Schlagwort-Archive: Südtiroler Küche

Genussregion Südtirol

Wenn elf befreundete Köche ihre Heimatküche interpretieren und es auch noch um die Genussregion Südtirol geht, dann kann nur etwas ganz Besonderes dabei herauskommen.

Da fallen mir dann ganz spontan Worte wie produktverliebt, Herzensküche, Slow Food, Genussland, Wertschätzung und Tradition ein!

Nimmt sich aber ein Verlag wie Matthaes/ Dorling Kindersley ein solches Projekt vor, dann wird aus etwas besonderem ein High End- Kochbuch – und das haben wir wieder einmal der genialen Projektbetreuerin Bruni Thiemeyer und ihrem Gespür für diese Thematik zu verdanken! Keine kennt diese Buchsparte so wie sie! Danke Frau Thiemeyer – das musste mal gesagt werden!

Und hier ist es, das neue kulinarische Prachtstück aus dem Hause Dorling Kindersley:

Genussregion Südtirol heißt es, 11 befreundete Köche, 55 exzellente Rezepte, fantastische Fotografien und stimmungsvolle Texte machen aus einem Kochbuch genau das was man vom Verlag erwartet – ein kulinarisches Meisterwerk!

Genussregion Südtirol
© by Dorling Kindersley

Genussregion Südtirol

Dorling Kindersley/ Matthaes

ISBN 978-3-98541-054-5
Januar 2022
240 Seiten, 240 x 290 mm, fester Einband (mit Lesebändchen)
Über 120 farbige Fotos

€ 49,90

 

 

Und wie immer gibts  hier den „Blick ins Buch“ !

Die Elf „Innovativen“:

  • Armin Comploj & Daniel Wolfsgruber, Alpin & Spa Resort Schwarzenstein
  • Armin Gruber, Restaurant Lackner Stubn
  • Andrea Irsara, Gourmethotel Gran Ander
  • Mirko Mair, Restaurant Sichelburg
  • Arnold Nussbaumer, Alpiana Resort
  • Markus Paintner, Green Lake Hotel Weiher
  • Matthias Schenk, Ladenwirt Aktiv & Genusshotel
  • Daniel Werth & Othmar Raich, Restaurant miil
  • Stephan Zippl, Restaurant 1908

 

Die Südtiroler Küche schöpft aus dem Vollen: aus den großartigen Produkten der Region, den Wurzeln der Tiroler Bauernküche, aber auch aus den Einflüssen der italienisch-mediterranen Küche. Mit diesen Inspirationsquellen entwickeln Mirko Mair und seine Freunde außergewöhnliche Gerichte aus regionalen und saisonalen Produkten, wie „Saiblingstatar mit Buttermilch und Wiesenkräutern“, „Gnocchi mit Minze und Erbsen“, „Entenbrust mit Zirbelkieferhonig“ oder „Holunderblütenmousse mit Sauerklee“. Von der Vorspeise über Risotto und Pasta bis zu Fisch- und Fleischgerichten sowie Desserts – in diesem Buch finden Genießer und Freunde Südtirols ein perfekt geschnürtes kulinarisches Überraschungspaket.

Fazit:

Eine absolute Empfehlung für alle alpinküchenverliebten! Es ist einfach ein unglaublich geiles Kochbuch auf allerhöchstem Niveau. Südtirol und seine Besten!

Südtiroler Küche vegetarisch

Hallo Ihr Hüter des Herdes und der Sauteusen, hallo Ihr Foodies und Kochbuch- Verrückten!

Nachdem es diese Woche schon Fleisch, Pilze und Fisch gab, gibt es heute endlich mal wieder etwas neues vegetarisches!

Eine meiner Lieblingsküchen, Südtiroler Küche, heute mal komplett vegetarisch in Form eines neuen Kochbuches aus dem Löwenzahn-Verlag.

Hier ist das Prachtstück:

Copyright (c) by Löwenzahn-Verlag
Copyright (c) by Löwenzahn-Verlag

Südtiroler Küche

vegetarisch

Karin Longariva

Löwenzahn-Verlag

EUR 24,95

ISBN 978-3-7066-2585-2

208 Seiten, gebunden

mit über 100 Fotografien von Rita Newman

Südtiroler Küche ohne Fleisch, Speck & Co. geht das überhaupt werdet Ihr Euch jetzt fragen……. Ja, das geht und zwar ganz wunderbar wie die Autorin Karin Longariva eindrucksvoll mit ihrem neuen Buch beweist!

Die Südtiroler Küche ist ein Schmelztigel mehrerer Kulturen. In den letzten Jahren hat sie sich enorm entwickelt, dabei aber nie die eigene Identität verloren, geprägt von Tradition, Frische und Qualität im Wandel der Jahreszeiten.

Südtirol ist ein wahrer Wundergarten in Sachen Lebensmittel. Es gibt alles, was Herz und Gaumen begehren: Milch- und Milchprodukte von Kuh, Schaf und Ziege, Obst, Gemüse, Kräuter und Wildkräuter, Getreide und vieles mehr. Südtirol ist ein wahre Schatzkammer für Feinschmecker, egal ob Vegetarier oder Fleischliebhaber.

Jetzt aber zum Werk von Karin Longariva:

Zu Beginn des Buches gibt es erst mal einige wichtige Grundrezepte wie Béchamelsauce, Mürbteig, Germteig, Strudelteig und Rührteig.

Dann geht es mit Salaten und kleinen Vorspeisen so richtig geschmackvoll los. Prächtige Farbfotos setzen die Kreationen der Autorin wunderschön in Szene. Hier gibt es köstlich vegetarisches wie Bulgursalat mit bunten Tomaten und Wassermelone, Ziegenkäse mit Marillenpesto, oder Dinkelfocaccia mit Lauch und getrockneten Tomaten, wunderbare und einfach umzusetzende vegetarische Rezepte mit Gelinggarantie.

Weiter geht es mit Warmen Suppen von der klassischen Tomatencremesuppe über eine Erbsen-Minz-Cremesuppe mit Gurkenbrötchen bis hin zur Gemüse-Gersten-Suppe mit Topfentirtlan, das wird wohl die erste sein, welche ich aus dem Buch testen werde.

Im nächsten Kapitel Hauptspeisen: Risotto, Nocken, Nudeln und viel mehr gibt es phantastische Hauptgerichte für den vegetarischen Alltag. Kleine Kresseknödel auf geschmortem Spargel, Garganelli mit Roter-Pfeffer-Kürbis-Sauce, Spinat-Topfen-Nocken oder Schlutzkrapfen mit Mangoldfülle bringen phantastische Abwechslung in den vegetarischen Alltag oder wunderbare neue Ideen für die „Teilzeit-Vegetarier“ wie mich!

Wie geht es wohl weiter? Nach den Hauptgerichten gibt es süßes für die Süßen.

Und danach: Smoothies und Süße Köstlickeiten, ist natürlich mein Lieblingskapitel.

Hier gibt es wahres Soul Food wie einen Erdbeer-Smoothie mit Pistazienkeksen, Gebackene Krapfen mit Mohnfülle (Gott wie ich die Liebe!!!), Ribiselschnitten mit Mandelstreuseln, Marillenküchlein und vieles mehr, einfach zum niederknien lecker!

Im letzten Kapitel Selbstgemachte Brote und Brötchen gibt es nicht nur Leckeres zum Dazu essen, vom Walnussbrötchen mit Marillen-Marmelade, dem Basilikum-Tomaten-Baguette oder dem Haferflocken-Schnittlauch-Brötchen ist mit Sicherheit auch was für das gemeinsame und gesunde Frühstück dabei.

Fazit:

So macht vegetarische Küche richtig Spaß, kreativ, lecker, unkompliziert und abwechslungsreich.

Ein tolles Buch auch für Teilzeit-Vegetarier wie mich!