The Bulls Are back !

Hallo Ihr Kochbuchfreaks, hallo Ihr lebenslänglichen der Gastronomie ! Diese Woche beginnen wir eine Buchvorstellung mal etwas anders!

12 wegweisende Chefs

aus 5 Kontinenten im Portrtait

mit 60 außergewöhnlichen Rezepten

Die Buchvorstellung gibt es Sonntag Abend, bis dahin dürft Ihr Euch überlegen um welche Neuerscheinung es geht!

Heute gibt es das Erste Rezept aus diesem Prachtstück!

Hier ist es:

Ben Greeno Wagyu Beef, Rettich, fermentierte schwarze Bohne ©Helge Kirchberger Photography / Red Bull Hangar-7

Ben Greeno
Wagyu Beef, Rettich, fermentierte schwarze Bohne
©Helge Kirchberger Photography / Red Bull Hangar-7

Wagyu Beef / Rettich / fermentierte schwarze Bohne

Ben Greeno

Wassermelonenasche

Schale von 1 Scheibe Wassermelone (grüne und weiße Bestandteile)

Geschmorte Wassermelone

1 Scheibe Wassermelone, 3 cm dick geschnitten 2 EL Pflanzenöl

Rettich

8 – 12 Radieschen
1 rote Chioggia-Bete 1 gelbe Chioggia-Bete

Vinaigrette

150 ml Traubenkernöl
10 g Wassermelonenasche (siehe Teilrezept »Wassermelonenasche«) 1 g Salz
etwas Sherryessig

Wagyu Beef

160 g Wagyu Beef, 1 cm dick geschnitten 1 EL Pflanzenöl
Salzflocken

Anrichten

Salzflocken
1 – 2 EL fermentierte schwarze Bohnen, gemixt (aus dem Asialaden)

Wassermelonenasche

Die Wassermelonenschale auf einer heißen, glatten Grillplatte einige Stunden schwarz rösten, dann im Backofen bei 180°C einige Stunden trocknen lassen. Die verbrannte Wassermelonenschale zu Pulver mixen.

Geschmorte Wassermelone

Die Schale der Wassermelonenscheibe abschneiden und die Kerne entfernen. Die Fruchtfleischscheibe beidseitig je ca. 45 Minuten auf einer heißen, glatten Grillplatte mit dem Pflanzenöl schwarz braten. Die schwarz verbrannte Wassermelonenscheibe soll durch den Wasserverlust auf eine Dicke von 1 cm geschrumpft und das Fruchtfleisch weich geschmort sein. Die verbrannten Schichten vorsichtig abschaben und das weich geschmorte Fruchtfleisch in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die geschmorten Wassermelonenwürfel kalt stellen.

Rettich

Die Radieschen und die Chioggia-Beten in hauchdünne Scheiben hobeln und getrennt voneinander 10 Minuten in Eiswasser legen. Die abgetropften, knackigen Gemüsescheiben zu 2/3 Radieschen und 1/3 gemischte Beten mischen.

Vinaigrette

Das Traubenkernöl, die Wassermelonenasche und das Salz verrühren. Dann mit etwas Sherryessig zu einer Vinaigrette rühren.

Wagyu Beef

Das 1 cm dick geschnittene Wagyu Beef sehr kurz und sehr scharf auf beiden Seiten in Pflanzenöl anbraten. Die Fleischscheibe in ca. 0,5 – 1 cm dicke Würfel schneiden und mit Salzflocken würzen.

Anrichten

Etwas Vinaigrette in 4 tiefe Schalen geben. Darauf das Wagyu Beef und die Wassermelonenwürfel im Verhältnis 1:1 geben und mit Salzflocken bestreuen. Darauf die Rettich-Bete-Rokost verteilen und mit fermentierten schwarzen Bohnen bestreuen. Das Gericht bei Tisch wie einen Salat durchmischen und genießen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .