Die Küche Venedigs

So Ihr Herdakrobaten und Schneebesenschwinger, nachdem es jetzt jede Menge süßes in Toms Kochbuchblog gab, ist es heute mal wieder Zeit für etwas anderes……..

Heute gibt es Cucina italiana in einer ganz besonderen Form und in einem ganz phantastischen neuen Kochbuch aus dem Knesebeck-Verlag in Form von traditioneller venezianischer Küche!

Und hier ist es auch gleich:

Copyright (c) by Knesebeck Verlag

Copyright (c) by Knesebeck Verlag

Katie & Giancarlo Caldesi

Die Küche Venedigs

Traditionelle Rezepte neu entdeckt

Knesebeck Verlag

19.7 x 24.6 cm, gebunden,

272 Seiten,

200 farbige Abbildungen

Übersetzt von Barbara Holle

ISBN 978-3-86873-811-7

€ 29,95

 

Ich habe ja so einige „Italiener“ in meinen Buchreihen stehen, aber ein venezianisches ist bisher noch nicht dabei.

Der erste Eindruck war gleich prägend; beim Ersten durchblättern und studieren der Rezepte, stellt man ganz schnell fest, das die venezianische Küche eine ganz andere als die klassische Italienische ist, klar hat sie sich angepasst, aber man spürt noch immer den Einfluss Jahrhunderte während der Handelsbeziehungen in die ganze Welt, leider gibt es heute in der Calle degli Spezieri (der Gewürzgasse) nur noch einen großen wunderbaren Gewürzladen. Leider geriet diese kulinarische Vielfalt ab der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts bei den venezianischen Köchen in Vergessenheit…….

Aber wie es überall ist, so kann man auch heute noch abseits der klassischen Touristenrouten eine Zeitreise ins historische Venedig und seine Küchen unternehmen, man muss nur danach suchen!

In einem alten venezianischen Kochbüchlein gibt es eine nennen wir es Gewürzmischung mit dem Namen „Feine Gewürze für Speisen aller Art“, sie war eine Mischung aus Pfeffer, Zimt, Ingwer, Gewürznelken und Safran, die als „milde Gewürze für viele gute und feine Speisen“ angepriesen wurde; allein hier spürt man die weitreichenden Handelsbeziehungen!

Copyright (c) by Bistrot De Venise

Copyright (c) by Bistrot De Venise

Im Buch findet man die gelungensten Interpretationen aus diesem Büchlein, die Giancarlo mit den Köchen des Bistrot de Venise nachempfunden und ausprobiert hat!

Einfach phantastisch!

Die Kapitel:

  • In der Bar (hier gibt es Cocktails und klassisches Bar-Food von Auberginenbällchen über Crostini mit Ricotta und Walnusspesto bis hin zu Sadinen mit süß-sauren Zwiebeln und Pinienkernen und wunderbarem Fritto misto)
  • Beim Bäcker (eines meiner Lieblingskapitel, hier gibt’s alles vom pikanten Hefebrötchen bis zum Strudel mit Steinpilzen und Asiago)
  • Im Pasta-Laden (unglaublich gute Pasta von Bigoli in Zwiebel-Sardinen-Sauce oder Dinkelspaghetti mit Pilzen und sahniger Parmesansauce bis hin zu köstlichen Kürbis-Gnocchi mit würzigem Lammragout, was für eine Offenbarung)
  • Brühen, Reis, Bohnen und Suppen (die klassischen Brühen von Fumetto di pesce bis zur Soffritto und von der Graupensuppe mit Kastanien und Pancetta zu den klassischen Risotti mit Zitrone und Prosecco oder Risotto mit Hähnchenfleisch und vieles, vieles mehr! Was für eine wunderbare Fundgrube!)
  • Auf dem Markt von Rialto (Gemüse in allen Varianten, ob als Frittata, aus dem Ofen oder blanchiert, von Auberginen über Paprika bis hin zu Zucchini in allen erdenklichen Varianten, aber immer unglaublich lecker!)
  • Auf dem Fischmarkt (Venusmuscheln, Schwertmuscheln, Steinbutt, Seebarsch oder schwarze Seppie, das ist ein wahres Eldorado für alle Liebhaber außergewöhnlicher Kreationen!) und dann kommt ……
  • Beim Metzger (Wildgeflüger aus der Lagune, die berühmte Fegato alla veneziana oder Truthahnbrust mit Asiago und Südtiroler Speck und die passenden Saucen wie eine Agliata per carne……..die hab ich übrigens heute direkt ausprobiert, sie ist einfach nur der Hammmer!)
  • In der Konditorei (Göttlich und süß wird´s hier, Krapfen mit Mandelcreme und Kirsch-Coulis oder Mandelmilchreis mit Kardamom und Orange sind Hüftgold in Reinform und einfach unwiderstehlich gut, und darauf gibt es jetzt gleich erst mal einen Sgroppino, den Zitroneneis-Cocktail mit Wodka und Prosecco)

Fazit:

Das Buch ist eine wunderbare geschichtliche und kulinarische Reise durch Venedig! Ein absolutes Muss für jeden Liebhaber der italienischen, bzw. venezianischen Küche! Es ist einfach wunderbar geworden!

Die Autoren:

Katie und Giancarlo Caldesi haben eine Passion für die italienische Küche und besitzen zwei Restaurants und eine italienische Kochschule in London, wo sie an der Seite der bekanntesten Köche Italiens seit über 15 Jahren unterrichten. Dieses ist ihr siebtes Kochbuch.

Teil mich mit ......Pin on PinterestShare on StumbleUponEmail this to someoneTweet about this on TwitterShare on TumblrShare on Google+Share on LinkedInPrint this page

Kommentar verfassen