!). Lasst auch einfach mal die Chips oder die Schokolade weg (Ihr sollt nicht ganz drauf verzichten), genießt es einfach seltener, aber dafür umso bewusster.

Probiert es doch einfach mal mit leckeren und vor allem wirklich gesunden und selbst gemachten ………..

Copyright (c) by Parragon
Copyright (c) by Parragon

Power Snacks

50 supergesunde Snacks

für Energie und Ausdauer

Parragon Verlag

128 Seiten, 270×215 mm

Hardcover mit Schutzumschlag

ISBN 978-1-4748-0336-6

€ 7,99

Dieses Power-Food ist einfach nicht nur ein kurzlebiger Trend, es geht hier um vieles mehr, Themen wie Nachhaltigkeit, gesunde, essentielle, nicht belastende und wirklich wertvolle Lebensmittel, hochwertige Energielieferanten, nährstoffreiche Snacks mit Superfoods und gut zusammengestellten komplexen Kohlenhydraten, die für eine lang anhaltende Sättigung und nicht für eine schnelle Ermüdung im Job oder sonst wo auch immer Sorgen!

Zuerst war ich ein wenig skeptisch und dachte, naja schon wieder eins zum Dauerthema Superfoods und gesunde Ernährung, aber ich wurde schnell eines besseren belehrt, das Buch ist wirklich sehr gut recherchiert, hat ein tolles, peppiges Layout und sehr schöne Food-Fotos, die Lust aufs „rumprobieren“ machen.

Die Rezepte sind unterteilt in Kapitel wie Unterwegs, Auf der Arbeit, Energieschub, Wochenend-Snacks und Süße Verführungen.

Rezepte von Dreierlei Quinoa-Power, Mandel-Aprikosen-Energieschnitten, Kokos-Haselnuss-Trüffel, Putenröllchen mit Regenbogenmangold oder gebackene Feigen mit Gorgonzola, es gibt Power- und Brain-Food pur und vor allem reichlich tolle Ideen für viele weitere hochwertige Snacks!

Fazit:

Ein Buch für alle die, die gerne mal auf Schokoriegel oder Chips verzichten wollen, wenn der kleine Hunger kommt! Tolle, getestete Rezepte, einfach in der Umsetzung, aber immer hochwertig und lecker! Hochwertig in der Aufmachung, super im Preis!

Mein Tipp: Die Macadamia-Cupcakes mit Schokoglasur! DER Hammer!

Kochbuch-Gewinnspiel – Das dritte !

Es ist Samstag Abend und es ist wieder so weit!

Hallo Ihr Herdakrobaten, begeisterte Hobby-Foodies und Genießer guten Essens!

Copyright (c) by Matthaes-Verlag/ Stuttgart
Copyright (c) by Matthaes-Verlag/ Stuttgart

Heute Gibt es Pasta, aber nicht nur einfache Pasta, Pasta de Luxe ist das Zauberwort, bzw. das bezaubernde Buch aus dem Matthaes-Verlag! Es stammt aus dem Hause Alain Ducasse, geschrieben haben es Christophe More und Francesco Berardinelli !

Dieses Prachtstück gibt es heute @ Toms Kochbuchblog zu gewinnen! Aber ganz so einfach mache ich es Euch heute nicht.

Beantwortet mir bis Freitag, den 06. März einfach folgende Frage:

Es gibt in London, genauer gesagt im Stadtteil Notting Hill, einen Laden, der für Kochbuchsüchtige wie ein Sechser im Lotto ist! Nennt  mir den Namen dieses Ladens ! Die Lösung findet Ihr wieder einmal in einem Beitrag auf meiner Website in dem es um Gewürze ging! Also fleißig stöbern und ein geniales Buch gewinnen!

Die Lösung mit dem Betreff „Gewinnspiel“, bitte wie wie immer per Email bis Freitag, 06.03.2015/12:00 an mich, benutzt einfach den Link!

Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!

Etwas habe ich noch in eigener Sache….. Ich würde mich natürlich nach wie vor unheimlich über Eure Likes in meinem Blog bei Facebook und auf meiner Website freuen ! Ein dickes Danke Euch allen!

Tom wünscht viel Glück und ganz viel Spaß bei der Lösungssuche!

Kochbuch – Gewinnspiel !

Guten Morgen liebe Herdakrobaten, Foodies und Kochbuchverrückte!

Es ist mal wieder Zeit für ein kleines Gewinnspiel @ Tom Kochbuchblog. Heute gibt es ein geniales Buch aus dem Matthaes-Verlag zu gewinnen!

Hier ist es:

Copyright (c) by Matthaes-Verlag
Copyright (c) by Matthaes-Verlag

Snacks und kleine Gerichte von Werner Kräling & Jürgen Rieber, erschienen im Matthaes-Verlag.

Beantwortet mir einfach bis Freitag, 27.02.2014 folgende Frage: Wo, bzw. in welcher Stadt befindet sich die Bäckerei  Kräling? (Die Lösung findet Ihr in einem vergangenen Beitrag über einen Buch von Werner & Meinolf Kräling). Die Antwort wie immer per Email an: kochbuchtips@gmail.com

Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen, der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt!

Das marktfrische AIDA Kochbuch – Märkte und Meer

Hallo Ihr Herdakrobaten und Kochbuchverrückten, heute gibt´s marktfrisches aus aller Welt. Wir begeben uns auf „Kochzeitsreise“ durch die ganze Welt. Ganz besonders wird dieses Buch die ehemaligen „Seebären“ unter Euch interessieren! Es ist wirklich phantastisch gemacht, ein buntes und köstliches „Crossover“ der Häfen und Märkte dieser Welt, von Cadiz am Atlantik über New York, Curacao, Istanbul, Ho Chi Minh City, Stockholm, Cochin und Palermo. Alles wunderbar in Szene gesetzt durch die beiden AIDA- Küchenchefs Frank Meissner und Günther Kroack.

Rezepte, die mir ganz persönlich fernweh machen, da ich alle die oben genannten Häfen bereits auch während meiner Zeit auf der Sea Goddess 1 und der Crystal Harmony sehen, erkunden und vor allen riechen und schmecken durfte. Märkte, die durch ihre unglaubliche Vielfalt an Exoten faszinieren und inspirieren. Einfach nur wunderbar!

Jetzt aber zum heutigen Buch:

(c) by Delius Klasing
(c) by Delius Klasing

Das marktfrische AIDA Kochbuch – Märkte und Meer , erschienen bei Delius Klasing.

 Wie bereits eingehend gesagt, gibt das Buch einen phantastischen Eindruck all der wunderbaren Märkte in den Häfen dieser Welt wieder, wunderschöne Fotos gepaart mit toller Warenkunde zu den jeweiligen Landestypischen Spezialitäten und Rezepten aus der Feder der AIDA- Küchenchefs.

Zu jedem Hafen/ Land gibt es ganz viel wissenswertes und interessantes zu lesen und natürlich auch das landestypische Essen in Form von passenden Vorspeisen, Hauptgängen und natürlich auch die köstlichsten Desserts.

Wer einmal den prachtvollen und bunten Markt der „Inseln unter dem Wind“ in Willemstad auf Curacao besuchen oder erkunden

(c) by Tom´s Kochbuchblog
(c) by Tom´s Kochbuchblog

durfte, wer einmal den Fischmarkt in Cadiz gesehen hat oder auch nur ein einziges mal in Südostasien auf einem der Märkte frische Mango, oder gar Jackfrucht probiert hat, der kann dieses Gefühl der Fernweh nachempfinden, wenn ein ehemaliger Schiffskoch irgendwo einen der großen Cruiseliner sieht, das ist bei aller „Heimatverbundenheit“ Fernweh und Sehnsucht pur!

Von der scharf gewürzten Dorade, dem Kaninchen in Mandel-Sherry-Sauce, Spare Ribs mit Bohnensalat, Hähnchenleber mit Mango oder geschmortem Wels mit Orangen ist alles dabei, was das kosmopolitische Feinschmeckerherz höher schlagen lässt!

Mehr wird wie immer hier an dieser Stelle nicht verraten!

Fragen dürft Ihr natürlich immer und zu jeder Zeit gerne!

Fazit:

Dieses Buch macht einfach Lust zu kochen, ein wirklich tolles „Crossover-Buch“ für den heimischen Herd! Unbedingte Kaufempfehlung!