Schlagwort-Archive: frühstück rezepte

Carrie´s Kitchen

Hallo Ihr Topfpiraten, Herdfreaks und Gernekocher!

Heute gibt´s essen für die Seele @ Toms Kochbuchblog in Form eines wunderbaren neuen Kochbuchs aus dem Knesebeck-Verlag.

Ein wahrer „kulinarischer Roadtrip“ durch die USA, einfach ein richtig geniales Kochbuch, nicht nur für´s „every-day-cooking“ zuhause.

So und hier ist es jetzt auch:

Copyright (c) by Knesebeck-Verlag
Copyright (c) by Knesebeck-Verlag

Carrie´s Kitchen

Kulinarischer Roadtrip durch die USA

Carrie Solomon

Knesebeck-Verlag

Gebunden, 224 Seiten

mit 200 farbigen Abbildungen

€ 24,95

ISBN 978-3-86873-823-0

Erscheinungstermin: 17. September 2015

 

Schon der Erste Eindruck, beim ansehen des Buchcovers macht Lust auf amerikanische Küche bzw. auf´s Buch, Carrie in einer gestreiften Latzschürze mit einer großen typisch amerikanischen Papiertüte im Arm…..

Beim Ersten durchstöbern des Buches fallen mir das Layout und die Fotografien auf, absolut passend zum Thema, auch beim der Wahl des Papieres, hat man sich für eine stabile und „griffige“ Variante entschieden, sehr gute und vor allem passende Wahl wie ich finde!

So aber jetzt zu dem was Euch am meisten interessiert – Der Inhalt………

Aufgeteilt ist es in lediglich vier Kapitel – aber das ist auch völlig ausreichend wie ich finde – , die da lauten:

Breakfast and Brunch, Sandwiches, Soups and Salads, Dinners & Desserts.

224 Seiten voller amerikanischer Lebensfreude, Küchenkultur und wunderbarer Klassiker der Nordamerikanischen Küche, die so bunt üppig und vielfältig ist, wie Land und Leute selbst.

Hier stellt man immer wieder fest, (das habe auch ich schon mehrmals in vorangegangen Beiträgen betont), das die regionalen Küchen der USA weitaus mehr zu bieten haben als nur Burger, HotDogs, Cookies & Co.

Carrie stellt in ihrem Buch 80 Rezeptklassiker, von Frühstück bis Dessert und von der Ost- bis zur Westküste vor.

Natürlich gibt es Pastrami-Sandwich am Big Apple und die New England Clam Chowder, aber da ist noch so vieles mehr zu entdecken !

Von den wichtigsten Hot-Dog-Regeln, selbstgemachten Bagels, Orange-Curd, Donuts oder wunderbaren Cole Slaw-Rezepten bis hin zu Barbecued Ribs, dem Soda-Can-Barbecued Chicken und meinem Favourite, dem Pastrami, sowie vielen Tipps und Tricks zur Zubereitung der Rezepte hat Carrie einfach an alles gedacht, was die Nordamerikanische Küche ausmacht!

Noch erwähnenswert und wirklich Klasse finde ich Carries Beschreibung der regionalen Küchen der USA, von der kalifornischen Küche, über die indianische und Tex-Mex-Küche, von der Nordwestlichen Pazifikküste über den mittleren Westen in den Osten zu den Amish aus Pennsylvania, bis hin in die klassische Südstaatenküche mit ihrem phantastischen Cajun- und Creole-Style, alles phantastisch erzählt und in ihren Ursprüngen beschrieben.

Oooooh, ich vergaß natürlich die vielen wunderbaren Adressen für amerikanische Lebensmittel etc. am Ende des Buches, da war auch ich direkt stöbern ! Hier sind einige davon:  www.us-food.de , www.americansoda.de, www.usfoodz.de! Viel Spaß beim Stöbern!

Fazit:

Das Buch von Carrie Solomon ist ein absolutes „Must-Have“ für alle Liebhaber und Freaks der nordamerikanischen Küche! Ich als absoluter USA-Freak finde es absolut gelungen!

So frühstückt die Welt

Hallo Ihr Gerne-Esser und Viel-Kocher da draussen!

Es geht auf Feiertage zu und was liegt an solchen Tagen näher als ein ausgedehntes Familien-/ Freunde-Frühstück ! ? ! ?

Und dazu habe ich eine wunderbare Buchneuvorstellung für Euch, wobei ich hier gleich zu Anfang sagen muss, das Kochbuch hier die falsche Bezeichnung wäre…….

 

Copyright (c) by Delius Classing
Copyright (c) by Delius Classing

So frühstückt die Welt – Rezepte und Geschichten, von Melanie Jonas / Margitta Schulze Lohoff / Holger Talinski / Diana Müller. Erschienen bei Delius Klasing.

160 Seiten, 139 Farbfotos. € 19,90 ISBN 987-3-667-10136-5

 

Frühstück muss nicht immer eintönig sein, uns Deutschen sind wohl Brot, Brötchen, Käse, Wurst, Marmelade, Ei & Co. die wichtigsten Frühstücks-„Utensilien“, aber da ist noch so unglaublich vieles mehr, sogar hier bei uns in Deutschland! Und nach Monaten intensiver „kulinarischer Recherchen“ ist dies Buch entstanden. Natürlich ist es nicht in der Lage, diesen Status Quo für die ganze Welt zu geben, aber zumindest für einige „auserwählte“ Nationen.

Und auf Grund unserer wunderbaren, multikulturellen Gesellschaft, ist es überhaupt nicht mehr nötig, hierfür durch die ganz Welt zu fliegen. Das Gute liegt so nahe!

Die Autoren lernten Frühstückskulturen aus aller Welt kennen, fragten die „Köche & Köchinnen“ nach ihren ganz persönlichen Geschichten, sie reisten quasi auf Tellern durch die Welt!

Das Buch umfasst drei Kapitel, „Deutschland“, „Europa“ und „Welt“. Zu den rund dreißig wunderbaren Rezepten wie Franzbrötchen mit Streuseln aus Deutschland, gesellen sich Litauische Pfannkuchen, Pochierte Eier oder Neujahrssuppe mit Reiskuchen, Wan-Tan-Suppe, Ochsenleber-Schmortopf aus Simbabwe und Kochbananen aus Brasilien dazu.

Alles gekrönt von wunderschönen Geschichten aus aller Welt rund um die wichtigste Mahlzeit des Tages.

Die vier Autoren haben mit diesem Buch, wie bereits eingehend beschrieben, nicht nur ein Kochbuch geschaffen, das will es auch nicht sein; sie stellen Foodies, Blogger und andere kulinarische Experten mit ihren ganz persönlichen Frühstückslieblingen und deren Geschichten vor!

Ich hab angefangen es zu lesen und hab es nicht mehr weglegen können, bevor ich es „durch hatte“, es ist einfach wunderbar interessant, kurzweilig und teilweise auch ein wenig wundersam zu erfahren, wie andere Kulturen des Morgens frühstücken, naja und so ganz nebenbei gibt es auch noch total coole Rezepte!

Fazit:

Das ist ein Buch für „Frühstücker“ und alle die es werden wollen, alles andere ist kalter Kaffee! Und obendrauf gibt es noch ein paar tolle Links, aber seht einfach selbst!

Berlintidbits                       FräuleinKimchi

Gaumengold                      Kantine Neun