Das Buch vom Brot

Hallo Ihr Gerne-Esser, lecker Bäcker und Kochbuchverrückten da draußen!

Es ist mal wieder Zeit für eine Liebeserklärung, eine neuerliche Ode ans Brot, an handwerklich und ehrlich hergestellte Backwaren, an Brot, das seine Herkunft nicht irgendwelchen Enzymen, sondern vielleicht einem Vorteig und ganz viel Zeit verdankt!

Entgegen dem, was eine Discounterkette in ihren Werbespots verspricht, es ist ein Schlag ins Gesicht einer jeden ehrlichen Handwerksbäckerei!

Ich schweife gerade wieder etwas sehr weit aus, aber bei solchen Themen werde ich immer sehr emotional, ich verachte es einfach zutiefst wie agressiv hier auf gut deutsch gesagt gelogen wird!

So, genug der Ausschweifungen, jetzt zu einer DER ultimativen Liebeserklärungen an das Brot, hier ist es endlich:

Copyright (c) by Phaidon
Copyright (c) by Phaidon

Éric Kayser

Larousse

Das Buch vom Brot – Selbst gebacken

320 Seiten Hardcover

Mit über 700 Abbildungen

Format 18 x 27 cm

€ 29,95 (D) / € 30,80 (A)

ISBN 978-3-944297-19-4

 

Éric Kayser, einer der besten Bäcker Frankreichs, besitzt unter dem Namen Maison Kayser mehr als 80 Bäckereien weltweit. Kaysers Philosophie des Brotbackens, ist eine hohe, es wird stets mit Vorteigen gearbeitet, eine Art der Brotherstellung, die noch als echtes Handwerk verstanden und gelebt wird!

Endlich gibt Éric Kayser, der berühmte französische Meisterbäcker sein Wissen unter der Schirmherrschaft des französischen Herausgebers Larousse preis.

Das Buch enthält vom einfachen Landbrot über glutenfreies Schwarzbrot und leckere Croissants, bis hin zum Brot mit Gorgonzola und Walnüssen über 80 Rezepte, bei denen für jeden Anlass und Geschmack das passende dabei sein dürfte.

Gestartet wird mit den Grundlagen von Mehlsorten , Fermentation, über Backwerkzeug, Sauerteig, Vorteige und einem ganz tollen Kapitel mit dem Namen „Aus Fehlern lernen“

Im nächsten Kapitel geht es um Brote mit Tradition, hier gibt es die französischen Klassiker vom Boule über´s Ficelle, das Épi und den Zopf bis hin zu den klassischen Formbroten wie dem Gespaltenen, dem Zopf, dem gedrehten oder der Schleife.

Im dritten Kapitel kommen wir zu den Brotspezialitäten, hier wird es jetzt auch international, vom Maisbrot, dem Brot mit Kamut, Rosmarinfocaccia, Ekmek, Bagels, Sesambrötchen, Kreuzbrot und vielen mehr, gibt es köstliches rund ums Brot aus der ganzen Welt!

Kapitel vier betört mit phantastischen Bio-Broten aus Natursauerteig, wie Steinmühle-, Dinkel- oder Einkornbrot.

Im fünften Kapitel gibt es Brote mit Extras, vom Brot mit Haselnüssen und Butte, Grüntee & Orange, Feigen, Kurkuma oder Sesam, der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Kapitel sechs widmet sich den Brotsorten mit Ölteigen, vom Ciabatta bis zum wunderbaren Fougasse oder dem Brot mit getrockneten Tomaten.

im vorletzten Kapitel geht es um süße Brote & Gebäck, vom Brioche, dem Milchbrötchen, den Croissants, dem Vanillebrötchen oder dem Pain chocolat, hier gibt es das passende für das Sonntagsfrühstück zuhause!

Im letzten Kapitel gibt es das was uns zum Frühstück das liebste ist, unsere Brötchenin vielen Sorten und Variationen.

Alle Rezepte „Step-by-Step“ bebildert, absolut zum Thema passendes Layout und tolle Fotos! Für einen Brotfreak wie ich es bin ist dieses Buch ein wahre Offenbarung!

Fazit:

Das ist das perfekte Buch für Back-Anfänger und alle professionellen Zuhause-Bäcker! Besser und fundierter geht es nicht!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.