Schlagwort-Archive: Zwetschgen

Zwetschgenknödel

Hallo Ihr Genussmenschen und Herdakrobaten da draußen! Es ist Herbst, mein Zwetschgenbaum im Garten hängt brechend voll und was liegt da näher als Zwetschgenknödel zu machen??

Also, kurze Rede, langer Sinn……. zur großen Freude meine Kinder hab ich Zwetschgenknödel gemacht. Dazu gab´s natürlich Vanillesauce, weißes Snickers-Eis und selbstverständlich Zwetschgensorbet.

Aber seht selbst, ich denke die Fotos sagen alles aus………

 

Für 4 Personen

 

  • 250 g Topfen, 20%, in einem Geschirrtuch gut abtropfen lassen, dann wiegen
  • 60 g    Butter, flüssig

    Zwetschgenknödel
    Copyright © by Toms Kochbuchblog/ kochbuch.tips
  • 1 EL    Sauerrahm
  • 1 TL    Vanillezucker
  • 1         Zitrone, unbehandelt, nur den Abrieb
  • 1 Prise Salz
  • 1         Ei
  • 1         Eigelb
  • 55 g    Mehl, glatt
  • 60 g    Hartweizengries
  • 20       Zwetschgen, entsteint
  • 20       Stückchen Würfelzucker

 

Für die Brösel:

 

  • 100 g Paniermehl, am besten selbst gerieben
  • 1 TL    Zimt
  • 1 TL    Vanillezucker

Zubereitung:

Den Topfen mit flüssiger Butter, Sauerrahm, Vanillezucker, Zitronenschale, Salz und den Eiern gut verrühren. Mehl und Grieß zusammenmischen und unter die Masse rühren.

Zwetschgenknödel
Copyright © by Toms Kochbuchblog/ kochbuch.tips

Den Teig mindestens zwei Stunden kalt stellen.

Die Zwetschgen entsteinen, mit einem Stückchen Würfelzucker füllen du wieder verschließen.

Die Brösel in der Pfanne leicht anrösten, dann mit Zimt und Zucker vermischen.

Aus dem Teig kleine Knödel formen – das geht am besten mit einem Eisportionierer, die Hände etwas einölen und jeweils eine Zwetschge

Zwetschgenknödel
Copyright © by Toms Kochbuchblog/ kochbuch.tips

in einen Knödel drücken und gut verschließen, damit sie beim Kochen nicht auslaufen.

Die Knödel in kochendes Salzwasser mit einer aufgeschnittenen Vanilleschote vorsichtig einlegen und für 10 Minuten leicht köcheln lassen. mit einer Siebkelle herausheben und in den Bröseln wälzen.

Dann sofort anrichten und sevieren.

Zwetschgenknödel
Copyright © by Toms Kochbuchblog/ kochbuch.tips
Zwetschgenknödel
Copyright © by Toms Kochbuchblog/ kochbuch.tips