Robuchon

Hallo Ihr lebenslänglichen der Gastronomie, ……nein der Küche, hallo Ihr versierten Hobbyköche und Super-Foodies!
Es ist Sonntag Abend und mal wieder Zeit für ein ganz besonderes Kochbuch, nein eher für ein Ereignis, kann man ein Buch als Ereignis bezeichnen, erst recht dann wenn es vielleicht auch bereits vor vier Jahren zum ersten mal erschienen ist??

JA, das kann man, dieses Buch ist die Essenz, das auf den Punkt gebrachte Werk eines lebenslangen Wirkens !

Das Buch eines der größten unserer Zunft, es liefert Erfahrung aus mehr als einem halben Jahrhundert des Wirkens hinter dem Pass !

In 2011, das Jahr in dem es erschien, war es so etwas wie eine Bibel für mich, bewundernswert, anbetungswürdig………quatsch, nein, das mögen vielleicht die falschen Begriffe hierfür sein, aber trotzdem ist es eine DER Bibeln der Haute Cuisine, der klassischen französischen Küche, nicht umsonst hat es der Großmeister Alain Ducasse in die Serie seiner Grand Livre de Cuisine aufgenommen!

So, jetzt zu den Fakten……um wen geht es wohl? Natürlich um Joël Robuchon!

Und hier ist es auch endlich :

Copyright (c) by Matthaes-Verlag

Copyright (c) by Matthaes-Verlag

Robuchon

Die Klassiker

Grand Livre de Cuisine

Joël Robuchon

Matthaes-Verlag

460 Seiten, 1. Auflage

Hardcover​

ISBN ​9783875150582

 

Gott was ist dieses Buch für ein Hammer, jedes mal wenn ich darin lese und manchmal auch nur blättere, finde ich etwas neues, eine Technik hier, eine Nuance da, eine neue Kombination, einfach nur unglaublich schön! Natürlich sprechen wir hier nicht unbedingt von alltagstauglicher Küche für zuhause, aber durchaus von umsetzbaren Rezepturen für den versierten Hobbykoch!

111 phantastische und vor allem originale Robuchon-Rezepturen, darunter Klassiker wie die Taubenbrust mit Wirsing und Foie Gras, zu der seinerzeit die seidenweiche, butterschwere Kartoffelcréme gereicht wurde, die ihn so berühmt machte, oder die Jakobsmuscheln „Quiberon“, das heiße Foie-Gras-Schnitzel mit confierten Karotten und das getrüffelte Kalbsbries mit Spargel.

Für jedes einzelne Rezept/ Gericht gibt es Step-by step-Anleitungen mit Fotos, genauen Vorbereitungs- und Zubereitungsanweisungen.

Blättert man immer und immer wieder in diesem Meisterstück, so beginnt man zu verstehen, warum Robuchon bereits sehr früh, mit 31 Jahren als bester Handwerkskünstler Frankreichs ausgezeichnet wurde, nicht umsonst ist er einer der vier „Jahrhunderköche“ neben Witzigmann, Bocuse und Girardet.

Natürlich wurde er auch von Großmeister Siebeck leicht kritisch beäugt, als er mit seinen „Ateliers“ begann, aber Siebeck wusste und spürte bereits damals in 2004, das nur einer wie Robuchon es schafft, diese hohen Standards egal wo auf der Welt immer wieder neu zu definieren und zu halten! Nicht umsonst hatte keiner jemals so viele Michelin-Sterne (ich glaube insgesamt 18) für seine Restaurants wie Joël Robuchon!

Und das Buch dieses Jahrhundertkochs in den Händen zu halten, darin zu lesen, die feine Komplexität seine Rezepturen zu „erlesen“ ist für einen wie mich, der seinen Beruf täglich neu „liebt und lebt“ etwas ganz besonderes!

Die Kapitel:

• Vorspeisen (Amuse gueles, Suppen, kalte Vorspeisen und Salate, warme Vorspeisen)

• Fisch und Meeresfrüchte (Krustentiere und Muscheln, Fisch)

• Fleisch und Gemüse (Fleisch, Innereien und Wild, Geflügel und Kaninchen, Gemüse und Beilagen)

• Desserts (Kalte Desserts, Warme Desserts, Patisserie)

• Anhang (Grundrezepte, Fachbegriffe, Glossar der Produkte, Rezeptliste)

 

Fazit:

Ein absolutes muss für alle Liebhaber der klassischen Cuisine francaise, naja und für jeden Kochbuchverrückten natürlich auch !

 

 

2 Comments

on “Robuchon
2 Comments on “Robuchon
  1. Hallo lieber Tom, zugegeben, ich koche seit Jahren meine 5 Standards und ansonsten lasse ich kochen. Mir macht das einfach keinen Spaß. Kochbücher aber – die liebe ich! Ja, die schönen Bilder und die blumigen Rezepte und ach… da komm ich ins Träumen. Und wenn ich Glück habe, inspiriert es meinen Göttergatten und ich werde bekocht.

    Den Schmöcker Robuchon kenne ich nur vom Hörensagen, aber nach Deiner Rezension muss ich sagen: Vielleicht sollte ich den auch mal kaufen.

    Danke für den Tipp!
    Viele Grüße aus Wiesbaden, Bärbel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .