Paris in meiner Küche von Rachel Khoo

Hallo Ihr Herdakrobaten, Kellnerquäler und Kochbuchfreaks !

Heute gibt´s bei kochbuch.tips ein Buch, in das ich mich direkt verliebt habe (ihr werdet jetzt alle sagen, naja typisch Koch, nur weil es eine bildhübsche Köchin geschrieben hat), nein, dieses mal ist es nicht so, das ist für mich definitiv eines der Kochbücher der letzten Jahre!

Geschrieben hat es eine geniale Köchin, ihres Zeichens Wahl- Pariserin, die es sich zum Ziel gemacht hat, die klassische französische Küche auch einem jüngeren, oder jungem Publikum nahe zu bringen und schmackhaft zu machen. Sie ist aufgebrochen und hat 120 französische „Klassiker“ in der winzig kleinen Küche ihrer Pariser Wohnung neu interpretiert und entstaubt! Und das in einer Lebensfreude und Leichtigkeit die ihresgleichen sucht. Das Buch vereinigt ihren Charme, ihre ganze Lebensfreude und Experimentierfreudigkeit in sich, es macht einfach unglaublich Spaß, zwischen den Rezepten auch ihre Geschichten vom Pariser Alltag zu lesen, manchmal meint man mitten im Marché Bastille zu stehen und die wunderbaren Düfte von frischem Fougasse oder wunderbarem Comté einzuatmen, einfach phantastisch!

So, aber jetzt zu unserer „bildhübschen Wahl- Pariserin“, es geht um, na wen wohl…….Vorhang auf für………

9783831022601-2Rachel Khoo und ihr Buch Paris in meiner Küche – 120 fabelhafte Rezepte für jeden Tag, erschienen bei Dorling Kindersley.

Und jetzt endlich zum Buch:

Ich hab´s einfach mal aufgeschlagen und bin direkt im Elsaß gelandet. Rachels Interpretation des „choucroute Alsacienne“ ist einfach phantastisch und ganz weit entfernt von der klassischen „Ein- Topf- Methode“, das Kraut hat einen leichten Biss, der Schweinebauch eine knusprige Schwarte! „Magnifique“ werden die beiden Gäste des kleinsten „Restaurant parisienne“ wohl jubiliert haben.

Dieses Gefühl von ungezwungenem und lustvoll kreativem Kochen zieht sich wie ein roter Faden durch Rachels Buch.

Einfache, aber wunderschöne und ausdrucksstarke Fotos begleiten Rachels Interpretationen französischer Klassiker auf eine Art und Weise, die einen schlichtweg dazu auffordert, sich schnellstens in die eigene Küche zu begeben und ihre Rezepte auszuprobieren.

Ihr „Croque Madame Muffins“ ist von solch einfacher Genialität, daß es mir beim Gedanken an die „zärtliche Verbindung“ von Sauce Mornay und Comté die Geschmacksrezeptoren jubilieren lässt, das ist pure Lust am Essen!

Rachel beim Pochieren ihrer „Iles flottantes“ zuzusehen, ist eine ähnliche Augenweide, wie der anschließende Genuß der selbigen. Zarte Baisernocken mit Mandelkrokant in göttlicher Créme anglaise badend,………wer kann da schon „non merci“ sagen !

Mehr zu den Rezepten gibt es jetzt nicht, erkocht Euch selbst dieses Buch und Ihr werdet sehen und vor allem schmecken wie genial Rachel ist!

Die Rezepte reichen von der Alltagsküche übers Picknick bis zum Dinner mit Freunden und Familie.

Im Anhang gibt es noch die nötigen Grundrezepturen, die jede Menge Spielraum zu eigenen Kreationen lassen.

Ganz zum Schluß gibt´s Rachels „Carnet d´adresses parisiennes“, quasi Ihr „Schatzkästchen“ an Einkaufstipps für Paris!bastille_puces1

Einfach magnifique !

Fazit:

Es gibt nicht mehr viel zu sagen, nur eines noch an dieser Stelle…….UNBEDINGT KAUFEN.

2 Gedanken zu „Paris in meiner Küche von Rachel Khoo“

  1. Stimmt. Ich habe das Buch, nachdem ich ihre Kochsendungen auf RTL Living gesehen habe. einfach genial die Frau und beeindruckend wie sie mit viel Liebe in ihrer Miniküche kocht. Band 2 steht schon auf meiner Buchliste unter „must have“ !

Kommentar verfassen