Schlagwort-Archive: südwest verlag

Einfach frisch kochen – Nils Egtermeyer

Einfach frisch kochen, so startet die heutige Buchbesprechung, klingt schon mal sehr verheißungsvoll, oder? Also Ihr Genusshandwerker da draußen, eigentlich bin ich ja kein sehr großer Fan dieser im TV omnipräsenten Köche – aber dieses Buch hier ist wirklich ganz fein gemacht und es bestätigt meine Meinung über den Autor Nils Egtermeyer, der ganz einfach sagt: In dieser schnelllebigen Zeit muss man sich den Luxus gönnen, frisch zu kochen“

Also, hier ist er, der Steckbrief zum Buch:

Einfach frisch kochen
Einfach frisch kochen
Photo Credit © by südwest Verlag

 

Nils Egtermeyer

Einfach frisch kochen

60 Rezepte für puren Genuss

Südwest Verlag

176 Seiten, 80 Farbfotos, 60 Rezepte

ISBN 978-3-517-09512-7

€ 19,99

Mich kann man auch kaufen und zwar hier !

 

Da hat er sich mal richtig „reingekniet“ der Herr Egtermeyer, ich muss schon sagen, das Buch strotzt nur so vor Kreativität und vor allem vor Frische. Tolle Rezepte mit meist vier bis fünf Grundprodukten, unkompliziert in der Zubereitung und mit der Garantie für maximalen Genuss. Frisch, knackig und schnörkellos eben.

Denn merke: Je besser und frischer die Grundprodukte sind, desto weniger Verarbeitung ist nötig. Absolut wichtig finde ich, das der Fokus auf dem Eigengeschmack der verwendeten Lebensmittel liegt und nicht alles mit übermäßig-unsinnigen Würzmischungen zugekleistert wird – manche können doch gar nicht mehr ohne diesen Schrott!

Sein neues Kochbuch widmet Nils Egtermeyer allen aktiven Menschen, die eben nicht die übermäßige Zeit zum Kochen haben, aber dennoch maximalen Geschmack erwarten.

Aber vor allem macht er Mut zur Improvisation, das ist doch erst das, was das Kochen zum Erlebnis macht, denn merke: Das Kochen fängt an, wo das Rezept aufhört!

Tipps und Tricks zum Pimpen der Gerichte, zum Abspecken oder variieren und für cleveres kombinieren machen das Kochen noch abwechslungsreicher und lassen genug Zeit für den entspannten Genuss.

Der Inhalt:

Vorab – Weniger ist mehr, Die Produkte sind die Stars, Must Haves für die Küche, Tipps und Tricks zu Einkauf und Qualität

Rezepte – Suppen und Salate, Klein und vorab, Vegetarisch und Co., Fleisch und Geflügel, Fisch und Meeresfrüchte, Cremig und süß

Anhang – Menüvorschläge, Rezeptregister, Vita Nils Egtermeyer

 

Fazit:

Frische, schnörkellose, einfache aber unglaublich leckere Küche für zuhause – für jeden ist etwas dabei! Das Kochbauch macht einfach Spaß!

Pink Elephant Cooking

So, Ihr Foodies, Gerne-Esser und hoffentlich alle Gesund-Leber da draußen.

Ich hab mir dann mal gedacht, da es ja gestern schon ziemlich „veggie“ los ging, mach ich doch mal eine (fast) komplett „grüne“ Woche draus!

Weiter geht es heute mit einem Ping-Pong zwischen Yoga-Matte und Esstisch, wie ich finde ein total cooles und verrücktes Kochbuch-Konzept zum Thema vegane Ernährung.

Das Intro dieses mal etwas kürzer, hier ist es:

Copyright (c) by Südwest-Verlag
Copyright (c) by Südwest-Verlag

Pink Elephant Cooking

Vegane Rezepte und Yogi-Weisheiten

Paperback, Flexobroschur, 144 Seiten, 19,0 x 24,0 cm,                          150 Farbfotos

Südwest-Verlag

ISBN: 978-3-517-09303-1

                                                                      € 19,99

Pink Elephant Cooking heißt Obst und Gemüse so zuzubereiten, dass es köstlich schmeckt und dem Körper Energie gibt. Die Rezepte von Pink Elephant sind: vegan, zuckerfrei, sojafrei (yeah)!, rohkostreich, Superfood-gespickt und Freestyle.

Flippo und Heather, selbst Yoga-Trainer, führen mit ihren Gerichten durch den Yogi-Alltag: von Kitchen-Must-Haves wie Liebe, Öle, Gewürze, Kräuter, Pestos, Saucen und einer guten Vorratskammer zum Yogi-Breakfast aus Shakes, Fruit Smoothies und Green Smoothies bis hin zu Live Food und Raw Food. Leckere Gerichte für die Off Days sind genauso mit dabei wie göttlich Süßes und Menüs für Freunde.

Und jetzt zum Buch, absolut passendes, flippiges Layout, super Infos zu den Themen Yoga und Ernährung, nicht langweilig, eher spannend und hochinformativ!

Der Pinki Style, was macht ihn aus?? Saisonal, regional und manchmal auch exotisch.

Diese kunterbunte Küche basiert auf sechs Säulen, Vegan, Zuckerfrei, Sojafrei, Rohkostreich, Gespickt mit Superfood und die wie ich finde wichtigste Säule: Freestyle, ich finde es total klasse mich nicht immer festlegen zu müssen, einfach mal den Dingen den Lauf lassen und sehen was am Ende dabei herauskommt, vorhandene Rezepte müssen variierbar sein !

Kitchen Must Haves & Die Pinki-Vorratskammer, was sollte im Kühlschrank sein, womit wird gewürzt, Öle und Essige, was gibt der Kräutergarten her und womit wird, wenn überhaupt gesüßt?

Dann geht es endlich an den Start, Yogi Breakfest mit Shakes, Smoothies und Go Green Smoothies.

In den Rezepten gibt es immer wieder Erläuterungen zu den Verbindungen und Bedeutungen in der Yogalehre, und das Pinkipedia mit coolen Infos zu den Lebensmitteln, oder wusstet Ihr, das ein Granatapfel genauso viele Kerne haben soll wie das Alte Testament Gesetze?? Exakt 613 !

Weiter geht es mit Yogi on the Road, Aufstrichen, Snacks und Salaten und zwei super Pikipedia-Tabellen im Kapitel Raw Foods & Salate, zu häufig verwendeten Sprossen und Kernen und allem wissenswerten dazu.

Im Kapitel Mahlzeit ! geht es um kochen für Freunde und Suppen, von Tacos Olé über Nutty Mangold bis Fried Kürbis Gyoza gibt es hier richtig gute vegetarische und vegane Rezepte mit hohem Spaß-Faktor!

Im letzten Kapitel, den Götterspeisen gibt´s dann auch noch süßes für die Süßen, das darf natürlich auch in einem veganen Kochbuch nicht fehlen!

Fazit:

Pink Elephant Cooking ist vegane Lebensweise verbunden mit ein wenig Yoga und ganz hohem Spaßfaktor! So macht vegan-cooking wirklich Spaß! Bravo!