Schlagwort-Archive: Marc Haeberlin

Burger de Chef

Hallo Ihr Herdwächter, Genussmenschen und Gernekocher.

Ich muss leider schon wieder mit dem Satz „heute gibt es ein ganz besonderes………“ anfangen, heute aber in leicht abgeänderter Form:

Also, heute gibt es DAS absolut genialste Burger-Buch, das ich bis jetzt in Händen hatte, es ist mehr als etwas ganz besonderes, es ist einfach der Hammer!

Die Edition Fackelträger hat sich auf gemacht und die besten Burger-Rezepte von französischen Sterneköchen gesammelt, es ist einfach nur unglaublich geworden!

Und hier ist es:

Copyright (c) by Edition Fackelträger
Copyright (c) by Edition Fackelträger

Burger de Chef

Kreationen aus der französischen

Sterneküche

Edition Fackelträger

Gebunden mit Leinenrücken und Silberprägung

272 Seiten, Format 22 x 30

ISBN: 978-3-7716-4623-3

Erschienen: Oktober 2015

€ 39,99

 So, wo soll man bei einem so beeindruckenden Buch anfangen?? Das der Burger in Zeiten von Gourmet-Fleisch, Street-Food-Festivals und Food-Trucks absolut salonfähig ist, das wissen wir, aber ein Burger-Buch mit den Rezepten von annähernd 50 französischen Sterneköchen zu veröffentlichen ist schon etwas ganz großes.

Dieses Buch macht das Erlebnis einen guten Burger zu essen einfach unvergesslich! Wunderbare französische Kreationen, sogar süße Burger aus Hefe-, Sand- oder Rührgebäck kommen auf den Tisch!

Hochdekorierte Chefs wie Georges Blanc, Éric Guérin, Marc Haeberlin, Alasin Passard, Guy Savoy, Michel Rostang, Éric Kayser und viele mehr haben jeweils zwei Burger-Kreationen ersonnen und was dabei herausgekommen ist, ist die absolute Spitze von allem, was ich bisher an Burgern gesehen habe!

Begonnen wird mit herzhaften Burgern, wie zum Beispiel der „Hamburger mit Stier“ von Armand Arnal, einem „asiatischen Burger“ von Virginie Basselot oder dem „Bresse-Burger mit Basilikum“ von Georges Blanc und genauso wunderbar kreativ geht es auf allerhöchstem Niveau immer weiter! Eigentlich müsste ich hier noch vielmehr aufzählen um Euch so richtig verrückt auf dieses Buch zu machen, aber das wäre hier an dieser Stelle einfach zu viel des Guten!

Der zweite Teil des Buches widmet sich den süßen Burger-Kreationen von Eddie Benghanem & Antony Terrone mit ihrem genialen „Arme Ritter-Burger“ mit Vanillecreme und Mango-Aprikosen-Gelee über Christophe Felder & Camille Lesecq´s „Opern-Burger“ mit Schokoladenbiskuit und Kaffeecreme bis hin zu Emmanuel Ryon´s „Burger-Sensation“ mit Whisky-Karamell-Mousse, Mango-Confit und Mangocreme.

Das ist Burger-Wahnsinn auf ganz besondere Art, serviert von den besten französischen Köchen in mehr als außergewöhnlichen Kreationen.

Eine möchte ich noch erwähnen, weil es einer der meiner Meinung nach beständigsten und besten Köche überhaupt ist: Marc Haeberlin aus der L´Auberge de L´Ill in Illhaeusern im wunderschönen Elsass, seine beiden Burger-Kreationen sind einfach atemberaubend, und wer einmal in der Auberge gegessen hat, der wird verstehen was ich meine; nirgendwo sonst nimmt man den Geist der klassischen Haute Cuisine so sehr wahr, wie an diesem Ort ! Marc Haeberlin steuert dem Buch einen „Matzen-Burger“ mit Pickelfleisch und Pastrami, sowie einen „Blini-Burger“ mit Kabeljau, Kohl und Kaviar bei; hier ist die ganze, große Eleganz der Haute Cuisine mehr als spürbar!

Einfach wunderbar!

Fazit:

Das ist bei weitem das „edelste“ aller Burger-Bücher, ein Genuss der ganz besonderen Art, von klassisch-französisch bis urban-modern und ausgeflippt. Die besten Burger-Kreationen überhaupt!